SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Marion Wohlrab’

Es wurden 1 Sportler gefunden
Zu 'Marion Wohlrab' existiert ein Sportlerprofil Zum Profil Bilder anzeigen
Wettkämpfe
Keine Wettkämpfe zu 'Marion Wohlrab' gefunden Wettkämpfe suchen
Eisbahnen
Keine Eisbahnen zu 'Marion Wohlrab' gefunden Eisbahnen suchen

Marion Wohlrab im Gespräch

Tuesday, March 15th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDas Ziel eines jeden Sportlers ist die Olympiateilnahme. Marion Wohlrab konnte sich diesen Traum 2002 in Salt Lake City erfüllen und startete dort über 500, 1000 und 1500 Meter. Nur wenig später beendete die Bayerin ihre Karriere als aktive Läuferin, die 1990 bei den Junioren-Weltmeisterschaften im japanischen Obihiro ihren internationalen Anfang nahm. Im gleichen Jahr startete die Pfaffenhoferin auch bei der Shorttrack-Weltmeisterschaft in Amsterdam. Die Weltmeisterschaften im Sprint 2000 bis 2002 und die Titelkämpfe auf den Einzelstrecken 2000 und 2001 waren weitere große Wettkämpfe in ihrer Vita. Der größte nationale Erfolg war der Titel bei den Deutschen Meisterschaften... [mehr]

Shorttrack-Notizen

Thursday, October 22nd, 2009 Under: Short Track
DESGphotoParole M&Ms: Ob und wie viele Deutsche bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver an den Start gehen dürfen, entscheidet M&M. Gemeint sind aber nicht die so benannten bunten Schokolinsen, sondern Montreal (Kanada) und Marquette (USA). In den beiden nordamerikanischen Städten wird in der ersten Novemberhälfte nicht nur der dritte und vierte Weltcup entschieden. Die Gesamtwertung aus diesen Weltcups ist zugleich maßgeblich für die Vergabe der olympischen Startplätze durch den Eislauf-Weltverband ISU. Bundestrainer Éric Bédard hat für diese wichtigen Wettkämpfe elf Sportler nominiert. Männer: Sebastian Praus (Mainz), Paul Herrmann, Tyson Heung, Robert Seifert, Robert ... [mehr]

DESG-Nachrichten vom 3. Mai 2007

Thursday, May 3rd, 2007 Under: Eisschnelllauf
DESG-Jahrestagung:Weichen für Saison 2007/2008 gestellt

Rund 80 Trainer und Funktionäre der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft trafen sich in den letzten Apriltagen zu ihrer Jahrestagung 2007, um die zurückliegende Saison zu analysieren und die neue Saison vorzubereiten. DESG-Partner Deutsche Kreditbank AG hatte es wiederum ermöglicht, dass die Tagung auf Schloss und Gut Liebenberg nahe Berlin abgehalten werden konnte, so dass die Seminare in stilvollem Ambiente und schöpferischer Atmosphäre stattfinden konnten.

Ein Abend stand im Zeichen der erfolgreichen Partnerschaft zwischen der DESG und der DKB seit mehr als vier Jahren. Günther Troppmann, Vorstandsvorsitzender der DKB, und Gerd Heinze, Präsident der DESG, ... [mehr]

DESG-Nachrichten vom 31.Januar 2007

Wednesday, January 31st, 2007 Under: Eisschnelllauf
Eisschnelllauf: Friesinger, Wolf und Hesse punkten in Heerenveen

Mit drei Siegen und zwei zweiten Plätzen haben die deutschen Eisschnellläufer beim Sprint-Weltcup in Heerenveen ein ausgezeichnetes Ergebnis erzielt. Anni Friesinger hat über die zweiten 1000 Meter ihre Rivalin Cindy Klassen (Kanada), die sie am Tag zuvor auf Platz zwei verwiesen hatte, im direkten Duell bezwungen. Jenny Wolf (im Bild rechts) gewann die ersten 500 m klar, den angestrebten zweiten Sieg verpasste sie aber durch einen Sturz. Doch schon kurz nach ihrem Missgeschick setzte sie sich über 100 m klar durch, Judith Hesse (im Bild links) wurde hier Zweite. Vor dem ... [mehr]

DESG-News vom 29.April 2004

Thursday, April 29th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Weichen für vorolympische Saison gestellt

Mit einer arbeitsreichen Klausurtagung auf Schloss Liebenberg (Brandenburg) bilanzierten die Trainer der Deutschen Eisschnellauf-Gemeinschaft die Saison 2003/2004 und stellten die Weichen für die vorolympische Saison 2004/2005. Höhepunkt dieser Saison werden die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften vom 4. bis 6. März 2005 in Inzell sein. Zudem wird Deutschland voraussichtlich zwei Weltcups (Berlin und Erfurt) erleben.

“Nach 14 Jahren in Inzell war es eine gute Idee, mit dem Trainerseminar einmal woandershin zu gehen”, sagt Sprint-Bundestrainer Stephan Gneupel (Erfurt), “wir waren auf Schloss Liebenberg sehr gut aufgehoben.” Der “Tapetenwechsel” war durch die gute Zusammenarbeit mit dem Verbandssponsor Deutsche Kreditbank möglich ... [mehr]

DESG-News vom 8.April 2004

Thursday, April 8th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Günter Samp: Mit 70 noch Lust auf Klappschlittschuhe

Der erste Titelträger bei DDR-Meisterschaften war Günter Samp (Berlin), der 1953 in Geising (Sachsen) den Mehrkampf gewann. Noch in der vorigen Saison stand der jetzt in Bremen wohnende 70jährige am Rande eines Ehemaligen-Treffens in Berlin auf dem Eis. “Ich hatte meine alten Schlittschuhe dabei und habe mich auf das Sahneeis in Berlin gewagt. Ich war begeistert, es war ein Riesenerlebnis und wenn ich in Berlin wohnen würde, dann würde es mich auch öfter auf das Eis ziehen” sagte Samp in einem Gespräch für desg.de, “ich würde auch gern mal mit den neuen ... [mehr]

Erfolgreiches Sprintteam kehrt aus Calgary zurück

Monday, January 20th, 2003 Under: Eisschnelllauf

Das erfolgreiche deutsche Sprinterteam kehrt nach den groβen Erfolgen im Weltcup und bei der Sprintweltmeisterschaft nun wieder in ihre Heimatorte zurück und beginnt mit der Vorbereitung auf die nächsten Höhepunkte.

Für das Aushängeschild des deutschen Teams, Monique Garbrecht-Enfeldt, verlief die diesjährige Sprintweltmeisterschaft so gut wie nie zuvor. Mit einem der gröβten Vorsprünge die es überhaupt gab, sorgte sie bei der 34 Sprintweltmeisterschaft (die ersten beiden waren inoffiziell) für den 17.Titel der deutschen Damen. Damit ging jeder zweite aller vergebenen Titel nach Deutschland, eine glänzende Bilanz. 5 dieser Titel gehen mittlerweile auf das Konto von Monique.

Der erste internationale Erfolg ... [mehr]

Verabschiedung aus dem Nationalteam

Monday, November 4th, 2002 Under: Eisschnelllauf

Drei ehemalige Nationalmannschaftsmitglieder wurden im Rahmen der Deutschen Meisterschaften feierlich verabschiedet.

Zwar startete die 28 jährige Marion Wohlrab aus Pfaffenhofen bei den Deutschen Meisterschaften in Erfurt noch, ihre aktive Laufbahn hat sie jedoch im Sommer beendet. Ihre 40,88 über die 500 Meter waren angesichts fehlenden Trainings dann auch bemerkenswert, über 1000 Meter hatte sie in 1.21,54 ebenfalls eine Klassezeit erreicht musste nach einem Wechselfehler jedoch disqualifiziert werden.

Marion Wohlrab Marion erlebte bei den Olympischen Spielen in Salt Lake City in diesem Jahr den Höhepunkt ihre Karriere und belegte auf den Strecken von 500 bis 1500 Meter die Ränge 19,21 und 22. Ihre ... [mehr]

Impressionen aus dem Trainingslager Inzell

Wednesday, October 9th, 2002 Under: Eisschnelllauf

Bei fast schon winterlichen Bedingungen absolvieren die TG Eicher und TG Coopmans gegenwärtig einen Eislehrgang in Inzell.

Quelle: co/S&K... [mehr]

Rücktritte

Wednesday, July 31st, 2002 Under: Eisschnelllauf

Die nach einer olympischen Saison üblichen Rücktritte vom Leistungssport blieben in Deutschland fast gänzlich aus.

Neben Marion Wohlrab (wir berichteten), beendete verletzungsbedingt auch Christina Zummack ihre Laufbahn. Christina konnte auf Grund der hartnäckigen Verletzung bereits in der letzten Saison keinen Start absolvieren.

Nachdem in der Vorsaison bereits Bettina Krück ihre Schlittschuhe an den Nagel hängte, ist hinter Monique Garbrecht-Enfeldt und Sabine Völker ein Umbruch im Sprintbereich vollzogen.

Auf den langen Strecken steht immer noch eine Fragezeichen hinter der Rückkehr von Gunda Niemann-Stirnemann.

Bei den Männern wurde dagegen bisher noch kein Rücktritt bekannt gegeben.... [mehr]