SpeedSkatingNews [.info]

All about ice speed skating - news, results and statistics

Posts Tagged ‘ISU’

DESG-News vom 19.März 2004

Friday, March 19th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Einzelstrecken-WM in Seoul: DESG wieder sehr erfolgreich

Mit drei Weltmeistertiteln bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Seoul (Südkorea) war die Deutsche Eisschnellauf-Gemeinschaft unter 18 teilnehmenden Ländern einer der erfolgreichsten Verbände.
Detaillierte Berichterstattung zu den Wettkämpfen siehe Nachrichtenagenturen; Hintergrundinformationen und Stimmen außerdem auf desg.de.

Shorttrack: 33 Länder bei WM in Göteborg

Shorttracker brauchen langen Atem: Ihre internationale Saison begann nicht nur drei Wochen vor jener ihrer 400-m-Bahn-Kollegen, sie dauert auch länger: Von Freitag bis Sonntag ermitteln sie in Göteborg ihre Weltmeister. Für die erstmals in Schweden stattfindenden Shorttrack-Welttitelkämpfe haben 150 Läufer aus 33 Nationen gemeldet.

Deutschland geht mit je zwei Einzelläufern sowie einer ... [more]

Stimmen zu geplanten Änderungen beim ISU-Kongress

Thursday, March 18th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Eisschnelllauf im Wandel – Stimmen zu aktuellen und geplanten Änderungenim Reglement vor dem ISU-Kongress in Scheveningen

Panow: Viel Neues im Gespräch, aber nicht alles wird so kommen

desg.de im Gespräch mit German Panow (Russland), Vorstandsmitglied (Council Member) des Weltverbandes ISU und Verbindungsmann zur Trainerkommission (Coaches Commission)

Herr Panow, die “Coaches Commission” hat sich in Seoul zusammengefunden. Mit welchem Ergebnis?

Das Trainermeeting hatte eine ungewöhnlich gute Beteiligung, 40 Trainer aus allen anwesenden Eis-Nationen, Es ist aber nicht seine Aufgabe, Beschlüsse zu fassen. Die Trainer geben ihr Fachurteil zu den vorgeschlagenen Änderungen ab und leiten es weiter in ihre Verbände, für ... [more]

Grüße aus Seoul – Teil 1

Wednesday, March 10th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Matthias Opatz berichtet für desg.de aus Seoul

WM-Tagebuch- Mittwoch

Abflug nach Seoul via Frankfurt und Amsterdam – mehr als eine Tagesreise, denn – die Zeitverschiebung hinzugenommen – die Ankunft erfolgte erst am nächsten Tag. Doch langweilig wars nicht. In Amsterdam stießen einige holländische Journalistenkollegen hinzu, so dass es erstmals Gesprächsstoff gab. Zum Beispiel über die sonderbare Preisgestaltung mancher Fluggesellschaften. Denn, wie sich herausstellte, waren die Niederländer gar nicht in Amsterdam dazugestoßen, sondern in Düsseldorf losgeflogen. Der Non-Stop-Flug ab Amsterdam wäre einige Hundert Euro teurer gewesen als die Verlagerung ab Düsseldorf.

Kaum hatten wir in Seoul koreanischen Boden unter den Füßen, ... [more]

DESG-News vom 08.März 2004

Monday, March 8th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Einzelstrecken-WM in Seoul: Der Countdown läuft

Am Freitag beginnen in Seoul (Südkorea) die Einzelstrecken- Weltmeisterschaften, bei denen zehn Entscheidungen fallen, je fünf bei den Damen und Herren. Das deutsche Team ist seit Freitag (Ortszeit) in Seoul und hat sich mit den örtlichen Gegebenheiten arrangiert. “Nach anfänglichen kleinen logistischen Problemen der Organisatoren klappt jetzt alles soweit”, sagt der DESG-Eisschnelllauf-Cheftrainer Helmut Kraus (Unterföhring), “die Halle ist allerdings sehr kalt, um null Grad. Aber draußen wird es jetzt freundlicher mit Plusgraden, dann wird es hoffentlich auch an der Eisbahn etwas wärmer. Als wir ankamen, waren draußen bis minus acht Grad und ein hässlicher ... [more]

DESG-News vom 02.03.2004

Tuesday, March 2nd, 2004 Under: Eisschnelllauf
Ein neuer Name auf dem Siegertreppchen: Jenny Wolf

Jenny Wolf setzte am Sonntagabend in Heerenveen den Punkt aufs i: Der erste deutsche Weltcupsieg in einem 100-m-Rennen war zugleich der erste für die 25jährige Berlinerin.

Zuvor hatte Anni Friesinger die 1500 Meter beim Weltcup-Finale und im Gesamt-Weltcup gewonnen, Claudia Pechstein die 3000 und 5000 Meter sowie den Weltcup auf den langen Strecken. Ambitionen auf eine WM-Medaille in Seoul unterstrichen auch die 5000-m-Zweite Gunda Niemann-Stirnemann sowie die 500-m-Dritte Monique Garbrecht-Enfeldt.

Nach dem Weltcup-Finale nominierte die Deutsche Eisschnellauf- Gemeinschaft elf Läufer für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften vom 12 bis 14. März ... [more]

DESG-News vom 25.02.2004

Wednesday, February 25th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Rund um den Inzeller Weltcup: Vom rotem Himmel bis zum Rekord

Die vorletzte der acht Weltcupstationen der Saison 2003/04, einer von zweien unter freiem Himmel, ist Geschichte. Inzell erlebte bis auf Niederschlag innerhalb von drei Tagen fast alles, was Freiluftbahnen bieten können: Frost und Föhn, Böen und Windstille, Sonnenschein und (sogar rot) verhangenen Himmel. Am Ende auch noch sportliche Höchstleistungen, als Lokalmatadorin Anni Friesinger den 18 Jahre alten Freiluft-Weltrekord der Dresdnerin Karin Kania-Enke über 1500 m knackte.

* * * * * Inzeller Eiskristalle * * * * *

ABSAGE.
Nach Christian Breuer (Grefrath) hat mit Dino Gillarduzzi (... [more]

DESG-News vom 11.Februar 2004

Wednesday, February 11th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Jetzt sind nochmal die Sprinter am Zuge

Nachdem in Hamar die Mehrkämpfer ihren letzen Höhepunkt für sich hatten, kommen am Wochenende beim Weltcup im norditalienischen Klobenstein (Collalbo) auch die Sprinter noch einmal “unter sich” zum Zuge. Bei den anschließenden letzten beiden Weltcups in Inzell (20.-22. Februar) und Heerenveen/Niederlande (27. bis 29. Februar) sind ebenso wie bei den Einzelstrecken-WM in Seoul/Südkorea (12. bis 14. März) Sprinter und Langstreckler gemeinsam von der Partie.

Beim Sprint-Weltcup in Klobenstein wird die DESG von sechs Damen und fünf Herren vertreten. Angeführt wird das Aufgebot von Vorjahres-Weltcupsiegerin und 500-m-Weltmeisterin Monique Garbrecht-Enfeldt (Berlin). ... [more]

DESG News vom 28.01.2004

Wednesday, January 28th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Monique Garbrecht-Enfeldt auf dem Weg zurück an die Spitze

Monique Garbrecht-Enfeldt (Berlin) sorgte bei ihrer diesjährigen Weltcup-Premiere nach überstandener Knieverletzung für das beste deutsche Ergebnis im Sprint-Weltcup dieser Saison. Nach einem dritten und einem zweiten Platz über 1000 Meter sagte Garbrecht der dpa: “Das gibt mir weiteren Auftrieb für die Vorbereitungen auf die Einzelstrecken-WM im März in Seoul.”

Auch die Berlinerinnen Jenny Wolf (über 500 Meter) und Pamela Zöllner (500 und 1000 m) liefen klar in die internationalen Top-Ten, Dino Gillarduzzi (Inzell) behauptete seine Position in der A-Gruppe. Lediglich Sabine Völker blieb deutlich unter den Erwartungen ... [more]

DESG-News vom 13.Januar 2004

Tuesday, January 13th, 2004 Under: Eisschnelllauf
EM in Heerenveen: Friesinger-Show

Anni Friesinger (Inzell) sorgte bei den Mehrkampf-EM in Heerenveen (Niederlande) für einen eindrucksvollen Auftakt ihrer bislang beispiellosen Vier-Meisterschaften-Tournee. Nach ihrem WM-Titel reiste die dreifache Einzelstrecken-Weltmeisterin von Berlin am Montag direkt weiter nach Nagano, wo sie am Wochenende erstmals an einer Sprint-WM teilnimmt. Danach stehen noch die Mehrkampf-WM in Hamar sowie die Einzelstrecken-WM in Seoul auf ihrem Wettkampfprogramm.

Auch die anderen deutschen Starter überzeugten. Vize-Europameisterin Claudia Pechstein (Berlin) gewann ihre siebente EM-Medaille seit 1996. Eine über sich hinauswachsende Lucille Opitz (Berlin) lief sich als Siebente in die erweiterte europäische Spitze. Obwohl sie ... [more]

DESG-News vom 18.November 2003

Tuesday, November 18th, 2003 Under: Eisschnelllauf
Weltcup in Erfurt: Erfolg für Sportler und Veranstalter

Fast 3000 Zuschauer an den beiden Weltcup-Tagen von Erfurt, am Sonntag mussten 200 Fans angesichts der “Ausverkauft!”-Schilder gar mit einer Audio-Übertragung vor die Halle Vorlieb nehmen – außerhalb von WM und EM eine sonst nur in Holland denkbare Situation für eine Sportart, die mitunter eine Randsport genannt wird. Mit ihren Leistungen bewegten sich die Eisschnellläufer aus 20 Ländern aber alles andere als am Rand, sondern an der Weltspitze.

Ein ums andere Mal fielen Bahnrekorde, persönliche Bestleistungen oder das, was man Tiefland-Bestleistungen nennt (die schnellen Hochlandbahnen Calgary und Salt Lake laufen dann ... [more]