SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Cindy Klassen’

Es wurden 1 Sportler gefunden
Zu 'Cindy Klassen' existiert ein Sportlerprofil Zum Profil Bilder anzeigen
Wettkämpfe
Keine Wettkämpfe zu 'Cindy Klassen' gefunden Wettkämpfe suchen
Eisbahnen
Keine Eisbahnen zu 'Cindy Klassen' gefunden Eisbahnen suchen

Fünf Weltrekorde in einer Woche

Tuesday, December 1st, 2015 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDas war ein Rekord fast für die Ewigkeit: innerhalb von einer Woche stellten die amerikanischen “Skating Sisters” Brittany Bowe und Heather Richardson-Berg­sma bei den ersten beiden Weltcup-Meetings fünf Weltrekorde auf. Mit Zeiten, von denen die meisten männlichen Eisschnellläufer träumen.

Bowe (27) holte sich in Salt Lake City in 1:12,18 Minuten die 1000- m-Best­marke zurück, die sie in Calgary in einem Highspeed-Spektakel an Richardson-Bergsma (26) verloren hatte. Erst drückte Bowe ihren eigenen, ein Jahr alten Rekord: von 1:12,58 auf 1:12,54 Minuten. Fünf Minuten später war die Lands­frau um einen Wimpernschlag schneller: 1:12,51. Das motivierte Bowe einen Tag später so, dass ... [mehr]

Erster Weltcup mit Weltrekord-Feuerwerk

Monday, November 16th, 2015 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto

Das hatten wohl nur die wenigsten erwartet! Bereits beim ersten Eisschnelllauf Weltcup der Saison 2015/16 im kanadischen Calgary fielen die Weltrekorde nur so.

Ganz vorne dabei waren wieder einmal die amerikanischen Damen mit Brittany Bowe und Heather Richardson-Bergsma. Im 1.000m Lauf lief Bowe einen neuen Weltrekord um sich diesen bereits im darauffolgenden Lauf von ihrer Teamkameradin Heather Richardson-Bergsma entreißen lassen zu müssen.

Dies schien für Brittany Bowe jedoch nur ein weiterer Ansporn gewesen zu sein, denn bereits einen Tag später stellte sie den ältesten existierenden Weltrekord bei den Damen über die 1.500m ein und verwies diesmal Heather Richardson-Bergsma auf ... [mehr]

Einzelstrecken-WM, 4.Tag

Sunday, March 25th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDer letzte Tag der Einzelstrecken-WM im Eisschnelllauf wurde zur Enttäuschung für das deutsche Team.

Über 2x500m gewann die Koreanerin Sang-Hwa Lee vor Jing Yu (CHN) und  Thijsje Oenema (NED). Lee konnte beide Läufe mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden. Jenny Wolf wurde nach einem verpatzen ersten Lauf insgesamt 5. und Judith Hesse belegt Platz 11.

Bei den Herren erreichte der einzigste deutsche  Läufer Denny Ihle nur den vorletzten Platz. Der Sieg ging mit neuem Bahnrekord an Tae-Beom Mo (KOR), Platz 2 an Michel Mulder (NED) und Platz 3 an den Finnen Pekka Koskela.

Auch beim abschließenden Team Pursuit gingen ... [mehr]

Jenny Wolf und Kyu-Hyeok Lee sind Sprintkönige

Sunday, March 13th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDie Eisschnelllauf Einzelstrecken Weltmeisterschaft in Inzell sah über die 500 Meter der Frauen ein fast gewohntes Bild. Jenny Wolf vor Sang-Hwa Lee und Beixing Wang. Nur knapp dahinter sorgte Judith Hesse mit einer neuen persönlichen Bestzeit im zweiten Lauf und Platz fünf im Gesamtranking für eine große Überraschung.

Die Hoffnungen der Niederländer auf den Titel waren diesmal so groß wie nie. Jenny Wolf hatte nach Verletzungsproblemen ihr Training reduziert, Sang-Hwa Lee war nach ihrer Erkrankung nicht wieder in Tritt gekommen und Beixing Wang hatte zu Beginn der Saison pausiert und danach nie ihr altes Niveau erreicht. Am entscheidenden Tag ... [mehr]

Splitter aus Inzell – WM feierlich eröffnet

Wednesday, March 9th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoIn einer feierlichen Zeremonie wurde die Einzelstrecken-Weltmeisterschaft in Inzell durch ISU-Präsident Ottavio Cinquanta aus Italien feierlich eröffnet. Die Festmeile war gut gefüllt, über 1000 Menschen warteten kurz vor 19 Uhr auf den Einmarsch der Nationen. Aus Deutschland war fast das komplette Team dabei, auch die Niederländer waren bis auf wenige Ausnahmen komplett dabei. Andere Nationen hatten wiederum nur einzelne Vertreter zur Eröffnung gesandt.

Nach der launigen Rede des Italieners standen auch Markus Eicher, Monique Angermüller und die beiden Lokalmatadoren Gabriele Hirschbichler und Moritz Geisreiter auf der Bühne und beantworteten souverän die Fragen des Moderators.

Mit einem beeindruckenden ... [mehr]

Christine Nesbitt nicht zu stoppen

Friday, January 7th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoWährend in Europa die besten Eisschnellläufer im Mehrkampf ermittelt werden, findet auf der schnellen Bahn in Calgary derzeit die Kanadische Meisterschaft auf den Einzelstrecken statt.

Dabei sorgt die bisher überragende Läuferin der Saison erneut für Glanzlichter. Christine Nesbitt siegte am Donnerstag über 3000 Meter in der neuen persönlichen Bestzeit von 4.03,49 mit deutlichem Vorsprung vor Brittany Schussler (4.07,10) und Cindy Klassen (4.08,38). Nur ganz knapp am Podium vorbei lief die 22jährige Nicole Garrido (4.08,50).

Nach dem Rennen sagte Nesbitt: “Ich bin wirklich glücklich mit diesem Lauf, ich bin die ersten Runden sehr schnell angegangen, die ersten drei Runden um die ... [mehr]

Christine Nesbitt zum Dritten

Sunday, November 28th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDie Kanadierin Christine Nesbitt rettete mit letzter Kraft auch in Hamar den Sieg über die 1500 Meter. Nach den souveränen Vorstellungen in Heerenveen und Berlin, musste die 1000 Meter Olympiasiegerin diesmal gewaltig zittern. “Ab 700 Meter war es nur noch ein Krampf, ich habe mich mit letzter Kraft ins Ziel gerettet und bin froh das es gereicht hat. Es war das erste Mal, dass ich drei 1500 Meter Weltcups in Folge gewonnen habe. Nun brauche ich aber eine kleine Pause”, so die 25jährige im Interview.

Diese Pause benötigen auch die deutschen Allrounder dringend. Jennifer Bay war nach dem gestrigen ... [mehr]

Sensationssieg des Frauen Teams

Sunday, November 21st, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoNach den Abgängen der arrivierten Damen (Daniela Anschütz-Thoms wurde am Samstag offiziell verabschiedet), sowie der Formschwäche von Katrin Mattscherodt, waren die Erwartungen an das deutsche Frauenteam gering. Doch mit den teilweisen schwächeren Vorstellungen der anderen Teams und einer überraschend starken Vorstellung von Isabell Ost, Jennifer Bay und Stephanie Beckert rückte die Medaille in die Nähe. Und als die Kanaderinnen nach einem Sturz ausschieden, war die Sensation perfekt- Sieg für Deutschland. Man kann ohne Übertreibung feststellen, dass dies einer der überraschendsten Weltcupsiege in der Historie der DESG war. Großartige Belohnung auch für die jungen Damen, die in den... [mehr]

Jenny Wolf unter 38 Sekunden

Saturday, November 20th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDas Duell um den Olympiasieg über 500 Meter der Frauen entschied die Koreanerin Sang-Hwa Lee in Vancouver knapp für sich, im Weltcup ist sie zur Zeit chancenlos gegen Jenny Wolf. Im direkten Duell sorgte Jenny Wolf bei ihrem 54.Weltcupsieg für klare Fronten. Die Berlinerin siegte in 37,98 vor der Niederländerin Margot Boer (38,46) und Lee 38,56. Dabei war Jenny Wolf in für ihre Verhältnisse bescheidenden 10,30 Sekunden angegangen. Auch Judith Hesse wusste erneut zu überzeugen und belegte in 39,06 sec den achten Platz.

Es ist nahezu unglaublich mit welcher Sicherheit Nico Ihle derzeit seine Läufe ab der 20 Meter ... [mehr]

Souveräne Siege für Wolf und Beckert

Saturday, November 13th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoMit beeindruckender Konstanz legt die Berlinerin Jenny Wolf in den letzten Jahren ihre 500 Meter Läufe hin. Im Gegensatz zur Konkurrenz bleibt sie fast ohne Ausrutscher nach unten. Am zweiten Tag war das Eis nicht gerade für die Sprinter gemacht, trotzdem siegte Jenny in guten 38,17 sec. Zweite diesmal Margot Boer (38,54) vor der Japanerin Nao Kodaira (38,77). Olympiasiegerin Sang-Hwa Lee hatte im direkten Vergleich mit Jenny nicht den Hauch einer Chance und kam in 39,01 sec nur auf dem siebten Platz. Die anderen deutschen 500-Meter-Läuferinnen enttäuschten am zweiten Wettkampftag. Judith Hesse (39,42) und Monique Angermüller (39,58) kamen auf die... [mehr]