SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Jens Boden’

Es wurden 1 Sportler gefunden
Zu 'Jens Boden' existiert ein Sportlerprofil Zum Profil Bilder anzeigen
Wettkämpfe
Keine Wettkämpfe zu 'Jens Boden' gefunden Wettkämpfe suchen
Eisbahnen
Keine Eisbahnen zu 'Jens Boden' gefunden Eisbahnen suchen

Die Eiszeit ist vorbei

Dienstag, April 3rd, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto(Freie Presse / Thomas Treptow) Es bedurfte schon ein wenig Überredungskunst, um Klaus Ebert vom Treffen mit der „Freien Presse“ zu überzeugen. Das liegt womöglich daran, dass Rentner niemals Zeit haben. In Wirklichkeit mag er es einfach nicht, sich vorzudrängen. „Ich habe mich immer hinter meine Sportler gestellt“, sagt der Chemnitzer, der Weltklasse-Eisschnellläufer wie Nico Ihle, Frank Dittrich, Roland Freier, Jens Boden oder Gunda Niemann-Stirnemann geformt, trainiert und zu Erfolgen geführt hat.

Mit 66 Jahren ist jedoch Schluss. Die Zeit auf dem Eis ist vorbei. Gestern lief sein Vertrag mit der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) aus. „Anfragen oder ... [mehr]

Klaus Ebert: Der Sprint-Macher

Montag, Juli 24th, 2017 Under: Eisschnelllauf

Jetzt in Berlin und schon zum zweiten Mal in diesem Sommer auf dem Eis. Es läuft gut in Sachen Olympia-Vorbereitung für den besten deutschen Eisschnell- läufer Nico Ihle. Zusammen mit Bruder Denny legt er sich im Sportforum in die Kurve, an der Bande kontrolliert und koordiniert Klaus Ebert das schnelle Sachsen-Duo. „Bisher blieben alle gesund, es gab keine Verletzungen – und in Sachen Kraftwerten haben wir zwei Wochen Vorlauf gegenüber dem vergangenen Jahr.“ Ebert spricht in der Regel über seine Schützlinge, selten über sich. Dabei hat er, in Absprache mit dem Sportdirektor, sein Pensionärs-Dasein verschoben. Er betreut die ... [mehr]

Abschied mit einer Niederlage

Sonntag, April 3rd, 2011 Under: Eisschnelllauf
... [mehr]

Inoffizieller Weltrekord in Dresden – oder?

Freitag, Dezember 24th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBeim schon traditionellen Weihnachtslauf in Dresden gaben sich auch in diesem Jahr ehemalige Läufer wie André Unterdörfel und Jens Boden die Ehre und liefen 2x500m und 10.000m. Bei diesem “Dreikampf der besonderen Art” mit am Start war zudem der Dresdner Robert Richter (U23).

Die Leistungen konnten sich dabei unbedingt sehen lassen. So gewann der Berliner André Unterdörfel die 10km auf der 333m Bahn in 15.48,20min. Robert Richter belegte Rang 2 knapp 7sec vor Jens Boden auf dem dritten Platz. Nach den 2x500m siegte Robert Richter mit 80,370 Punkten. André Unterdörfel kam mit 82,120 Punkten auf Rang 4 und Jens Boden... [mehr]

Jens Boden über seine Olympiaerfahrungen

Freitag, Februar 12th, 2010 Under: Eisschnelllauf , Olympia
DESGphotoSo kurz vor dem offiziellen Start der olympischen Winterspiele in Vancouver soll es auch einmal an der Zeit mit einem Sportler zu sprechen, der Olympia am eigenen Leib schon einmal – in seinem Fall sogar zweimal – erlebt hat.

Die olympischen Spiele in Salt Lake City (2002) sorgten für die deutschen Eisschnellläufer für eine große Überraschung als der 23-jährige Dresdener Jens Boden eine Bronzemedaille über 5000m gewann. Acht Jahre nach seinem großen Erfolg schwelgt er nun in Erinnerungen:

Ich habe an zwei olympischen Winterspielen aktiv teilgenommen – Salt Lake City 2002 (SLC) und Turin 2006. Aus meiner Sicht fanden die ... [mehr]

Shorttrack-EM 2010: Shorttrack-Fest in Dresden

Montag, Januar 25th, 2010 Under: Short Track
DESGphoto"Wenn das Dresdner Publikum die Europameisterschaft annimmt, haben wir gute Aussichten in den nächsten Jahren wieder Weltcups in der Elbmetropole auszutragen." Dies sagte Miroslav Kulik, Vizepräsident für Shorttrack in der DESG, am Freitag. Nach drei ereignisreichen Tagen mit mehr als 4500 Zuschauern spricht vieles dafür, dass es auch in den nächsten Jahren Shorttrack-Veranstaltungen auf hohem Niveau in Dresden geben wird.

In Europa finden Veranstaltungen meist vor leeren oder nur teilgefüllten Rängen statt, Dresden bot nicht nur ein zahlreiches, sondern auch ein lautstarkes Publikum. ... [mehr]

Rekordläufe von Wolf, Lehmann und Beckert

Sonntag, Dezember 13th, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoMit einem wahren Rekordfestival an den ersten beiden Tagen des Weltcups in Salt Lake City ist die US-Amerikanische Eisbahn zur schnellsten Bahn der Welt aufgestiegen. Ihren Anteil an den Rekorden hatten erfreulicherweise auch die DESG-Starter. Über 500 Meter überzeugte neben der am ersten Tag Weltrekord laufenden Jenny Wolf (wir berichteten) auch die Erfurterin Judith Hesse, die als Zwölfte am zweiten Wettkampftag in neuer Bestzeit die Olympiaqualifikation im letzten Moment noch schaffte. Nach sechs Siegen in Folge musste sich Jenny Wolf am Samstag über 500 Meter knapp geschlagen geben, lief in 37,17 aber erneut eine Weltklassezeit. Beixing Wang konnte ihren... [mehr]

DESG-Nachrichten vom 3. Mai 2007

Donnerstag, Mai 3rd, 2007 Under: Eisschnelllauf
DESG-Jahrestagung:Weichen für Saison 2007/2008 gestellt

Rund 80 Trainer und Funktionäre der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft trafen sich in den letzten Apriltagen zu ihrer Jahrestagung 2007, um die zurückliegende Saison zu analysieren und die neue Saison vorzubereiten. DESG-Partner Deutsche Kreditbank AG hatte es wiederum ermöglicht, dass die Tagung auf Schloss und Gut Liebenberg nahe Berlin abgehalten werden konnte, so dass die Seminare in stilvollem Ambiente und schöpferischer Atmosphäre stattfinden konnten.

Ein Abend stand im Zeichen der erfolgreichen Partnerschaft zwischen der DESG und der DKB seit mehr als vier Jahren. Günther Troppmann, Vorstandsvorsitzender der DKB, und Gerd Heinze, Präsident der DESG, ... [mehr]

DESG-Nachrichten

Freitag, März 16th, 2007 Under: Eisschnelllauf
Eisschnelllauf: Jenny Wolf mit WM-Titel und Weltrekord

Jenny Wolf gewann bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Kearns bei Salt Lake City (USA) mit neuem Weltrekord über 500 Meter (37,04 s) sowie 2×500 m (74,42) eine Goldmedaille für die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft. Silbermedaillen gewannen Claudia Pechstein über 5000 Meter sowie Anni Friesinger über 1000 Meter. Bronze gewann die deutsche Damen-Mannschaft mit Claudia Pechstein, Daniela Anschütz-Thoms und Lucille Opitz. Weitere Top-Ten-Platzierungen erreichten Anschütz-Thoms (2x), Pechstein, Robert Lehmann, Marco Weber und das Männer-Team. Erfolgreichste Nation waren die Niederlande, die 5 von 12 WM-Titeln gewannen. Insgesamt wurden 7 neue Weltrekorde aufgestellt.

Shorttrack-WM: Nur Tyson ... [mehr]

Einzelstrecken-WM 2007, WM-Tagebuch 3/5

Freitag, März 9th, 2007 Under: Eisschnelllauf
Nur „Holzmedaille“ bei 3000-m-Krimi / Titel für Sábliová und Lee
WM-Tagebuch, Teil 3 von 5 — Freitag (9. März 2007)

Von Matthias Opatz

Schnee auf den Ketten der Rockies, aber Sonnenschein und Frühlingstemperaturen im Tal – genau richtig für ein Platzkonzert von „Kleintje Pils“ vor dem Eingang des „Utah Olympic Oval“ in Kearns.

Der Tag beginnt mit dem Blick in die Tagespresse, und er ist ernüchternd. „USA Today“ weiß überhaupt nichts von einer Eisschnelllauf-WM, und die einheimische „Salt Lake Tribune“ hat eine Agenturmeldung an den Rand gequetscht. Es überhaupt erstaunlich, wie die Amerikaner von acht großen Sportseiten siebeneinhalb praktisch mit ... [mehr]