SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Weltcup’

Alexej Baumgärtner beendet aktiven Leistungssport

Thursday, October 1st, 2015 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDer Chemnitzer Eisschnellläufer Alexej Baumgärtner zieht sich aus dem aktiven Leistungssport zurück. Als Hauptgrund für seine etwas unerwartete Entscheidung nennt der Langstreckenläufer gegenüber SpeedSkatingNews: “Ich habe einen Studienplatz für Medizin an der TU Dresden erhalten und bin sehr froh darüber, mein Wunschstudium in unserer Landeshauptstadt antreten zu dürfen.”.

Zuletzt trainierte Alexej Baumgärtner im niederländischen Team Stressless. Auch wenn die großen erhofften sportlichen Erfolge dort ausblieben, lernte er andere Trainingsmethoden kennen und schätzen. Durch die Veränderungen der sportliche Ausrichtung im Team um Bart Veldcamp, musste der Chemnitzer Sportler das Team wieder verlassen. “Nachdem was ich letztes Jahr bei Team Stressless erlebt ... [mehr]

Hochzeitsreise nach Hawai

Sunday, August 9th, 2015 Under: Eisschnelllauf

“Wenn ich die Augen zu tue, bin ich in Honolulu”, träumte der niederländische Eisschnelllauf-Olympiasieger Jorrit Bergsma nach dem Motto des Rotterdamer Nachtdichters Jules Delder. Jorrit träumte lange und beschloß das Preisgeld, daß er beim Weltcupfinale in Erfurt gewonnen hat, für seine Hochzeitsreise nach Hawai auszugeben.

An diesem Wochenende (2./3. Mai) heiratete der Friese im US-Bundesstaat North-Carolina seine Verlobte, 500 m-Weltmeisterin Heather Richardson. Anschließend düst das frisch gebackene Ehepaar in die Flitterwochen nach Hawai. Das frisch vermählte und prominente Sportlerpaar wird sich dann im friesischen Dörfchen Aldeboarn unweit von Heerenveen niederlassen.... [mehr]

Für einen guten Zweck in den hohen Norden

Monday, March 9th, 2015 Under: Eisschnelllauf

(CM/Alta) Wer hätte das gedacht: Für einen guten Zweck nahm das niederländische Eisschnelllauf-Idol Ard Schenk zum ersten Mal nach 45 Jahren wieder an einem Wettkampf über dem Polarkreis auf Natureis in Norwegen teil. Der 70 Jahre alte dreifache Olympiasieger von 1972 hatte eine Einladung des niederländisch-belgischen Olympiasiegers von 1992, Bart Veldkamp, nach Alta in Nord-Norwegen angenommen, nicht als einziger – mit ihm vier andere ehemalige Oranje-Stars und sechs norwegische Eisschnelllauf-Ikonen.

Mit Schenk reisten sein Generationskollege Jan Bols, Yep Kramer (57), Vater von Sven, Bart Veldkamp, Ben van den Burg und Mark Tuitert in den hohen Norden. Dort ... [mehr]

Neuigkeiten auf SpeedSkatingNews.info

Sunday, August 31st, 2014 Under: SpeedSkatingNews.info

Der Sommer ist schon wieder vorbei und die nächste Saison steht unmittelbar bevor. Grund genug für uns, Euch über die letzten Änderungen und Erweiterungen auf SpeedSkatingNews.info zu informieren. Wir waren fleißig und haben auch in den warmen Monaten des Jahres an der Seite und den Statistiken ausgiebig gearbeitet.

Wenn man wie wir jahrelang intensiv an einem Projekt wie SpeedSkatingNews.info arbeitet geschehen unweigerlich zwei Dinge: zum einen wird die Datenmenge riesengroß und ist so etwas wie unser Schatz. Zum anderen sind wir unentwegt auf der Suche nach Verbesserungen und neuen Funktionen, um nicht immer “nur” noch mehr Ergebnisse hinzuzufügen.

Da wir ... [mehr]

Weltcup-Finale

Sunday, March 16th, 2014 Under: Eisschnelllauf

Am letzten Tag des Weltcup-Finales in Heerenveen blieben die großen Überraschungen aus.

Die 500m der Damen gewann die Russin Olga Fatkulina vor Jenny Wolf (GER) und Heather Richardson. Da die Koreanerin Sang-Hwa Lee auf die letzten beiden Weltcups verzichtete konnte Olga Fatkulina auch den Gesamtweltcup für sich entscheiden. Für Jenny Wolf war es der letzte Wettkampf ihrer Karriere. SSN wird ihr hierzu in den kommenden Tagen noch einmal einen eigenen Text widmen.

Bei den Herren war das Podium orange. Jan Smeekens verwies die Mulder-Brüder auf die Plätze 2 und 3. Der Chemnitzer Nico Ihle belegte wiederum einen hervorragenden vierten ... [mehr]

Weltcup-Finale in Heerenveen

Friday, March 14th, 2014 Under: Eisschnelllauf

An diesem Wochenende findet tradinonell das Weltcup-Finale in Heerenveen (Niederlande) statt. Startberechtigt sind die besten 24 (bzw. 20) Läufer im aktuellen Weltcup und der Gewinner der B-Gruppe beim letzten Weltcup.

Am ersten Tag gab es mit Ausnahme des Massenstarts der Frauen keine großen Überraschungen. Die 1500m gewann Ireen Wüst (NED) vor Lotte van Beek (NED) und Julija Skokova (RUS). Wüst sicherte sich damit auch den Gesamtweltcup über diese Distanz. Lotte van Beek konnte mit dem zweiten Platz am heutigen Tag die US-Amerikanerin Brittany Bowe noch auf den dritten Platz im Gesamtweltcup verdrängen. Die einzige deutsche Läuferin Monique Angermüller... [mehr]

Weltcup in Kolomna

Sunday, November 25th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBeim Weltcup an diesem Wochenende konnte die deutsche Mannschaft größtenteils mit guten Leistungen überzeugen.

Die beste Leistung im russischen Kolomna zeigte Claudia Pechstein mit einem Sieg über 3000m. Nachdem sie letztes Wochenende nur Platz 11 belegte, verwies sie heute die Tschechin Martina Sablikova und die Niederländerin Marije Joling auf die Plätze 2 und 3. Die Erfurterin Stephanie Beckert belegte nach ihrem Sieg in der letzten Woche den undankbaren vierten Platz. Isabell Ost und Bente Kraus erreichten in der B-Gruppe mit persönlichen Saisonbestzeiten die Plätze 8 und 13.

Einen Tag zuvor gewann Marrit Leenstra (NED) die 1500m vor Jekaterina Sjikhova (RUS) ... [mehr]

Gold für das deutsche Damen-Team

Sunday, November 18th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto Am letzten Tag des Eisschnelllauf-Weltcups in Heerenveen konnten die Frauen im Team-Pursuit einen Sieg erringen. Dies ist aber leider der einzige Lichtblick vom heutigen Wettkampftag.

Das deutsche Frauen-Team mit Claudia Pechstein, Stephanie Beckert und Isabell Ost gewann mit mehr als einer Sekunde Vorsprung den Team Pursuit. Platz 2 ging an die Niederlande und Platz 3 an das Team aus Kanada.

Der Japaner Joji Kato konnte den 2. Lauf über 500m in 34,98 Sekunden für sich entscheiden und verwies Jan Smeekens (NED) und Tae-Bum Mo (KOR) auf die Plätze 2 und 3. Nico Ihle konnte in der B-Gruppe seine ... [mehr]

Bronze im Doppelpack

Saturday, November 17th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto Am zweiten Tag des Weltcups in Heerenveen konnte das deutsche Team zweimal die Bronze-Medaille gewinnen.

Über 500m der Damen, ging der Sieg wieder deutlich an die Koreanerin Sang-Hwa Lee. Die US-Amerikanerin Heather Richardson belegte erneut den zweiten Platz und Jenny Wolf konnte sich auf Platz 3 vorarbeiten. Während Jennifer Plate in die B-Gruppe absteigt, gelang der Thüringerin Judith Hesse mit Platz 2 und Platz 5 in der B-Gruppe der Aufstieg in die A-Gruppe. Denise Roth belegte einen guten 7. Platz in der B-Gruppe.

Nach dem 11. Platz über 3000m fand Claudia Pechstein zu alter Stärke zurück und erreichte einen ... [mehr]

Licht und Schatten

Friday, November 16th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto Der erste Tag beim Weltcup in Heerenveen verlief für die deutsche Mannschaft sehr durchwachsen.

Erwartungsgemäß konnte Stephanie Beckert die 3000m bei den Damen gewinnen. Sie blieb mit 4.04,39 Sekunden mehr als zwei Sekunden vor der Zweitplatzierten Martina Sablikova (CZE) und dem neuen Gesicht der Niederländer Jorien Ter Mors. Claudia Pechstein wurde nur 11. Die beiden deutschen Läuferinnen in der B-Gruppe wurde 8. (Isabell Ost) und 15. (Bente Kraus).

Die 500m gewann Sang-Hwa Lee (KOR) vor Heather Richardson (USA) und Nao Kodaira (JPN). Jenny Wolf war mit 38,32 Sekunden fast eine halbe Sekunde langsamer als Lee ... [mehr]