SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Historische Medaille um eine Tausendstel verpasst

Autor: Redaktion Friday, January 17th, 2003 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

Einen glänzenden Start feierten die deutschen Shorttracker in die Europameisterschaften in St.Petersburg. Die im Weltcup stark auftrumpfende Yvonne Kunze aus Dresden belegte im Finale einen hervorragenden vierten Rang. Allerdings wird die Freude über dieses tolle Ergebnis durch den Rückstand auf die Bronzemedaille getrübt. Der betrug nur 0,001 Sekunden und damit die am kleinsten gemessene Gröβe im Shorttrack. Knapper konnte Yvonne die Bronzemedaille, und damit die erste internationale Einzelmedaille für die deutschen Shorttracker, nicht verpassen. (Auf den einzelnen Strecken werden sogenannte kleine Medaillen vergeben, der Titel wird über die Gesamtwertung ausgelaufen). Den Sieg sicherte sich erwartungsgemäβ Evgenia Radanowa aus Bulgarien vor Stephanie Bouvier (Frankreich) und Nina Evteeva (Russland).

Christin Priebst aus Dresden hatte immerhin das Halbfinale erreicht, und belegte am Ende Rang 16.

Arian Nachbar (Rostock) und Sebastian Praus (Mainz) waren sogar erstmals zu zweit im Finale der Herren vertreten. Am Ende kamen aber die Italiener zu einem Dreifacherfolg, wobei auch hier der Favorit Fabio Carta Gold holte. Arian Nachbar belegte Rang vier unmittelbar vor Sebastian Praus.

Andre Hartwig aus Rostock war nur knapp im Halbfinale ausgeschieden und belegte am Ende den achten Rang.

Dies war die bisher beste Vorstellung die die deutschen Shorttracker bei einem internationalen Titelkampf abgeliefert haben und mehr als nur eine Bestätigung des Aufwärtstrendes der sich in den Weltcuprennen bereits angedeutet hatte. Bleibt zu hoffen, das das notwendige Quentchen Glück in den vier folgenden Wettbewerben auf Seiten unserer Athleten ist.

Dieses Glück fehlte der Herrenstaffel im Vorlauf. Das Team galt als ein sicherer Anwärter auf eine Medaille, muβ nach der Disqualifikation aber alle Hoffnungen begraben.

Pech hatte das deutsche Damenteam bei der Auslosung für das Halbfinale, wo mit Bulgarien und Russland zwei weitere Favoritenteams mit Deutschland um die zwei Plätze für den Finaleinzug kämpfen werden.

Comments are closed.