SpeedSkatingNews [.info]

All about ice speed skating - news, results and statistics

Junioren-DM: Drei Rekorde für Jonas Pflug

Author: Dirk Gundel Monday, February 22nd, 2010 No Commented Under: Eisschnelllauf
DESGphoto Doreen Lamb DESGphoto / L. Hagen

Spannender geht es nimmer, gleich sechs Junioren kämpften in der AK 18/19 um den zweiten Platz im Vierkampf. An der Spitze zog dagegen Hubert Hirschbichler einsam seine Kreise. Nach einem guten ersten Tag gelangen dem Inzeller auch am Sonntag zwei neue persönliche Bestzeiten. Jann-Luca Zinser aus der jüngeren Altersklasse zeigte auch am Sonntag eine starke Leistung, der Berliner eigentlich noch B-Junior überraschte als Zweiter über 1500 und Vierter über 5000 Meter.

Trotzdem reichte diese Leistung nur zu Rang sechs im Vierkampf. Wäre er über 5000 Meter 2,4 Sekunden schneller gelaufen, hätte Jann-Luca die Silbermedaille gewonnen. Immerhin blieb der 17jährige unter dem alten Deutschen Rekord im Vierkampf. Neuer Rekordhalter im Vierkampf der B-Junioren ist nun Jonas Pflug. Nach seinem Altersklassenrekord über 3000 Meter, unterbot der Berliner am zweiten Tag die bisherigen Deutschen Rekorde von Patrick Beckert über 5000 Meter und im Vierkampf. Fast fünf Sekunden war Jonas auf dem langen Kanten schneller, als der Erfurter vor drei Jahren.

Dank seiner guten Leistungen auf den langen Strecken holte sich Felix Rijnen die Bronzemedaille, knapp vor Simon Moor und dem sehr ausgeglichen laufenden Korvin Hertel.

In der AK 16/17 dominierten die Chemnitzer. Mit Siegen auf allen vier Strecken gewann Philipp Steinert deutlich vor Lukas Tauchmann. Michael Schuessler aus Erfurt verteidigte dank seiner guten 1000 Meter Zeit die Bronzemedaille gegen den Dresdner Tom Bulla.

Überragende Läuferin bei den Juniorinnen war Doreen Lamb aus Mylau. Auf drei der vier Strecken war sie die schnellste Läuferin und hatte am Ende auch im Vierkampf eine bessere Punktzahl als die Siegerin der AK 18/19. Zweite in der jüngeren Altersklasse wurde nach Bestleistungen auf allen Strecken die Dresdnerin Miriam Neumann, vor Kristin Gittel aus Berlin. Jessica Beckert holte sich, ganz in Familientradition, den Sieg über die 3000 Meter.

In der AK 18/19 sicherte sich Jennifer Bay dank eines starken 3000 Meter Laufs noch den Sieg vor Roxanne Dufter. Nach 4.24,38 min blieben die Uhren für die Dresdnerin stehen, damit konnte sie Roxanne Dufter trotz deren neuen Bestleistungen auf drei Strecken noch überholen. Auch die Formkurve von Michaele Metz zeigt wieder nach oben, bis zur WM in Moskau bleibt noch etwas Zeit wieder das alte Leistungsniveu zu erreichen. immerhin sicherte sich die Erfurterin in der älteren Altersklasse die Bronzemedaille.

Comments are closed.