SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Inzell’

Niederlande vor Japan und Japan

Wednesday, February 14th, 2018 Under: Olympia
DESGphotoAuch am heutigen Tag ging die olympische Goldmedaille wieder in die Niederlande. Jorien Ter Mors siegte in einem souveränen Rennen und mit neuem Olympischen Rekord vor Favoritin Kodaira und der Alleskonnerin Takagi. Für Ter Mors war es die zweite Olympische Goldmedaille ihrer Karriere.

Einige der zuvor gesetzten Favoritinnen konnten auch schon, wie in den Tagen davor, nicht ihre Leistungen aus der Saison abrufen. Sowohl für Ireen Wüst (NED) auf Platz 9, als auch für ihre Landsfrau Marrit Leenstra und Heather Bergsma mit Platz 6 und 9 verliefen die Rennen weniger erfolgreich als gehofft.

Überraschend stark hingegen war das Comeback von ... [mehr]

Melanie: International & bei Olympia

Monday, February 12th, 2018 Under: Olympia

Heute ist es mal an der Zeit etwas in eigener Sache zu schreiben. Einige werden es mitbekommen haben, dass die Ergebnisse auf SpeedSkatingNews.info derzeit nicht ganz so schnell und umfänglich wie gewohnt reinkommen. Dies hat aber einen einfachen und wunderbaren Grund, der mich (als Verfasser des Textes) sehr stolz macht, so dass ich hier darüber auch schreiben möchte: Melli ist in Korea bei den 23. Olympischen Winterspielen in offizieller Mission unterwegs!

In einem kleinen Raum des Gangneung Oval sitzt sie als Sportexpertin [Anm.d.R. offizielle Stellenbeschreibung] zusammen mit Alexander Kibalko (Vorsitzender der technischen Kommission der ISU) und Daria Kamelkova (Eventkoordinatorin ... [mehr]

Wüst mit Gold und 10. Medaille!!!

Monday, February 12th, 2018 Under: Olympia
DESGphotoIreen Wüst aus den Niederlanden gewinnt das ersehnte Gold über ihre Paradestrecke 1500m. Mit einem sehr aggressiven und engagierten, aber am Ende vor allem stabilen, Rennen setzt sich Wüst vor Mitfavoritin Miho Takagi (JPN) durch. Rang 3 wird wieder einmal Orange und Marrit Leenstra gewinnt die Bronzemedaille.

Mit ihrem heutigen Sie, holte Ireen Wüst ihre 10. Medaille und überholt damit Claudia Pechstein (GER) in der Anzahl der jemals erlaufenen olympischen Medaillen. Ireen Wüst gilt somit ab heute als erfolgreichste Olymionikin im Eisschnelllauf.

Während des Rennens setzte eigentlich nur die Amerikanerin Heather Bergsma bei ihrem Angang ein Achtungszeichen und ließ ... [mehr]

Mijnheer Kramer hält Hof

Sunday, February 11th, 2018 Under: Olympia
Photo: Erik Pasman

Es war ein stimmungsvoller Tag im zum zweiten Mal vollbesetzten Gangneung Oval, der Heimat der olympischen Eisschnellläufer bei den Winterspielen. Als der koreanische Goldjunge von 2010 (über 10 km), Seung Hoon Lee – am Ende guter Fünfter – seinen Lauf gewann, tobten seine Fans. Good Vibrations am coastal cluster, wie bei einem Fußballmatch. Dann übernahm die niederländische Kultband Kleintje Pils die musikalische Regie, ein Rapper setzte noch eins drauf. Und nun betrat seine Eis-Majestät Sven Kramer die „Bühne“. Gewann das Duell gegen Patrick Beckert deutlich und holte sein drittes Olympia-Gold über 5000 Meter. Seine Anhänger verneigten sich. Geht ... [mehr]

Deutsche Meisterschaften der Junioren – da kommt was

Saturday, February 10th, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoWährend im weit erntfernten Pyeongchang die 23. Olympischen Winterspiele stattfinden, wurden in den vergangenen Tagen im bayrischen Inzell (fast still und heimlich) die Deutschen Meisterschaften der Junioren A und B im Mehrkampf ausgetragen. Das Fazit der beiden letzten Tage lautet kurz und knapp: Da kommt was… Junioren A Herren

Max Reeder (ESM) stellt einen neuen deutschen Rekord über 1500m auf und verbessert seine eigene Bestmarke auf 1:49.76 min. Der Soester ist damit der erste deutsche Junior der unter 1:50min bleibt. Auch an die Bestmarken über 500m und 1000m kommt er dicht ran, verfehlt diese aber aber noch knapp um 0,05 ... [mehr]

Nico Ihle: Letzter Mohikaner in Berlin

Thursday, February 8th, 2018 Under: Olympia
DESGphotoFast gähnende Leere auf dem Berliner 400m Oval in Hohenschönhausen. Nur ein Athlet dreht allein seine Runden: der Eissprinter Nico Ihle. Während die DESG-Skater längst in Gangneung sind, zieht der Chemnitzer die Berliner Ruhe vor. „Wir hätten nach Inzell oder Erfurt gehen können. Wir haben uns für Berlin entschieden. Hier bereiten wir uns schon seit Jahren vor“, erklärt Trainer Klaus Ebert. „Nicht nur wegen der alten Gewohnheiten. Hier passt alles. Wir werden so behandelt, als gehören wir zu den Berlinern. Das fängt bei der Eisbereitung an und hört bei der medizinischen Betreuung auf“, fügt der 32–Jährige... [mehr]

Junioren mit zwei Weltcup-Medaillen

Monday, January 29th, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoZwei Bronzemedaillen und elf Top-Ten-Platzierungen (davon fünfmal Top 6) für den Nachwuchs der DESG. „Das kann man als sehr erfolgreich umschreiben“, urteilte Bundestrainer Erik Bouwman in seiner Analyse. Um hinzuzufügen: „Aber wir erwarten diese soliden, stabilen Rennen auch in einem solchen Feld.“

Der 3. Platz über 1500 Meter des 19-jährigen Paul Galczinsky dient als Beweis für die Aufbauarbeit in diesem Winter. „In der ersten Saisonhälfte und in den letzten Wochen hatten wir intensiv an der idealen Rennstrategie für Paul gefeilt. Das zahlt sich nun aus: er hat einen stabilen Modus gefunden. Und es gibt noch immer Luft für Verbesserungen! ... [mehr]

Davide Ghiotto – an Italian dream

Tuesday, November 21st, 2017 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoIn 2014, he (who was born and raised on cycling wheels) chooses the ice to follow his dream of the Winter Olympics. Today, after the extraordinary Italian record over  10,000m and the victory in the Dividion-B in the World Cup in StavangerDavide Ghiotto (Cosmo Noale Ice) knows that this illusion is now a solid reality. Over 10,000 meters on Norwegian ice he spend in 12’53″63 another qualifying leap. The 23-year-old Altavilla Vicentina improved his personal best of almost 8 seconds.

David, you did something sensational. What were your first emotions when you cut the finish line?

“Great ... [mehr]

Medaille für Nico Ihle – Frauenteam auf Olympiakurs

Sunday, November 12th, 2017 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto500 m-Vizeweltmeister Nico Ihle überraschte sich selbst beim Weltcup-Auftakt in Heerenveen. Der Chemnitzer raste in 34,78 Sekunden auf Rang zwei hinter dem Norweger Havard HolmefjordLorentzen (34,69) und vor Sprintweltmeister Kai Verbij (34,84). Weltberühmte Namen und gestandene Sprintgrössen wie Weltrekordler Pawel Kulischnikow (6./34,96/Russland) liess er hinter sich und hat die DOSB-Olympianorm damit bereits in der Tasche. “Das ist die zweitschnellste Zeit, nach den 34,66 von Gangneung, die ich jemals im Flachland gelaufen bin”, strahlte Nico. “Das war auch erst das dritte 500 m-Rennen der Saison. Ich brauche Rennen. Die Häufigkeit machtes. Ich bin ohne Druck gelaufen. So etwas... [mehr]

Jonas Pflug: Karriere-Ende

Saturday, September 9th, 2017 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto“Es war eine schöne Zeit – und ich verabschiede mich auch mit einem lachenden Auge. “Wohl dem, der wie Jonas Pflug sein Karriere-Ende auf dem Eis positiv kommentieren kann. Beim Sommer-Eis im Juli hatte der 24-jährige Berliner nochmals einen Kufen-Versuch unternommen und sich danach entschieden. “Es war nicht mehr möglich, das entsprechende Niveau zu erreichen.” In Absprache und unterstützt von Ärzten, Bundestrainer Van Veen und Sportdirektor Bartko zog Jonas, zu Jahresbeginn an der Hüfte operiert, die Reißleine.

Der große, kräftige Mann mit dem dunklen Teint, Spezialist für die langen Strecken, hatte sich im Winter 2015/16 – vor der Mehrkampf-EM ... [mehr]