Ted-Jan Bloemen verletzt

Freitag, Dezember 4th, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphotoFür Ted-Jan Bloemen ist die Saison vielleicht schon vorbei. Der Kanadier, der seit dem letzten Weltcup in Salt Lake City Weltrekordhalter über die zehn Kilometer ist, verletzte sich beim Warmup für das Team Pursuit beim 3. Eisschnelllauf Weltcup in Inzell schwer.

Ein kanadischer Teamkollege kollidierte beim Training für den anstehenden Team Pursuit Lauf mit ihm und verletzte diesen mit der Kufe in dessen Bein. Die Wunde blutete stark und hinterließ eine rote Spur auf dem Eis. Der verunglückte Läufer wurde daraufhin in das Krankenhaus in Traunstein transportiert.

Sein Trainer Bart Schouten kommentierte die Situation so: „Er wird für eine lange ... [mehr]

Fünf Weltrekorde in einer Woche

Dienstag, Dezember 1st, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDas war ein Rekord fast für die Ewigkeit: innerhalb von einer Woche stellten die amerikanischen „Skating Sisters“ Brittany Bowe und Heather Richardson-Berg­sma bei den ersten beiden Weltcup-Meetings fünf Weltrekorde auf. Mit Zeiten, von denen die meisten männlichen Eisschnellläufer träumen.

Bowe (27) holte sich in Salt Lake City in 1:12,18 Minuten die 1000- m-Best­marke zurück, die sie in Calgary in einem Highspeed-Spektakel an Richardson-Bergsma (26) verloren hatte. Erst drückte Bowe ihren eigenen, ein Jahr alten Rekord: von 1:12,58 auf 1:12,54 Minuten. Fünf Minuten später war die Lands­frau um einen Wimpernschlag schneller: 1:12,51. Das motivierte Bowe einen Tag später so, dass ... [mehr]

Trainersicht zum JWC in Berlin

Montag, November 30th, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphoto(Kommentar von Andreas Behr) Im Vergleich meine Wertung als Trainer der Erfurter zum Junioren Weltcup Berlin. Ebenfalls sachlich-kritisch und objektiv. 2. Junioren Welt Cup Berlin

Mein persönliches Fazit der Erfurter Starter: Super 6. Platz von Jeremias über 3K mit neuer PB in 3:58,9 und nicht weit weg vom Podium! P8 im Weltcup! Stabile 500m Läufe mit Luft nach oben.

Chris konnte zwar die 36er Zeit vom DJC nicht bestätigen was mich etwas wurmt – wie ihn auch, aber er ist extrem Stabil in diesem Bereich und wir wissen was zu tun ist!

Im Teamsprint konnten Chris und Jerry ... [mehr]

Juniorenweltcup – Podium fest in asiatischer Hand

Sonntag, November 29th, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAuch beim zweiten Eisschnelllauf Junioren-Weltcup in Berlin blieb das Podium fest in asiatischer Hand. Bei den Mädchen gingen allein 12 von 18 Podiumsplätze an die Nationen Japan, China und Korea. Bei den Jungen war die dominierende Nation Russland mit 6 Podiumsplätzen (3x Gold). Bei guten Bedingungen wurden insgesamt 243 (Saison)Bestzeiten gelaufen. „Wir haben hier Spitzenbedingungen vorgefunden, deshalb haben mich die Spitzenleistungen nicht überrascht“, schwärmte ein gutgelaunter Junioren-Bundestrainer Jan Coopmans.

Die Esten Marten Liiv und Kaspar Kaljuvee liefen über 1500m und 3000m jeweils einen Landesrekord.

Die Deutschen

Aus deutscher Sicht ist an diesem Wochenende ... [mehr]

Ted-Jan Bloemen (TJ) – der neue Langstrecken-King

Sonntag, November 29th, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDer kanadische Nationaltrainer Bart Schouten war nicht wirklich über­rascht, als sein Schützling Ted-Jan Bloemen Sven Kramers acht Jahre alten 10.000-m-Weltrekord knackte. „In den letzten vier Monaten war Ted-Jan schon im Training sehr stark“, sagte der ehemalige deutsche Bundestrainer niederländischen Medien. „Ich war überrascht, dass Kramer und Jorrit Bergsma seine Zeit nicht mehr verbessern konnten. Eigentlich haben sie das auch in ihren Beinen, aber Ted-Jan war von sei­nem Können am meisten überzeugt“, meinte Schouten.

Einfach war der Weg zum Weltrekord in 12:36,30 Minuten nicht. „Wir haben fast alles bei ihm verändern müssen. Nicht nur seine Trainings­moral, mental, physisch, technisch, seine ... [mehr]

Erster Weltcup mit Weltrekord-Feuerwerk

Montag, November 16th, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphoto

Das hatten wohl nur die wenigsten erwartet! Bereits beim ersten Eisschnelllauf Weltcup der Saison 2015/16 im kanadischen Calgary fielen die Weltrekorde nur so.

Ganz vorne dabei waren wieder einmal die amerikanischen Damen mit Brittany Bowe und Heather Richardson-Bergsma. Im 1.000m Lauf lief Bowe einen neuen Weltrekord um sich diesen bereits im darauffolgenden Lauf von ihrer Teamkameradin Heather Richardson-Bergsma entreißen lassen zu müssen.

Dies schien für Brittany Bowe jedoch nur ein weiterer Ansporn gewesen zu sein, denn bereits einen Tag später stellte sie den ältesten existierenden Weltrekord bei den Damen über die 1.500m ein und verwies diesmal Heather Richardson-Bergsma auf ... [mehr]

Ungewisse Zukunft für Gunda Niemann-Stirnemann

Montag, November 9th, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDass die Deutsche Eisschnelllaufgemeinschaft (DESG) spätestens seit dem schlechten Abschneiden bei den olympischen Spielen in Sotschi einer finanziell unsicheren Zukunft entgegen steuert, dürfte niemanden wirklich überraschen.

Offenbar scheint diese Unsicherheit jetzt aber die ersten harten Konsequenzen nach sich zu ziehen. Seit geraumer Zeit wurde bereits hinter vorgehaltener Hand und inoffiziell „gemunkelt“, dass Gunda Niemann-Stirnemann ihre Trainerposition in Erfurt verlieren würde, um als „Talentscout“ zur Gewinnung neuer Nachwuchsläufer eingesetzt zu werden. Diese hatte sie zunächst als Nachwuchstrainerin inne und übernahm nach den olympischen Spielen von Sotchi die Kader-Trainingsgruppe von Stephan Gneupel.

Heute nun bestätigte DESG-Präsident Heinze dieses Gerücht zur ... [mehr]

Neues zum Saisonstart

Sonntag, Oktober 4th, 2015No Commented Under: SpeedSkatingNews.info

Man kann es kaum glauben, aber die neue Saison steht schon wieder vor der Tür bzw. ist bereits schon an einigen Bahnen gestartet.

Grund genug für uns, um über die neuesten Änderungen und Erweiterungen zu berichten. Auch wenn wir von SpeedSkatingNews.info den Sommer genossen haben, waren wir doch zwischendurch immer mal wieder etwas fleißig, um unseren Service weiter zu verbessern und auszubauen.

Aber nun zu den konkreten Änderungen der letzten Monate:

  • Saisonbestenliste – wurde grundlegend überarbeitet, so dass jetzt sowohl die einzelnen Altersgruppen von F2 – A1 aber auch die zusammengefassten Altersgruppen (z.B. Junioren A = A1 + A2) aufgelistet
... [mehr]

Alexej Baumgärtner beendet aktiven Leistungssport

Donnerstag, Oktober 1st, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDer Chemnitzer Eisschnellläufer Alexej Baumgärtner zieht sich aus dem aktiven Leistungssport zurück. Als Hauptgrund für seine etwas unerwartete Entscheidung nennt der Langstreckenläufer gegenüber SpeedSkatingNews: „Ich habe einen Studienplatz für Medizin an der TU Dresden erhalten und bin sehr froh darüber, mein Wunschstudium in unserer Landeshauptstadt antreten zu dürfen.“.

Zuletzt trainierte Alexej Baumgärtner im niederländischen Team Stressless. Auch wenn die großen erhofften sportlichen Erfolge dort ausblieben, lernte er andere Trainingsmethoden kennen und schätzen. Durch die Veränderungen der sportliche Ausrichtung im Team um Bart Veldcamp, musste der Chemnitzer Sportler das Team wieder verlassen. „Nachdem was ich letztes Jahr bei Team Stressless erlebt ... [mehr]

Denny Ihle fällt verletzt aus

Dienstag, September 22nd, 2015No Commented Under: Eisschnelllauf
Diagnosezettel

Nach einer super Saison kam nun die ganz große Ernüchterung für Denny Ihle. Der Chemnitzer Eisschnellläufer hat sich beim Fussballspielen im heimischen Garten einen multiplen Bänderriss zugezogen und fällt für mindestens 6 Monate komplett aus.

Die Diagnose vor der Operation in der Berliner Charité, welche vom Spezialisten Dr. med. Tobias Jung durchgeführt wurde, lautete auf Anriss des hinteren Kreuzbandes, Abriss des Außenbandes, Abriss des Biceps und eine Meniskusquetschung (was in dieser Kombination extrem selten ist). In den kommenden 6 Wochen wird Denny Ihle jetzt auf Gehstützen verbringen und danach den größten Teil der Rehabilitation im Berliner Olympiastützpunkt verbringen, wo ... [mehr]