Posts Tagged ‘Jenny Wolf’

Schnelles Eis in Inzell

Thursday, February 14th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoWenn Hubert Graf, Stadionleiter in Inzell, zwei Wünsche frei hätte, würde er folgende Sehnsüchte formulieren. 1) Anni Friesinger sichert sich vorzeitig den Weltcup über 1000 m. 2) Jenny Wolf katapultiert den Bahnrekord, den sie selbst mit 38,25 Sekunden hält. Die inoffizielle Freiluft-Bestmarke über 500 Meter. Dann wäre der ISU Weltcup im Oberbayerischen an diesem Wochenende ein kompletter Erfolg.

Und Inzell ist ein bombiges Pflaster für Top-Zeiten. Bereits 1971 richtete die Gemeinde Welt-Titelkämpfe im Sprint aus, auch 1979, 1991, 1996 und 2001 wurde auf der 400-m-Kunsteisbahn an der Temposchraube gedreht. Jenny Wolf, im letzten Monat in niederländischen ... [more]

Speed-Festival mit Anni & Jenny

Wednesday, February 13th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoDie Foto-Motive von Deutschlands Süden stimmen wieder. Bayerisch-blauer Himmel, strahlende Sonne. Das sind die besten Voraussetzungen für den Sprint-Weltcup in Inzell, eine der Wiegen des deutschen Eisschnelllaufens. „Die Nachfrage ist gut – über 400 holländische Fans haben im Vorverkauf Karten erworben“, freut sich Hubert Graf, der unermüdliche „Macher“ im Ludwig-Schwabl-Stadion. „Und es soll so schönes Wetter bleiben.“ Mit Lokalmatadorin Anni Friesinger und der aktuellen Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf kann Graf das Beste der Branche aufbieten. Insgesamt 43 Frauen und 62 Männer stehen auf der vorläufigen Starterliste.

Inzell verspricht ein Speed-Fest, bei dem die Rundenrekorde in Gefahr geraten. Aber ... [more]

1:0 für Jenny Wolf

Sunday, January 27th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoDie Sprint-Weltmeisterin setzt im Aktuellen Sportstudio ihre Siegsserie fort:

Hamar – Mainz im Düsentempo. Und schon präsentierte sich Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf den Gästen und Zuschauern des Aktuellen Sportstudios. – „Wetten, dass…“ (Gottschalks Prominentenshow diente als „Anheizer“), die 28-Jährige dann am Ende auch beim Torwandschießen erfolgreich sein würde. Logo, denn im Moment gelingt ihr alles: 1:0 gegen einen Balljongleur für die Berlinerin, die sonst eher selten („manchmal beim gemeinsamen Training“) gegen die Lederkugel tritt. Dafür hatte sie ihr Arbeitsgerät, die schnellsten Kufen der Welt, im Gepäck. Und demonstrierte, dass mit dem scharfen Schliff auch Möhren zu hobeln sind. ... [more]

Pechstein „erleichtert“: Platz 2

Saturday, January 26th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoDer Bann ist gebrochen: Nach sieben Mal Platz 4 gelang Claudia Pechstein beim Weltcup in Hamar als Zweite über 5000 m das beste Saisonergebnis und es scheint, als sollte die 35-jährige Berlinerin auch dieses Mal in der zweiten Saisonhälfte ihre Bestform erreichen. Dann, wenn es drauf ankommt. „Denn die wichtigen Wettbewerbe stehen ja erst bevor“, blickte Pechstein nach ihrem starken Lauf in 6:56,57 min der Mehrkampf-WM in ihrer Heimatstadt (9./10.2.) und der Einzelstrecken-WM in Nagano (6.-9.3.) „mit wachsendem Optimismus“ entgegen. Die Tschechin Martina Sablikova war auch in Norwegen auf der langen Distanz Spitze und gewann mit Bahnrekord (6:51,83... [more]

Wolf siegt weiter – Samstag im Sportstudio

Friday, January 25th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoSie siegt und siegt: Jenny Wolf, frisch gebackene Sprint-Weltmeisterin, hat auch beim Weltcup im norwegischen Hamar ihre Klasse über 500 m demonstriert. Die 28-jährige Berlinerin deklassierte die Konkurrenz. In 37,52 Sekunden stellte sie darüber hinaus erneut eine Klasse-Zeit auf – die beste, die jemals außerhalb der in der Höhe liegenden Weltrekord-Hallen von Salt Lake City und Calgary von einer Frau erzielt wurde. Hinter der zweitplatzierten Koreanerin Sang-Hwa Lee, der Grand Dame aus den Niederlanden Marianne Timmer sowie der Kanadierin Shannon Rempel sorgten außerdem Pamela Zoellner als Fünfte in 38,58 Sekunden sowie eine Hundertsel dahinter als Sechste Heike ... [more]

Alle an Bord im „Wikingerschiff“

Wednesday, January 23rd, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoMit dem Triumph von Heerenveen im Gepäck, sind die frischgebackene Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf und Silbergewinnerin Anni Friesinger nach Norwegen gereist, um weiter aufs Tempo zu drücken. In Hamar wollen die „Turbo-Damen“ auf ihren Spezialstrecken über 500 m (Wolf) und 1000 m (Friesinger) die Weltcup-Führungen ausbauen. Die Berlinerin Jenny Wolf liegt mit 760 Zählern klar vor Beixing Wang (China, 520 Punkte) und Annette Gerritsen (Niederlande, 486). Anni Friesinger (560), die auch am Montag und Dienstag noch in Holland trainierte, rangiert vor der Italienerin Chiara Simionato (440) und der Kanadierin Cindy Klassen (302).

„Alle Damen sind wohlauf, wir freuen uns auf ... [more]

Nur den Lorbeer nicht im Griff

Monday, January 21st, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoGeschafft. Die Erleichterung nach dem unerwarteten Titelgewinn bei der Sprint-Weltmeisterschaft in Heerenveen und dem damit verbundenen Rummel um ihre Person war Jenny Wolf anzumerken. Fast schien es, als habe die Siegerehrung, das unendliche Autogramme schreiben und Fotolächeln mehr geschlaucht als das harte Wettkampfprogramm. Bei der Siegerehrung rutschte ihr der Lorbeerkranz über die Hüften, doch die neben ihr auf dem Sockel mit der „2“ stehende Anni Friesinger fing das gute Stück auf und half der Berlinerin bei der Prozedur, drückte ihr auch noch den Blumenstrauß in die Hand und rückte die Siegerschleife zurecht. „Sie war einfach die Bessere an diesem... [more]

Doppelsieg: Wolf vor Friesinger!

Sunday, January 20th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoJenny Wolf riss die Fäuste immer wieder in die Höhe, Anni Friesinger winkte lächelnd in die Menge. Die deutschen Superfrauen holten Gold und Silber bei der Sprint-Weltmeisterschaft in Heerenveen, die Niederländerin Annette Gerritsen wurde Dritte. Heike Hartmann komplettierte mit Platz 9 das starke Resultat für die DESG. Im direkten Vergleich beim abschließenden 1000-m-Lauf demonstrierte die 28-jährige Berlinerin ihre Ausnahmestellung auf den ersten 600 Metern, in der finalen Runde hatte sie Anni Friesinger, die mit knapp drei Sekunden Rückstand an den Start ging, unter Kontrolle.

Samuel Schwarz belegte in der Gesamtwertung einen sehr guten 14. Platz und sicherte der ... [more]

Wolf baut Vorsprung aus

Sunday, January 20th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoMit einem weiteren Bahnrekord-Lauf im Heerenveener Eisstadion Thialf baute die Überraschungs-Erste nach dem ersten Wettkampftag ihren Vorsprung aus: Jenny Wolf gewann auch das zweite Rennen auf ihrer Lieblingsdistanz über 500 m in 37,60 Sekunden (4 Hunderstel schneller als am Samstag) und verwies abermals alle Rivalinnen deutlich. „Ich habe es zunächst kaum begriffen. Wenn ich jetzt die 1000 m durchhalte, dann darf ich auf die Pferdekutsche“, hofft die 28-jährige Berlinerin auf die traditionsreiche Sieger-Zeremonie.

Zweite über 500 m wurde die Koreanerin Sang-Hwa Lee (38,27 s), Dritte die Niederländerin Annette Gerritsen (38,44). Publikumsliebling Ireen Wüst hat sich mit fast zwei ... [more]

Wang startet nicht

Sunday, January 20th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoAm Sonntag morgen stapfte Beixing Wang enttäuscht durchs Teamhotel. Am Vortag, bei den ersten Rennen über 500 und 1000 Meter, blieb die 22-jährige Chinesin, die von vielen Konkurentinnen als Favoritin auf den Sprint-WM-Titel eingeordnet wurde, weit hinter den Erwartungen zurück. Grund: Die Ersatz-Schlittschuhe – ihr eigentliches Paar verschwand auf dem Flug nach Europa – drückten und schmerzten, an Top-Resultate war nicht zu denken. Über 500 m kam sie als Fünfte über den Zielstrich, auf der längeren Sprint-Distanz langte es dann nur noch zu Rang 17. „Sie tut mir einfach nur leid. Vom Leistungsstand her hätte sie ein Wörtchen in der ... [more]