SpeedSkatingNews [.info]

All about ice speed skating - news, results and statistics

Posts Tagged ‘Seung-Hoon Lee’

Sprinter überzeugen in Berlin

Friday, November 19th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoEs ist schon langsam gute Tradition, dass die Siegerin des 500-Meter-Laufes Jenny Wolf heißt. Vor heimischen Publikum siegte die Olympiazweite in 38,08 sec vor der Olympiasiegerin Sang Hwa-Lee (38,24). Die Niederländerin Margot Boer hatte im direkten Vergleich gegen Jenny Wolf keine Chance und kam in 38,66 sec auf Platz drei. In Reichweite dieses Platzes auch Judith Hesse, die in 38,82 sec auf Platz sechs kam und damit ihr bestes Weltcupergebnis über 500 Meter erzielte. Dabei ließ die Erfurterin der großen Marianne Timmer im direkten Vergleich nicht den Hauch einer Chance.

Monique Angermüller musste auf einen Start verzichten und konzentriert ... [more]

Weltmeisterschaften mit wenigen Favoriten

Thursday, March 18th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAuch wenn man es angesichts der heute herrschenden Temperaturen und des Sonnenscheines kaum glauben mag, morgen beginnt in der Thialf (Heerenveen) das letzte Eisschnelllauf-Highlight dieser Saison – die Weltmeisterschaften im Mehrkampf.

Bereits letzte Woche beim Weltcup-Finale in Heerenveen konnte man bei vielen Sportlern Ermüdungserscheinungen und hier und da auch “leichte” Motivationsprobleme wahrnehmen, was jedoch nach einer langen und mit Olympia sehr ereignisreichen Saison auch nicht wirklich verwundert. So ist es auch nicht sonderlich überraschend, dass viele Athleten und potentielle Titelanwärter sich bereits im Vorfeld abgemeldet haben. So werden unter anderem Shani Davis (USA), Enrico Fabris (ITA) ... [more]

Lee gewinnt die Olympischen 10.000m

Tuesday, February 23rd, 2010 Under: Eisschnelllauf, Olympia
DESGphotoNach der Silbermedaille über 5000m gewinnt der Koreaner Seung-Hoon Lee seine zweite Medaille bei den Olympischen Spielen in Vancouver. Mit olympischer Rekordzeit und koreanischem Nationalrekord von 12.58,55 verwies er den Russen Ivan Skobrev (13:02,07) auf Rang 2. Rang 3 belegt der Olympiasieger von Turin, Bob de Jong (13.06,73).

Dabei war das 10.000m Rennen an Dramatik nicht zu übertreffen. Der haushohe Favorit Sven Kramer, der bis zum Schluss auf Siegkurs und abermals olympischer Rekordzeit lag, verpatzte bei 6600m einen Bahnwechsel und wurde disqualifiziert. Trainer Gerard Kemkers konnte es nicht glauben und schüttelte immer wieder fassungslos den Kopf. Offenbar hatte ... [more]

Olympia 2010: Favoriten setzten sich durch

Sunday, February 14th, 2010 Under: Eisschnelllauf, Olympia, Short Track
DESGphotoDer Mann des ersten Wettkampftages der Olympischen Spiele war ohne Frage der Lette Haralds Silovs. Nach einem guten Auftritt über 5000 Meter im Eisschnelllaufen (Platz 20) fuhr der Lette aus Richmond nach Vancouver und absolvierte nach einer kurzen Pause drei Runden über 1500 Meter im Shorttrack. Es bleibt Spekulation was ohne die Vorbelastung möglich gewesen wäre, immerhin belegte der 23jährige am Ende Platz 10 im Shorttrack. Damit blieb er in beiden Sportarten vor allen deutschen Startern.

Dieser bemerkenswerte Auftritt bringt Silovs auf jeden Fall einen Eintrag in die Geschichtsbücher, als erster Sportler der an einem Wettkampftag an zwei Sportarten ... [more]

Mir rutschte das Herz in die Hose..- Bianca und Skadi Walter im Gespräch

Monday, February 1st, 2010 Under: Short Track
DESGphotoWer vor und während der Europameisterschaften durch Dresden fuhr, kam an Bianca Walter nicht vorbei. Die 19jährige war als Fotomotiv für die Plakatwerbung der Europameisterschaften auserkoren worden. Und auch während der EM fiel die Dresdnerin mit ihrem ausgelassenen Jubel auf dem Eis auf.

Die Saison hat jedoch auch einen Wermutstropfen, schließlich finden die Olympischen Spiele ohne Bianca statt. Dabei hätte die Sächsin gern das Ergebnis ihrer Mutter getoppt, die war 1984 in Sarajevo Fünfte über 500 Meter im Eisschnelllaufen.

SpeedSkatingNews.info sprach am Rande des Trainings mit Bianca und Skadi Walter.

SSN: Bianca, das war bisher eine Saison mit Höhen ... [more]

WM-Qualifikation Asien: Seung-Hoon Lee dominiert die Konkurrenz

Sunday, January 10th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDie ersten Startplätze für die Mehrkampfweltmeisterschaften Ende März in Heerenveen wurden in Asien vergeben und gehen an Japan und Korea. Bei den Herren hat Asien zwei Startplätze, je einer geht nach Korea und Japan. Bei den Damen gibt es vier Startplätze drei gehen an Japan und einer an Korea. China und Kasachstan gingen somit leer aus. Der Wettkampf im japanischen Obihiro galt zugleich als Generalprobe für die Weltmeisterschaften im Sprint in der kommenden Woche.

Überragender Akteur bei den Herren war der früherer Shorttracker Seung-Hoon Lee aus Korea, der drei der vier Strecken gewann und im Mehrkampf mit großem Vorsprung siegte. ... [more]

Die Samstag Ereignisse im Überblick

Saturday, January 9th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDie Europameisterschaften in Hamar sind natürlich der Höhepunkt an diesem Wochenende, doch es gab noch weit mehr zu berichten. Hier die wichtigsten Ereignisse des Samstags im Überblick. Mehrkampfeuropameisterschaft in Hamar

Sven Kramer und Martina Sablikova sind nach dem ersten Tag auf Goldkurs. Beide galten im Vorfeld auch als klare Favoriten. Bei den Frauen liegt Daniela Anschütz-Thoms auf dem vierten Rang, aber nur hauchdünn hinter der Russin Lobysjeva. Stephanie Beckert belegte Platz drei über 3000 Meter und ist damit ebenfalls im abschließenden 5000 Meter Lauf dabei. Bei den Herren liegt Robert Lehmann auf Rang zehn nach zwei Strecken und hat noch ... [more]

Favoriten dominieren asiatische WM-Qualifikation

Saturday, January 9th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoEine Woche vor den Sprintweltmeisterschaften auf der neuen Hallenbahn “Meiji Hokkaido Tokachi Oval” in Obihiro, finden die asiatischen Einzelstreckenmeisterschaften sowie die WM-Qualifikation in der japanischen Metropole statt. Der japanische Sprinter Tadashi Obara hatte in Testrennen bereits bewiesen, dass schnelle Zeiten in Obihiro möglich sind. Seine 35,26 sec aus dem November deuteten bereits an, dass Obihiro zu den schnellsten Flachlandbahnen der Welt gehören wird.

Bei den asiatischen Titelkämpfen fehlten jedoch die für die Olympischen Spiele und die WM in einer Woche qualifizierten Sprinter. Trotzdem sorgte die Chinesin Aihua Xing in 38,83 für eine hervorragende 500 Meter Siegerzeit. Shuai Qi... [more]