SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Breuer schon im Sommer in Top-Form

Autor: Redaktion Saturday, August 13th, 2005 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

Zwei Deutsche Rekorde in Calgary

Christian Breuer ist sechs Monate vor den Olympischen Spielen in Turin bereits in ausgezeichneter Form. Zum Auftakt der Summer Classics in Calgary hat der 28jährige Grefrather gleich zwei Deutsche Rekorde gebrochen. Die 1500 Meter lief er 1:46,34 min und damit mehr als eine Sekunde schneller als bei seinem Rekordlauf vom 2. Februar 2002 in Salt Lake City. Rekord Nummer zwei gelang Breuer überrschend auf der ungewohnten 3000-m-Strecke, wo er in 3:46,09 min die auf den Tag genau ebenso alte Bestmarke von Rene Taubenrauch (Erfurt) aus Calgary um ebenfalls mehr als eine Sekunde unterbot. “Wenn ich die 5000m auch noch gut über die Bahn bekommt, ist sogar noch der Deutsche Rekord im Kleinen Vierkampf drin”, meinte Breuer, “das ist verrückt, mitten im Sommer.”

Auch die anderen Starter aus der Trainingsgruppe von Bundestrainer Jan Coopmans sorgten für einige sehr gute Resultate mit persönlichen Bestleistungen (Details folgen). Coopmans und seine Schützlinge trainieren seit dem 1. August in Calgary. Damit beschreiten sie in der Vorbereitung auf die Olympiasaison einen etwas anderen Weg als die anderen deutschen Asse.

Für das beste sportliche Resultat des ersten Wettkampftags von Calgary hat über 3000 Meter der 1500-m-Vizeweltmeister von Inzell, Mark Tuitert (Niederlande), gesorgt. Mit seiner Zeit von 3:41.16 min setzt er sich an die dritte Stelle der ewigen Weltbestenliste hinter Weltrekordhalter Chad Hedrick (USA, 3:39,02) und seinem Landsmann Gianni Romme (3:40,02- diese Zeit aus einem Testrennen wurde nicht als Landesrekord anerkannt).

Comments are closed.