SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Nico Ihle’

Zweiter Rekord für Nico Ihle

Sonntag, März 22nd, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDer Chemnitzer Nico Ihle hatte sein Ziel für das „Oval Finale“ in Calgary überraschend deutlich formuliert. Der Deutsche Rekord über 500 Meter sollte fallen. Und das gelang am Samstag eindrucksvoll, in 35,04 sec verbesserte er die alte Bestmarke gleich um 0,26 Sekunden. Und das obwohl er in der zweiten Kurve etwas „mehr Weg“ nehmen musste, da der innen laufende Ronald Mulder gefährlich weit nach Außen getragen wurde. Dank einer überraschend starken 1000 Meter Zeit (1.09,11) war Nico Ihle nach dem ersten Tag auch auf Kurs Vierkampf-Rekord. Mit einem weiteren starken 500 Meter Lauf (35,35) war diese Chance auch noch vor... [mehr]

Deutscher Rekord für Nico Ihle

Samstag, März 21st, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBeim Challenger Cup in Erfurt hatte Nico Ihle sein Ziel bereits verkündet: “Der deutsche Rekord von Michael Künzel über 500m muss dieses Jahr in Calgary endlich fallen.” Zum Ende der Saison hat der Chemnitzer jetzt sein Versprechen wahr gemacht und bei den Final Oval Games in Calgary einen neuen deutschen Rekord über 500m aufgestellt.

In 35.04 Sekunden blieb er 0.26 sek unter der von Michael Künzel gehaltenen und in Salt-Lake City aufgestellten alten Bestmarke aus dem Jahre 2001. Seine eigene persönlichen Bestleistung aus Kolomna verbesserte er damit gleich um 0.33 sek. Dennoch war er im Anschluss an seinen Lauf nicht ... [mehr]

Zweiter Tag – Zweiter Deutscher Rekord

Freitag, März 20th, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAuch am zweiten Tag des "Oval Final" in Calgary gab es zahlreiche neue Landesrekorde. Aus dem kleinen deutschen Team waren am Donnerstag mit Jörg Dallmann und Robert Lehmann zwei Aktive am Start. Einen Tag nachdem Tobias Schneider den 3000 Meter Rekord verbessert hatte, ging Robert Lehmann mit guten Aussichten auf einen neuen Vierkampfrekord an den Start. Nach einem ordentlichen 1500 Meter Lauf (1.47,35) war eine Zeit von etwa 6.34 min über 5000 Meter für den Rekord erforderlich. Robert konnte am späten Nachmittag noch einmal alle Kräfte mobilisieren und blieb in 6.31,30 min unter der geforderten Zeit. Fast auf den Tag... [mehr]

Tobias Schneider knackt 3000 Meter Rekord

Donnerstag, März 19th, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoNach dem offiziellen Saisonabschluss in Vancouver reisten mit Stefan Heythausen, Tobias Schneider, Nico Ihle, Jörg Dallmann und Robert Lehmann fünf WM-Teilnehmer mit dem Auto nach Calgary um noch einmal auf dem schnellsten Eis der Welt laufen zu können.

Nach einem Trainingstag unter "Coach" Stefan Heythausen wurde es am Mittwoch Abend beim "Oval Finale" für die ersten drei Herren ernst. Jörg Dallmann absolvierte die 500 und 5000 Meter und egalisierte dabei seine 500 Meter Bestzeit. Für Robert Lehmann begann es weniger erfreulich, er konnte über 500 Meter keinen sauberen Lauf ins Ziel bringen und seine Bestzeit nicht attackieren. ... [mehr]

Kurzer Wettkampf in Erfurt

Samstag, März 7th, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoIn der letzten Saison führte die ISU den Challenger’s Cup in das internationale Wettkampfprogramm ein. Das damals erklärte Ziel dieser Wettkampfserie, war die langfristige Abschaffung bzw. die starke Verringerung der (von Jahr zu Jahr zunehmenden) Teilnehmerzahlen in den B-Gruppen der Weltcups. Die Anzahl der gestarteten Sportler der diesjährigen Rennen in Hoorn (Niederlande), Hamar (Norwegen) und an diesem Wochenende nun in Erfurt haben jedoch gezeigt, dass dieses Ziel noch in sehr weiter Ferne liegt.

Mit 17 Sportlern war das Starterfeld bei den 500m der Männer noch am Größten. Man kann dem Wettkampfformat jedoch zugute halten, dass auch Nationen, die sonst international ... [mehr]

Titelverteidiger siegen und Meisterschaftsrekorde in Berlin

Sonntag, Februar 22nd, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDie Titel des Deutschen Meisters im Sprintmehrkampf gingen, wie schon am Vortag nach jeweils zwei Streckensiegen, an Anni Friesinger (154,530 Punkte) und Samuel Schwarz (143,255 Punkte). Während Anni Friesinger die Entscheidung durch einen Strauchler beim 500m Start fast noch spannend gestaltet hätte, ließ der Berliner Samuel Schwarz keine Zweifel aufkommen. Mit ihren Siegen stellten beide Sportler zudem neue Meisterschaftsrekorde auf, wobei es Samuel Schwarz gelang den sein 2006 geltenden Rekord von Dino Gillarduzzi zu “knacken”.

In der Gesamtwertung folgen bei den Damen Heike Hartmann auf Platz 2 (157,635 Punkt) und Denise Roth auf Platz 3 (162,840 Punkte). Bei den Herren ... [mehr]

Deutschen Meisterschaften mit geringer Beteiligung

Samstag, Februar 21st, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoNach dem ersten Tag der deutschen Meisterschaften (Sprint-Mehrkampf) lieg die Inzellerin Anni Friesinger nach ihren Siegen über 500m und 1000m auf dem ersten Platz vor Heike Hartmann und Dominique Thomas. Somit kann Anni morgen ihrem nächsten Meistertitel entgegenlaufen.

Bei den Herren führt ebenfalls nach zwei Siegen, und nach einem hervorragenden 500m Lauf, Samuel Schwarz vor Frank Steiner und Nico Ihle. Überraschend belegt der Berliner Patrick Wirth den 4. Platz. Matthias Schwierz, der in Berlin vor allem auf den 500m gute Chancen auf eine sehr gute Platzierung gehabt hätte, nimmt an der zeitgleich stattfindenden Universade in ... [mehr]

Sprinter ermitteln Meister in Berlin

Donnerstag, Februar 19th, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDie DESG geht in dieser Saison neue Wege. Dazu gehört auch, dass die Deutschen Meisterschaften im Sprintvierkampf diesmal nicht gleichzeitig mit den Mehrkampfmeisterschaften stattfinden. Das gab es zuletzt in der Saison 1995/1996. Damals nahmen 30 Läufer an den Titelkämpfen teil, eine Zahl die später nicht wieder erreicht werden konnte. Auf Grund des engen Terminkalenders finden die Meisterschaften parallel zu den Juniorenweltmeisterschaften in Zakopane und der Universiade in Harbin statt.

Neben den besten deutschen Sprintern starten in Berlin auch die Junioren der Altersklasse 16-19 zu ihren Deutschen Einzelstreckenmeisterschaften und haben damit die Chance vor einem größeren Publikum auftreten zu können. Allein ... [mehr]

Anni Friesinger: „Endlich wieder Berge“

Sonntag, Dezember 21st, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoGold-Anni schwenkt jetzt auf Weltmeisterschafts-Kurs ein. In Berlin überstand Anni Friesinger die Qualifikation für die WM  im Januar in Moskau am Sonntag als klare 1000m-Siegerin in 1:18,23 Minuten. „Im ersten harten Wettkampf nach acht Monaten Pause und einer Knie-Operation bin ich zufrieden.  Auch die 39,93 Sekunden über 500m waren nicht schlecht. Jetzt werde ich im Trainingslager ab 2. Januar in Klobenstein an der Lockerheit arbeiten, dann läuft es vielleicht bei der WM nicht schlecht“, gibt sich die Olympiasiegerin zuversichtlich.

Zunächst freut sich Anni auf zu Hause in Salzburg. „Trainieren werde ich  an den Weihnachtsfeiertagen mit meinem Bruder Jan in ... [mehr]

1000-m-Debüt für Jenny Wolf

Donnerstag, Dezember 11th, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoWeltcups der kurzen Wege gibt es nicht. Vom chinesischen Changchun, nördlich von Peking, wo letzte Woche die erste Sprintveranstaltung des kurzen „Asien-Blocks“ stattfand, reiste die Mannschaft der DESG über Korea nach Japan. Von Tokio fünf Bus-Stunden nach Nagano. „Alle Sportler sind gesund und bereit für den Weltcup, hofft Delegationsleiter (und Frauen-Bundestrainer) Markus Eicher, dass die neun Athleten mit dem Bundesadler in den „Japanischen Alpen“ gute Resultate einfahren.

Jenny Wolf, die in der Weltcupwertung über 500 m dominiert, schnürt ihre Schlittschuhe voraussichtlich auch für einen ersten Saison-Einsatz über 1000 m. Monique Angermüller, ... [mehr]