SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Gerd Heinze’

Es wurden 1 Sportler gefunden
Zu 'Gerd Heinze' existiert ein Sportlerprofil Zum Profil Bilder anzeigen
Wettkämpfe
Keine Wettkämpfe zu 'Gerd Heinze' gefunden Wettkämpfe suchen
Eisbahnen
Keine Eisbahnen zu 'Gerd Heinze' gefunden Eisbahnen suchen

Melanie: International & bei Olympia

Montag, Februar 12th, 2018 Under: Olympia

Heute ist es mal an der Zeit etwas in eigener Sache zu schreiben. Einige werden es mitbekommen haben, dass die Ergebnisse auf SpeedSkatingNews.info derzeit nicht ganz so schnell und umfänglich wie gewohnt reinkommen. Dies hat aber einen einfachen und wunderbaren Grund, der mich (als Verfasser des Textes) sehr stolz macht, so dass ich hier darüber auch schreiben möchte: Melli ist in Korea bei den 23. Olympischen Winterspielen in offizieller Mission unterwegs!

In einem kleinen Raum des Gangneung Oval sitzt sie als Sportexpertin [Anm.d.R. offizielle Stellenbeschreibung] zusammen mit Alexander Kibalko (Vorsitzender der technischen Kommission der ISU) und Daria Kamelkova (Eventkoordinatorin ... [mehr]

Dies und das – Kurz notiert

Dienstag, Mai 3rd, 2016 Under: Eisschnelllauf , SpeedSkatingNews.info
DESGphotoAuch wenn „fast Sommer“ ist, die letzte Eisschnelllaufsaison Geschichte ist und die neue Saison noch in einiger Entfernung liegt, hat sich doch einiges gesammelt das es zu vermelden gilt. Aufgrund der noch liegengebliebenen Ergebnisse und Statistiken, schaffen wir es nicht immer aktuell zu berichten, so dass wir uns über Hilfe freuen würden. Wenn ihr Lust am Schreiben habt, dann meldet Euch doch bitte bei uns!
DESG-Präsident Heinze legt sein Amt nieder

Gerd Heinze, der seit über 11 Jahren als Präsident der Deutschen Eisschnelllaufgemeinschaft (DEGS) ehrenamtlich tätig war, legt zum 31.Mai diesen Jahres sein Amt nieder. Bis zur kommenden Wahl ... [mehr]

Ungewisse Zukunft für Gunda Niemann-Stirnemann

Montag, November 9th, 2015 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDass die Deutsche Eisschnelllaufgemeinschaft (DESG) spätestens seit dem schlechten Abschneiden bei den olympischen Spielen in Sotschi einer finanziell unsicheren Zukunft entgegen steuert, dürfte niemanden wirklich überraschen.

Offenbar scheint diese Unsicherheit jetzt aber die ersten harten Konsequenzen nach sich zu ziehen. Seit geraumer Zeit wurde bereits hinter vorgehaltener Hand und inoffiziell „gemunkelt“, dass Gunda Niemann-Stirnemann ihre Trainerposition in Erfurt verlieren würde, um als „Talentscout“ zur Gewinnung neuer Nachwuchsläufer eingesetzt zu werden. Diese hatte sie zunächst als Nachwuchstrainerin inne und übernahm nach den olympischen Spielen von Sotchi die Kader-Trainingsgruppe von Stephan Gneupel.

Heute nun bestätigte DESG-Präsident Heinze dieses Gerücht zur ... [mehr]

Das waren die Olympischen Spiele

Freitag, Februar 21st, 2014 Under: Eisschnelllauf

Eisschnelllauf ist nun einmal Volkssport in unserem Nachbarland. Und dann waren da in Sotschi aber auch noch die recht überraschenden Leistungen einer Olga Graf oder eines Zbigniew Brodka, die sicherlich nur die wenigsten Beobachter auf der Liste der Medaillengewinner hatten. Olympia hat eben seine eigenen Regeln – um diese oft bemühte Floskel auch einmal zu verwenden.

Und was war mit den deutschen Athleten…? Was soll man sagen, außer dem schon Bekannten: keine Medaille nach 50 Jahren. Aber waren unsere Sportler wirklich so schlecht oder die anderen Nationen einfach nur so viel besser? Gerne erinnert man sich in solchen Momenten an ... [mehr]

Splitter aus Inzell – WM kann beginnen

Mittwoch, März 9th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoMit einer Pressekonferenz des fast gesamten deutschen Teams startete heute die finale Phase vor dem Beginn der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft in Inzell. Das gesamte deutsche Team ist gesundheitlich auf dem Damm, auch bei Jörg Dallmann gab es Entwarnung. Der Erfurter wird morgen laufen können, sofern noch ein Starter aus dem Teilnehmerfeld absagt.

Das Programm des ersten Wettkampftages wurde kurzfristig geändert, so wird es um 15.30 Uhr mit den 3000 Meter der Damen losgehen. Für Deutschland sind Stephanie Beckert, Claudia Pechstein und Jennifer Bay am Start.

Die Erfurterin hat als Ziel eine Medaille ausgegeben und hofft darauf gegen Martina Sablikova... [mehr]

Countdown zum 2. Weltcup

Donnerstag, November 18th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAb Freitag macht der Weltcup in Berlin halt. Zum Auftakt der zweiten Weltcup-Veranstaltung fand am Mittwoch die offizielle Pressekonferenz im Berliner Hotel Holiday-Inn statt.

Nach den überaus positiven Abschneiden der Deutschen Sportler in Heerenveen erwartet der Präsident der Deutschen Eisschnelllaufgemeinschaft (DESG), Gerd Heinze, “eine Fortführung der Weltcupsiege von Heerenveen”. Grund zum Optimismus besteht nach den Siegen von Jenny Wolf über die 500m, Stephanie Beckert über 3000m und dem 5. Platz von Nico Ihle über 500m auf jeden Fall. In Berlin hat Nico Ihle vor allem das Ziel sich in den Top-10 endgültig zu etablieren und festzusetzen.

Aber ... [mehr]

Stephanie Beckert und Tyson Heung Kufenflitzer des Jahres

Mittwoch, November 3rd, 2010 Under: Nachrichten
DESGphotoEs ist schon gute Tradition, dass während des Medienseminars die Kufenflitzer des Jahres ausgezeichnet werden. In der Journalistenwahl teilten sich diesmal die Eisschnellläufer und Shorttracker paritätisch die Preise.

Als DESG-Sportlerin des Jahres wurde wie erwartet Stephanie Beckert gewählt. Die Erfurterin hatte mit ihren beeindruckenden Schlußrunden erheblichen Anteil an der Goldmedaille des DESG-Frauenteams und gewann zudem zweimal Silber auf den Einzelstrecken.

Als bester DESG-Sportler wurde Tyson Heung ausgezeichnet. Der mittlerweile zurück getretene Deutsch-Kanadier, sorgte als Fünfter über 500 Meter für das überragende Resultat bei den Olympischen Spielen. Zudem war er an der Silbermedaille der Staffel bei der Europameisterschaft, sowie an ... [mehr]

Anni Friesinger-Postma beendet ihrer Karriere

Mittwoch, Juli 14th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoEine der erfolgreichsten Eisschnellläuferinnen Deutschlands und dreifache Olympiasiegerin beendet ihrer Karriere. Eigentlich wollte die 33-Jährige ihre Karriere bei der kommenden Einzelstrecken WM in Inzell vor heimlichen Publikum beenden. Doch nach einer schweren Knieoperation im März nach den olympischen Spielen in Vancouver, wo sie noch einmal mit dem deutschen Team Gold holte, siegte die Vernunft und er Rat ihrer Ärzte. „Wir wussten, dass der Weg äußerst schwierig würde und nur bei optimalem Verlauf und besten Umfeldbedingungen bewältigt werden könnte“, sagte ihr Arzt Volker Smasal und fügte hinzu: „Ich habe als Arzt aber auch die Verantwortung, dass meine Patientin nach dem... [mehr]

Fall Éric Bédard: Ist die Tür doch noch offen?

Donnerstag, Juni 17th, 2010 Under: Short Track
DESGphoto(Quelle: Maos Heatbox) Vor ein paar Tagen war Éric Bédard, Shorttrack-Bundestrainer von 2008 bis 2010, noch einmal in Dresden – offiziell, um seine Sachen zu packen, nachdem er von der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) überraschend keinen neuen Vertrag erhalten hat. Wie »Maos Heatbox« erfuhr, hat es aber am Rande auch noch ein Gespräch zwischen Éric Bédard und DESG-Präsident Gerd Heinze gegeben, in dessen Ergebnis es zumindest für Bédard so aussieht, dass die Tür noch nicht endgültig zugeschlagen ist. Ein aktuelles Gespräch mit dem 33-jährigen Kanadier.

Es sollte ein Abschiedsgespräch sein. Wenn nicht, wäre es mir aber viel lieber. Zuletzt ... [mehr]

Stimmen zum »Fall Éric Bédard« (Teil 2)

Donnerstag, Juni 17th, 2010 Under: Short Track
DESGphoto(Quelle: Maos Heatbox) Die Nicht-Weiterbeschäftigung von Éric Bédard hat viele überrascht. Eigentlich fast alle, die sich in den zurückliegenden Jahren näher mit Shorttrack beschäftigt haben. Unter seiner Regie haben die deutschen Shorttracker einen Schritt nach vorn gemacht. Und wollten eigentlich noch weiter schreiten … »Maos Heatbox« hat weitere Stimmen und Meinungen eingeholt.

Gerd Heinze, Präsident der DESG: Wir wissen um die Auswirkungen des Ausscheidens von Éric Bédard für den Shorttrack in der DESG, für Dresden und besonders für die Aktiven und bedauern das vorliegende Resultat. Seid über einen halben Jahr haben wir mit Bedard über die Weiterführung ... [mehr]