SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Gespräch mit Tobias Schneider (BSC)

Autor: Redaktion Monday, March 20th, 2006 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

“Habe einen großen Schritt nach vorn gemacht”

Tobias in AktionDrei neue persönliche Bestleistungen in Calgary, ein wahrhaft gelungener Saisonabschluss, oder?

Das kann man wohl sagen, auch wenn es natürlich sehr schade ist, dass es trotzdem nicht für die 10’000 Meter gereicht hat. Viel hat aber nicht gefehlt. Meine 500-m-Leistung hat mich selbst überrascht. Ich habe ja allerhand ehrgeizige Ziel, aber 500 Meter unter 37 Sekunden gehörten, offen gestanden, nicht dazu. Aber um so mehr freue ich mich.

War es für sie eine insgesamt gelungene Saison?

Einerseits ja, denn alles, was ich mir als Ziel gesteckt hatte, habe ich erreicht. Andererseits: Mit dem einen erreichten Ziel steckt man sich neue Ziele. Beispiel Olympia: Ich wollte dabeisein, und das habe ich geschafft. Doch wenn man einmal da ist, will man natürlich mehr. Und das war das Halbfinale im Mannschaftsrennen, und das haben wir leider nicht geschafft. Schade, aber trotzdem war unsere Leistung nicht so schlecht. Und schade, dass ich keine 5000 Meter laufen konnte.

Einerseits haben sie in dieser Saison ihre Bestleistungen, zum Teil deutlich, verbessert. Andererseits bleibt Am Ende nur WM-Platz 16 und ein teilweise großer Abstand zur Weltspitze. Ist das nicht auch entmutigend?

Ja, teilweise schon. Über 500 Meter war ich nicht so weit weg, und über 5000 Meter sehe ich auch noch Reserven in der Technik, um näher heranzukommen. Aber beispielsweise über 1500 Meter bin ich einigermaßen ratlos. Ich habe in dieser Saison so gut und so viel trainiert wie noch nie, hatte insgesamt eine professionelle Lebensführung und bin von Verletzungen verschont geblieben. Und dann laufen die Besten 5 Sekunden schneller über 1500 Meter. Da weiß ich wirklich nicht, was man da noch tun sollte, um das Loch zumachen zu können.

Reizen Sie die Saisonabschlussrennen hier auf der schnellen Bahn in Calgary in den nächsten Tagen?

Nein, die Saison war lang genug, und diese WM noch einmal schwer, ich bin froh, dass es jetzt vorbei ist und ich vielleicht das eine oder andere nachholen kann, was ich mir in der Saison verkniffen habe.

Aber in den nächsten Saison darf man wieder mit Ihnen rechnen, oder?

Auf jeden Fall. Ich habe in dieser Saison einen großen Schritt nach vorn gemacht, und ein weitere Schritt soll im nächsten Jahr folgen. Ich bin jedenfalls voll motiviert.

Foto: Lars Hagen (Alle rechte beim Bildautor) – Mehr Fotos

Comments are closed.