Olympia 2010: Tag der Entscheidung für Shorttrack-Staffel

Wednesday, February 17th, 2010 No Commented Under: Olympics , Shorttrack
DESGphotoKeiner im deutschen Team redet über die Briten, wenn die Sprache kommt auf das Staffel-Halbfinale am Mittwochabend, und keiner über die Kanadier. Dass die vor der markerschütternden Wand von brüllenden Fans ins Finale kommen, geschenkt. Und die Briten? Im EM-Finale von Dresden lagen zwischen Vize-Europameister Deutschland und Bronzegewinner England über zweieinhalb Sekunden,  eine gute Viertelrunde.

Also: Deutschland oder China. 45 Runden, jede 111 Meter und ein paar Zerquetschte lang. Da kann viel passieren, Strauchler und Stürze etwa, die kleineren und früheren darunter aber sind vielleicht noch reparabel. Und vielleicht ist es ja der Gegner, der den ersten Fehler macht. „Nur ... [more]

Sang-Hwa Lee siegt vor Jenny Wolf und Beixing Wang

Wednesday, February 17th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoJenny Wolf konnte ihren Traum von einer goldenen Olympiamedaille nicht verwirklichen. Im zweiten Lauf gelang es der Berlinerin nicht den Rückstand aus dem ersten Lauf auf die führende Koreanerin Sang-Hwa Lee (76,09 Punkte) aufzuholen. Am Ende fehlte Jenny die Winzigkeit von nur vier Hundertstel um in die Fußspuren früherer deutscher Olympiasiegerinnen wie Helga Haase (1960), Karin Enke (1980) und Christa Rothenburger (1984) zu treten.

“Ich habe auf der Ziellinie ihren Fuß neben meinem gesehen, da war mir klar, dass es nicht gereicht hat.”, so Jenny Wolf. Etwas enttäuscht sagte sie nach dem Wettkampf: ”Jetzt ist es eben Silber, aber ... [more]

Sang Hwa-Lee führt nach den ersten 500m

Tuesday, February 16th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoNach der ersten Entscheidung über 2x500m gab es gleich zwei Überraschungen. Die deutlich auf Nummer 1 gesetzte Berlinerin Jenny Wolf (38,30) verlor im direkten Duell gegen Sang-Hwa Lee (38,24) und muss damit im zweiten Lauf (ebenfalls im direkten Duell) mindestens 7 Hundertstel auf die Koreanerin herauslaufen. Dass Jenny Wolf jedoch fulminante zweite Läufe bestreiten und diesen Rückstand durchaus aufholen kann, hat die 31-jährige bereits schon mehrmals in der Vergangenheit bewiesen.

Im anschliessenden ZDF-Interview sagte Jenny zu ihrem Lauf: “Es war gar nicht so schlecht wie die Zeit ausgesehen hat”, und fügte lächelnd hinzu: “Es hat riesen Spass gemacht”. Ihren ... [more]

Jenny will, Anni will nicht und “Zamboni” kann nicht

Tuesday, February 16th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoHeute Nacht (23:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit) kann Jenny Wolf ihr Ziel erreichen und den Olympiasieg über 2x500m, auf den sie die gesamte Saison über hin gearbeitet hat, erlaufen. Mit viel Routine wollte sie in den vergangen Tagen dem Druck und der Aufregung entkommen – funktioniert hat dieser Plan dann aber doch nicht so ganz bei der als haushohen Favoritin gesetzten Berlinerin: ”Das mit dem Ablenken hat nicht geklappt. Als hier die Wettkämpfe begonnen haben, war ich echt nervös. Jetzt geht es langsam wieder”, sagte Jenny einen Tag vor ihrem großen Auftritt.

Auch Bundestrainer Markus Eicher ist sehr zuversichtlich “dass es ... [more]

Tae-Beom Mo Olympiasieger über 2x500m

Tuesday, February 16th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoDie Entscheidung über die 2x500m konnte Tae-Beom Mo vor den Japanern Keiichiro Nagashima und Joji Kato für sich entscheiden. Der Südkoreaner machte sich somit an seinem 21. Geburtstag selbst das größte Geschenk und holte zudem die erste Goldmedaille für Südkorea auf der 400m-Bahn. Mo genügten dabei jeweils zwei zweite Plätze und sich den Gesamtsieg nach Punkten zu sichern.

Die deutschen Starter mit Nico Ihle (Chemnitz) und Samuel Schwarz (Berlin) belegten die Plätze 18 und 23. Nico Ihle verbesserte in 35,53 seine eigene Flachland-Bestzeit um 0,12 sec und führte 25 Minuten das Zwischenklassements an: “Es war ein geiles Gefühl, so lange ... [more]

Freude und Leid eng beieinander

Monday, February 15th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoDas gestrige 3000m der Damen im Richmond Oval war an Spannung und Dramatik kaum noch zu überbieten. Zunächst legte die Top-Favoritin Martina Sablikova aus der Tschechischen Republik eine fantastische Zeit vor, dann kam es zu einer Verzögerung, ausgelöst durch einen (vergeblichen) Protest der Niederländer, die die letzten Paarungen (mit Ireen Wüst) wegen “angeblich fehlerhafter Eisbereitung” benachteiligt sagen und das niederländische Fernsehen NOS sogar von einem “Eisacker” sprach.

Doch dann kam die Stunde von Stephanie Beckert, die das umsetzte was Bundestrainer Markus Eicher zuvor voller Zuversicht und Optimismus verkündet hatte: “Die Mädels sind topmotiviert nach dem Motto: Wenn nicht ... [more]

Silber für Stephanie Beckert hinter Martina Sáblíková

Monday, February 15th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoStephanie Beckert holt bei ihren ersten olympischen Spielen die erste deutsche Eisschnelllaufmedaille über 3000m. Die Zuschauer erlebten “fast eine Wiederholung des gestrigen Tages" – nur bei den Frauen: relativ langsame Zeiten zu Beginn des Wettkampfes bis die Favoritin Martina Sablikova an den Start ging. Wie Sven Kramer bei den Herren, wurde die Tschechin ihrer Favoritenrolle gerecht und siegte souverän in 4.02,53.

Stephanie Beckert, siegte in einem fulminanten Finish gegen die Kanadierin Kristina Groves. Danach hieß es für sie jedoch das Ergebnis des letzten Laufes ihrer Teamkollegin Daniela Anschütz-Thoms abzuwarten: “Ich habe bis zuletzt gezittert und dann hat es ... [more]

Sven Kramer ist in “Svencouver” angekommen

Sunday, February 14th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoNachdem die Zeiten der Läufer, die vor Sven Kramer auf dem 5000m Eis standen, nicht unbedingt überragend waren, konnte man als Zuschauer leicht den Eindruck gewinnen, dass das Eis im Richmond Oval vielleicht doch nicht das Beste ist. Doch dann kam die Stunde des Niederländers, der wieder eindrucksvoll bewies, dass er in einer anderen Liga läuft. Doch wer glaubt es sei leicht gewesen, der täuscht: “Es hat mich fast umgebracht. Es war eines der härtesten, aber auch der besten Rennen, die ich je gelaufen bin”, berichtete der 23-Jährige anschließend überglücklich.

Später sagte er: “Der Druck war verdammt groß. Aber jetzt ... [more]

Deutsche Meisterschaften und Rekorde in Berlin

Sunday, February 14th, 2010 No Commented Under: Speed Skating
DESGphotoZwei neue deutsche Rekorde in den Altersklassen 12/13 und 327 Bestzeiten (Einzelstrecken und Mehrkampf) so lautet das Ergebnis der Deutschen Meisterschaften der Altersklassen 13, 14 und 15, die an diesem Wochenende im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen stattfanden.

Die Meistertitel gingen an bei den Mädchen an Lea Dommerich (Berlin), Vera Knapp (Erfurt) und Josephine Freese (Berlin). Lea Dommerich stellte hierbei einen neuen Altersklasserekord über 1000m auf. Besonders erwähnenswert ist vor allem die Leistung von Louise Baumann. Die erst in der AK 12 laufende Berlinerin belegte in der Gesamtwertung den 2. Platz, wobei sie die ersten 300m sogar gegen ihre älteren Mitstreiterinnen ... [more]

Olympia 2010: Favoriten setzten sich durch

Sunday, February 14th, 2010 No Commented Under: Speed Skating , Olympics , Shorttrack
DESGphotoDer Mann des ersten Wettkampftages der Olympischen Spiele war ohne Frage der Lette Haralds Silovs. Nach einem guten Auftritt über 5000 Meter im Eisschnelllaufen (Platz 20) fuhr der Lette aus Richmond nach Vancouver und absolvierte nach einer kurzen Pause drei Runden über 1500 Meter im Shorttrack. Es bleibt Spekulation was ohne die Vorbelastung möglich gewesen wäre, immerhin belegte der 23jährige am Ende Platz 10 im Shorttrack. Damit blieb er in beiden Sportarten vor allen deutschen Startern.

Dieser bemerkenswerte Auftritt bringt Silovs auf jeden Fall einen Eintrag in die Geschichtsbücher, als erster Sportler der an einem Wettkampftag an zwei Sportarten ... [more]