SpeedSkatingNews [.info]

All about ice speed skating - news, results and statistics

Posts Tagged ‘’

Robert Becker und Christin Priebst sind Mehrkampfmeister im Shorttrack

Sunday, September 26th, 2010 Under: Shorttrack
DESGphotoDie Deutschen Meisterschaften im Shorttrack endeten in der Dresdener Freiberger Arena mit einem totalen Triumph der Gastgeber. Am ersten Wettkampftag wurden die Titel über 500 Meter vergeben, dort siegte Bianca Walter vor Julia Riedel und Elisa Lenke (alle Dresden). Bei den Herren schob sich der Rostocker Hannes Kröger als Zweiter zwischen die beiden Elbstädter Robert Becker und Daniel Zetzsche.

Für Robert Becker war dies der Auftakt für eine beeindruckende Vorstellung am Meisterschaftswochende. Der 23jährige dominierte auch die anderen Strecken nach Belieben, gewann alle Vorläufe, Halbfinals und Finals und zeigte gegenüber seiner guten Vorsaison einen weiteren Leistungssprung.

Über 1500 ... [more]

Shorttracker ermitteln am Wochenende die Deutschen Meister

Wednesday, September 22nd, 2010 Under: Shorttrack
DESGphotoErstmals seit Jahren gibt es Ende des Monats wieder Deutsche Meisterschaften mit der nahezu kompletten nationalen Spitze. Schon seit Jahren hatten sich Absagen von Topläufern zu den DM gehäuft, schließlich fand 2008/09 ein Titelkampf fast ohne Spitzenläufer statt, und in der abgelaufenen Saison fielen die »Deutschen« sogar aus.  Nun treffen sich die Spitze und die zweite Reihe (mit den besten Junioren) am 25. und 26. September in Dresden zum Titelkampf.

Dabei ist nicht nur die sogenannte zweite Reihe motiviert, die ja sonst nicht zu viele Gelegenheiten hat, sich mit den Weltcupläufern zu messen. Auch die Etablierten sind voll gefordert:  ... [more]

Bart Schouten wird neuer kanadischer Nationalcoach

Sunday, September 5th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoEisschnelllauf-Trainer Bart Schouten hat ein neues Team gefunden. Gemeinsam mit Michael Crowe wird Schouten die kanadischen Sprint- und Mittelstreckenläufer, wie Denny Morrison, trainieren. Seine Ernennung zum 15. September gab gestern der kanadische Eisschnelllaufverband (SSC) in einer Pressemitteilung bekannt.

“Ich bin geehrt und stolz, als Nationaltrainer ein Teil des kanadischen Teams  zu werden”, sagt Schouten. “Ich werde mein Möglichstes tun, um den anhaltenden Erfolg der kanadischen Eisschnellläufer weiter zu gewährleisten. Darüber hinaus freue ich mich, in einem Team zu arbeiten, in dem alle Mitarbeiter sich gegenseitig unterstützen und bei der Arbeit nur ein Ziel vor Augen haben: zu tun, ... [more]

Rückkehr zu Rad und Rolle

Friday, September 3rd, 2010 Under: Speed Skating

Eisschnelllauf: Drei ESC-Läufer bleiben Berlin treu / Gneupels Entdeckung wird 20 Jahre – Als Bart Schouten 2006 Bundestrainer geworden war, hatte er die deutschen Männer in Berlin zusammengezogen. Zwar hat sich die DESG wegen Erfolglosigkeit nun von Bart Schouten getrennt, doch drei Eisschnellläufer des ESC Erfurt wollen Berlin als Trainingsort die Treue halten.

(BERLIN/ERFURT) Das sind Robert Lehmann (26), Sascha Wilhelm (22) und Routinier Jörg Dallmann (31). In Berlin ist aber derzeit nur “Hugo” Dallmann. “Da der Verband keine Perspektive in mir sieht, habe ich auch keinen Kaderstatus mehr und bin damit nicht mit beim Trainingslager in Frankreich”, so der ... [more]

Es rollt wieder…

Friday, August 27th, 2010 Under: Speed Skating , Athlete Diary

(von Robert Lehmann) …als wäre es das normalste der Welt. Trotz den vier Jahren, in denen das Inlinematerial im Keller verstaubt ist und nicht gebraucht wurde läuft bzw. rollt es nun wieder wie zu meinen Besten Rollzeiten! Es scheint mir fast die Zeit sei stehen geblieben, so wie auch hier im Höhentrainingslager im Südfranzösischen Font Romeu. Es ist alles noch wie 2005 oder vermutlich sogar 1990! Eines jedoch hat sich entgegen meiner, zum Teil doch durchwachsenen Erinnerungen, an drei Wochen im Kreis laufen auf einer knapp 300m Betonbahn doch geändert – das Wetter!

Noch nie hatten wir dauerhaft so ... [more]

Back to the Roots

Saturday, August 7th, 2010 Under: News
DESGphotoNachdem Matthias Schwierz vier Jahre mit Eisschnelllauf und dem Inlineskating zweigleisig lief, musste er nach Ende der Saison 2009/10 seine Schlittschuhe aus beruflichen Gründen an den Nagel hängen. Seine bis dato auch schon sehr erfolgreiche Inlinerskater-Karriere setzt der 13-fache Deutsche Meister und aus dem Schwarzwald stammende Schwierz nun aber noch erfolgreicher fort.

Bei den diesjährigen Europameisterschaften der Inlineskater vom 29.07. – 07.08.2010 im italienischen San Benedetto del Tronto, gelang es Matthias Schwierz seinen ersten großen internationalen Titel einzufahren. Nachdem er bereits in den vergangenen Jahren immer eine Medaille gewinnen konnte, war der 26jährigen aus Weilersbach nach seinem Titelgewinn überglücklich: ”Nach ... [more]

Cool Runnings in Erfurt

Friday, July 30th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphoto Traditionsgemäß fand auch in diesem Jahr wieder ein Sommerwettkampf in Deutschland statt. Nach vier Jahren Pause (Sommereis in Berlin) kehrte der Wettkampf unter dem Titel “Cool Runnings” wieder nach Erfurt zurück. Das Kräftemessen in der warmen Jahreszeit erfreut sich großer Beliebtheit und ist daher immer von einem großen Starterfeld geprägt.

Für die deutsche Mannschaft ist dies eine erste Standortbestimmung nach der Umstrukturierung der Trainerriege und Trainingsgruppen (SSN berichtete) und der Rücktritte von Daniela Anschütz-Thoms und Anni Friesinger. Da der Wettkampf als Abschluss eines dreiwöchigen Trainingslager genutzt wird, ist jedoch mit keinen überragenden Leistungen zu rechnen. Die Ergebnisse können trotzdem als ... [more]

Daniela Anschütz-Thoms beendet ihre Karriere

Saturday, July 17th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoDie Erfurter Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Daniela Anschütz-Thoms tritt nach über 20 Jahren vom aktiven Leistungssport zurück. Dies gab die Weltklasse-Mehrkämpferin nach einem Gespräch mit ihrem langjährigen Trainer Stephan Gneupel bekannt.

Erst kürzlich antwortete die Erfurterin auf die Frage zur Fortführung ihrer sportlichen Laufbahn mit einem vielsagenden “mal sehen”. Doch jetzt hat sie sich endgültig dagegen entschieden. „Ich wollte immer den Absprung schaffen, wenn ich noch erfolgreich bin. Das ist mir mit den Olympischen Spielen in Vancouver gelungen. Jetzt gibt es ein Leben nach dem aktiven Sport. Viele neue und interessante Aufgaben warten auf mich. Zudem lassen meine Knie- und Rückenprobleme kein professionelles ... [more]

Niemannhalle ab Montag für Eisschnelllauf-Profis und Hobbyläufer empfangsbereit

Thursday, July 15th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphoto(Erfurt) Nach der Saison ist vor der Saison. Das ist der Grund, warum die Niemannhalle mitten im Sommer Eis bekommt, auf dem sich einheimische wie ausländische Eisschnelllauf-Asse bewegen. Aber auch Hobby-Läufer dürfen rein.

Es wird wieder heißer, über 30 Grad. Derweil bereiten die Eismeister in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle das Eis für Sportler aus sieben Nationen, darunter die komplette deutsche Nationalmannschaft, die es ab Montag für drei Wochen zum Training nutzt. Devise: Draußen heiß −drinnen Eis. Den Erfurter Eisschnelllauf-Trainer Stephan Gneupel kann derlei Temperaturunterschied kaum schrecken. Den hatte er erst kürzlich, allerdings etwas anders verteilt: Unten heiß, oben Eis. „Beim Trainingslager... [more]

Kampfansage eines Ausgemusterten

Thursday, July 15th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphoto(Erfurt) Eigentlich hatte der Erfurter Eisschnellläufer Jörg Dallmann immer vor, selbst zu entscheiden, wann Schluss ist. Und mit der verkorksten Olympiasaison wollte er eigentlich nicht abtreten.

Doch dann kam der Sprint-Weltcup Anfang März in Erfurt. Vorher wurde den Startern, auch ihm, noch eingeschärft, um das bestmögliche Ergebnis zu laufen – wegen der Startplätze in der nächsten Saison. Doch dann bekam er die Nachricht: Er ist für den nationalen Verband DESG nicht mehr förderwürdig, muss seinen Platz in der Bundeswehr-Sportfördergruppe abgeben. „Richtig gesagt hat es mir von den Funktionären niemand, bis heute nicht, Trainer Bart Schouten hatte es auch nur ... [more]