SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Dies und das – Kurz notiert

Autor: SSN Tuesday, May 3rd, 2016 ein Kommentar Unter: Eisschnelllauf , SpeedSkatingNews.info
DESGphoto Gerd Heinze DESGphoto / L. Hagen

Auch wenn “fast Sommer” ist, die letzte Eisschnelllaufsaison Geschichte ist und die neue Saison noch in einiger Entfernung liegt, hat sich doch einiges gesammelt das es zu vermelden gilt. Aufgrund der noch liegengebliebenen Ergebnisse und Statistiken, schaffen wir es nicht immer aktuell zu berichten, so dass wir uns über Hilfe freuen würden. Wenn ihr Lust am Schreiben habt, dann meldet Euch doch bitte bei uns!

DESG-Präsident Heinze legt sein Amt nieder

Gerd Heinze, der seit über 11 Jahren als Präsident der Deutschen Eisschnelllaufgemeinschaft (DEGS) ehrenamtlich tätig war, legt zum 31.Mai diesen Jahres sein Amt nieder. Bis zur kommenden Wahl wird die Vizepräsidentin Stefanie Teeuwen die Position kommissarisch übernehmen. Teeuwen kündigte unterdes bereits an, sich beim Verbandstag am 3. September in Frankfurt/Main der Wahl zur Nachfolgerin Heinzes zu stellen.

Der 73-jährige Berliner hatte den Posten 2006 von Gerhard Zimmermann in einer sportlich sehr erfolgreichen Zeit übernommen. Während seiner langen Präsidentschaft gelang es jedoch weder ihm noch seinem ehemaligen Sportdirektor diese Erfolge nachhaltig auszubauen. Als Folge daraus setzte ein kontinuierlicher Abwärtstrend, für den Erfolg verwöhnten Eisschnelllauf, in Deutschland ein. Am Ende blieben die deutschen Sportler bei den letzten olympischen Spielen ohne Medaille und auch in der vergangenen Wettkampfsaison konnte kein deutscher Athlet eine Podiumsplatzierung bei international bedeutenden Veranstaltungen erzielen.

Wie in diversen Medien zu lesen war, führte Heinze dies u.a. (und nicht ohne Selbstkritik) auf den “…kontinuierliche Rückgang bei der Findung und Entwicklung von Talenten und die unzureichende gesellschaftliche Unterstützung unserer Vereine…”, sowie auf “…vielfältige interne und externe Ursachen…” zurück.

Somit hat seine designierte Nachfolgerin Stefanie Teeuwen in den kommenden Jahren kein leichte Aufgabe zu bewältigen.

Suspendierung von Pawel Kulischnikow aufgehoben

DESGphoto Pavel Kulizhnikov DESGphoto / L. Hagen

Die International Skating Union (ISU) hat die Suspendierung des Eisschnelllauf-Sprintweltmeister Pawel Kulischnikow aufgehoben. Der Russe war vor einigen Wochen wegen der Einnahme von Meldonium von allen Wettkämpfen ausgeschlossen worden. Meldonium steht seit Januar 2016 auf der Liste der verbotenen Substanzen und wurde bei einem Dopingtest im Blut des Russen nachgewiesen.

Für Kulischnikow wäre dies bereits der zweite Dopingverstoß in seiner “Karriere”. Bereits als Junior wurde er des Dopings überführt und für zwei Jahre gesperrt.

Da Meldonium jedoch offenbar länger im Blut verbleibt als angenommen ruderte die NADA jetzt zurück, um Sportler nicht zu “benachteiligen”, die bereits 2005 mit der Einnahme dieses Medikamentes aufgehört hatten.

Kommentar: unabhängig davon wie die rechtliche Situation am Ende aussieht – es stellt sich doch generell die Frage, warum überhaupt ein Medikament an gesunde Menschen verabreicht und von diesen genommen wird? Im Umkehrschluss bedeutet dies doch nichts anderes als, dass die Verabreichung von Medikamenten als vollkommen legitim angesehen wird, wenn es der Leistungssteigerung dient und noch nicht auf der Liste der gesperrten Substanzen steht. Also wird gedopt was das Recht erlaubt.

Zumindest für mich erscheint diese Vorgehensweise mehr als nur zweifelhalt und hat mit den ethisch-moralischen Grundsätzen von “fair play” nichts zu tun. Auch wenn diese (meine) Einstellung wohl sehr blauäuig ist…

Patrick Beckert trainiert wieder in Erfurt

DESGphoto Patrick Beckert DESGphoto / L. Hagen

Letztes Jahr ging Patrick Beckert in die Niederlande, um sich dem Privatteam Justlease um Ireen Wüst anzuschließen. Der Erfurter erhoffte sich durch dieses Umfeld neue Impulse und Erfolge. Nun kehrt der mehrmalige deutsche Meister und Langstreckenspezialist nach Erfurt zurück und wird künftig vom kanadischen Trainer Gabriel Girard betreut, um sich mit ihm auf die Olympischen Spiele 2018 vorzubereiten.

Eine Rückkehr in die Trainingsstrukturen der Deutschen Eisschnelllauf Gemeinschaft (DESG) schließt er hingegen vorläufig noch aus.

Gunda Niemann-Stirnemann wieder Trainerin in Erfurt

DESGphoto Gunda Niemann-Stirnemann DESGphoto / L. Hagen

Gunda Niemann-Stirnemann arbeitet wieder als Trainerin in Erfurt. Zuletzt war es zwischen der Rekordweltmeisterin und dem deutschen Verband zu arbeitsrechtlichen Auseinandersetzungen gekommen, nachdem ein nach diversen Quellen unbefristeter Arbeitsvertrag in einen befristeten Vertrag umgewandelt werden sollte.

Die 49-Jährige sah darin eine erhebliche Benachteiligung und ging rechtlich dagegen vor. Details wurden jedoch von beiden Seiten nicht bekannt gegeben. So ist auch ihr Status in Erfurt, wo sie derzeit keine eigene Trainingsgruppe hat, noch unklar.

Denny Morrison erleidet Schlaganfall

DESGphoto Denny Morrison DESGphoto / L. Hagen

Der kanadische Olympiasieger im Teampursuit Denny Morrison erlitt während einer Fahrradtour in Arizona einen Schlaganfall und wurde in das Intermountain Medical Center in Murray eingeliefert. Dies meldete die kanadische Tageszeitung “Calgary Sun”.

Via Twitter meldete sich der zweimalige 1500m-Weltmeister: “Ich bin zurück im Krankenhaus”. Bereits letztes Jahr verbrauchet er nach einem schweren Motoradunfall einen längeren Zeit im Hospital.


SpeedSkatingNews.info in eigener Sache

Die regelmäßigen Besucher von SSN werden es sicherlich schon gemerkt haben: wir haben wieder an der Webseite gebaut. Diesmal ging es vor allem um die verbesserte Nutzung für mobile Endgeräte wie Tablets und Smartphones.

Aus diesem Grund haben wir große Teile der Webseite neu geschrieben und (für die Cracks unter Euch) auf Bootstrap umgestellt. Das Ziel dabei ist eine weitere Steigerung der Geschwindigkeit der Webseite und eine generell verbesserte Darstellung.Vor allem die qualitativ gleiche Darstellung auf den verschiedenen Webbrowsers machte in der Vergangenheit immer wieder Probleme und kostete Unmengen an Zeit. Dies wird jetzt hoffentlich besser und schneller gehen.

Generell erhoffen wir und in Zukunft eine einfachere und flexiblere Administrierbarkeit, so dass Änderungen schneller umgesetzt werden können und die Darstellung auf allen Geräteklassen homogen bleibt.

Wie gefällt Euch das überarbeitete Design? Schreibt uns doch bitte Eure Meinung!

Neue Funktion (oder Spielerei)

Spielerei? Ja sicher – aber Unterhaltung soll und muss ja auch sein! Auch wenn die meisten Änderungen “unter der Haube” stattgefunden haben, gibt es aber auch eine kleine neue Funktion: das “SpeedSkatingNews WIKI”.

Auf einigen Seiten seht ihr wechselnde interessante und manchmal auch kuriose Infos eingeblendet. So z.B. “Wer gewann die erste Weltmeisterschaft?” oder “Wer war der älteste Teilnehmer bei einem Wettkampf?” (und nein: es ist/war noch nicht immer Claudia Pechstein).

Neues Admintool

Irgendwie müssen die ganzen Ergebnisse ja auf unsere Webseite kommen. Dazu gibt es im Hintergrund ein eigenes System. Dieses wurde nahezu komplett neu geschrieben, um die Daten noch schneller erfassen und präsentieren zu können. Offensichtlich scheint es sogar zu funktionieren…

One response to “Dies und das – Kurz notiert”

  1. Zemke says:

    Gefällt mir gut. Sollte weiterhin dran gearbeitet werden.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.