Posts Tagged ‘Weltmeisterschaft’

Abschied mit einer Niederlage

Sunday, April 3rd, 2011Under: Speed Skating
... [more]

Aschenputtel von Wjatka verstorben

Friday, March 25th, 2011Under: Speed Skating , History

Die russischen Nachrichtenagenturen vermeldeten am Freitagmorgen mit nur wenigen Worten den Tod von Marija Isakova. Die 90jährige verstarb in Moskau im Schlaf. Nur wenige Minuten später erschienen in den Onlineausgaben der russischen Zeitungen die ersten ausführlichen Nachrufe auf die große Dame des sowjetischen Eisschnelllaufens. Isakova gilt bis heute als beliebteste Eisschnellläuferin der so erfolgreichen Epoche des sowjetischen Eisschnelllaufens, was nicht wenig mit ihrer Geschichte, die eine so typische russische Geschichte ist, zu tun hat.

In vielen russischen Quellen wird der Geburtstag von Marija als 5.Juli 1918 angegeben, dies ist jedoch falsch und beruht auf einen Schwindel, den Isakova erst ... [more]

Marion Wohlrab im Gespräch

Tuesday, March 15th, 2011Under: Speed Skating
DESGphotoDas Ziel eines jeden Sportlers ist die Olympiateilnahme. Marion Wohlrab konnte sich diesen Traum 2002 in Salt Lake City erfüllen und startete dort über 500, 1000 und 1500 Meter. Nur wenig später beendete die Bayerin ihre Karriere als aktive Läuferin, die 1990 bei den Junioren-Weltmeisterschaften im japanischen Obihiro ihren internationalen Anfang nahm. Im gleichen Jahr startete die Pfaffenhoferin auch bei der Shorttrack-Weltmeisterschaft in Amsterdam. Die Weltmeisterschaften im Sprint 2000 bis 2002 und die Titelkämpfe auf den Einzelstrecken 2000 und 2001 waren weitere große Wettkämpfe in ihrer Vita. Der größte nationale Erfolg war der Titel bei den Deutschen Meisterschaften... [more]

Sheffield 2011: Silber für deutsche Männerstaffel!

Sunday, March 13th, 2011Under: Shorttrack
DESGphotoDie Weltmeisterschaft in Sheffield bescherte dem deutschen Shorttrack einen neuerlichen Höhepunkt. Ein Jahr nach der ersten WM-Medaille für Deutschland, ebenfalls durch die Staffel-Herren und drei Wochen nach dem ersten Weltcupsieg in der DESG-Historie, natürlich durch die Herrenstaffel, nun die nächste Steigerung. WM-Silber durch Paul Herrmann, Robert Seifert, Robert Becker, Christoph Milz und Torsten Kröger, der im Halbfinale lief.

Dabei lief das Team taktisch clever, hielt sich aus Rangeleien heraus und überquerte knapp 2 Sekunden hinter Sieger Kanada die Ziellinie, noch vor den Koreanern die nach einer Behinderung der USA später distanziert wurden, so dass die US-Boys ... [more]

Jenny Wolf und Kyu-Hyeok Lee sind Sprintkönige

Sunday, March 13th, 2011Under: Speed Skating
DESGphotoDie Eisschnelllauf Einzelstrecken Weltmeisterschaft in Inzell sah über die 500 Meter der Frauen ein fast gewohntes Bild. Jenny Wolf vor Sang-Hwa Lee und Beixing Wang. Nur knapp dahinter sorgte Judith Hesse mit einer neuen persönlichen Bestzeit im zweiten Lauf und Platz fünf im Gesamtranking für eine große Überraschung.

Die Hoffnungen der Niederländer auf den Titel waren diesmal so groß wie nie. Jenny Wolf hatte nach Verletzungsproblemen ihr Training reduziert, Sang-Hwa Lee war nach ihrer Erkrankung nicht wieder in Tritt gekommen und Beixing Wang hatte zu Beginn der Saison pausiert und danach nie ihr altes Niveau erreicht. Am entscheidenden Tag ... [more]

Sheffield 2011: Deutsche Männer im Finale!

Sunday, March 13th, 2011Under: Shorttrack
DESGphotoAm zweiten Tag der Shorttrack-WM im britischen Sheffield konnten die deutschen Starter ihren in Moskau begonnen Aufwärtstrend fortsetzen. Hier der Bericht von Maos Heatbox vom zweiten Wettkampftag

Toller deutscher Tag bei den Shorttrack-Weltmeisterschaften in Sheffield: Die Staffel mit Robert Seifert, Paul Herrmann, Robert Becker (alle Dresden), Torsten Kröger (Rostock) lief in einem packenden Halbfinale auf Platz 2 hinter Titelverteidiger Südkorea, steht damit im morgigen Finale. Zuvor hatten schon Seifert, Herrmann sowie Bianca Walter über 500 Meter überzeugt (Plätze 10, 13, 16). Seifert verfehlte das Halbfinale nur knapp. 500-m-Weltmeister wurden die Chinesin Fan Kexin und der US-Amerikaner Simon ... [more]

Silber und Bronze für deutsche Damen

Saturday, March 12th, 2011Under: Speed Skating
DESGphotoDas 5000 Meter Rennen der Damen verlief bei der Eisschnelllauf Einzelstrecken-WM  als Kopie des Weltcups in Salt Lake City, nur waren die Akteurinnen in Inzell etwas langsamer unterwegs. Die große Favoritin aus Tschechien Martina Sablikova setzte sich im vorletzten Paar mit einem eindrucksvollen Lauf und einer Zeit von 6.50,83 min deutlich an die Spitze und unterbot die Berlinerin Claudia Pechstein (7.00,90)  um mehr als 10 Sekunden.

Vor dem letzten Paar stand somit bereits fest, dass es mindestens eine Medaille für Deutschland gibt. Die Japanerin Eriko Ishino ging an einem für Japan so dramatischen Tag zu schnell an und es ... [more]

Bob de Jong mit Fabellauf zu Gold

Saturday, March 12th, 2011Under: Speed Skating
DESGphotoBob de Jong ist der König der Langstreckler von Inzell. Und diejenigen, die ihn nur als Vertreter des verletzten Sven Kramer sahen, wurden über 10000 Meter eindrucksvoll eines besseren belehrt. Der Niederländer lief im Beisein des Titelverteidigers sensationelle 12.48,20 min. Das ist die schnellste Zeit die jemals in Europa gelaufen wurde, sogar schneller als der Bahnrekord in Calgary und nur 6,5 Sekunden vom Weltrekord entfernt. Der Niederländer lief wie immer ein gleichmäßiges Rennen ehe er in der Schlussphase noch einmal beschleunigte. Dieser Beschleunigung fiel Olympiasieger Seung-Hoon Lee zum Opfer. Der Koreaner versuchte mitzugehen, übernahm sich bei diesem Versuch und... [more]

Nesbitt überrascht Wüst

Saturday, March 12th, 2011Under: Speed Skating
DESGphotoDie Einzelstrecken-Weltmeisterschaft im Eisschnelllauf in Inzell waren auf dem besten Weg die Spiele der Ireen Wüst zu werden. Die Niederländerin galt nach ihren Erfolgen über 1500 und 3000 Meter auch auf der 1000 Meter Strecke als Favoritin, zumal die Titelverteidigerin Christine Nesbitt zuletzt nicht überzeugte. Spätestens nach deren Einbruch über 1500 Meter am Vortag galt die Kanadierin bestenfalls noch als Medaillenkandidatin.

Dementsprechend groß war der Jubel von Ireen Wüst, als sie im 10.Paar nach 1.15,42 min die Ziellinie passierte und sich als Siegerin wähnte. Doch im letzten Paar wurde das Klassement noch einmal auf den Kopf gestellt. Weltcupgesamtsiegerin ... [more]

Sheffield 2011: Reutter und Noh 1500-m-Weltmeister

Saturday, March 12th, 2011Under: Shorttrack
DESGphotoEtwas im Schatten der Heim-WM in Inzell startete am Freitag auch die Weltmeisterschaft im Shorttrack. Vergeben werden insgesamt 10 Titel (jeweils drei Einzelstrecken, Mehrkampf und Staffel bei Damen und Herren). Hier eine Zusammenfassung des ersten Wettkampftages von Maos Heatbox.

Katherine Reutter (USA) und Noh Jin-Kyu (Südkorea) sind die ersten Titelträger der Shorttrack-WM 2011. Reutter gewann vor Titelverteidigerin Park Seung-Hi und Cho Ha-Ri (beide Südkorea). Noh ließ Doppel-Olympiasieger Charles Hamelin (Kanada) und Jeff Simon (USA) hinter sich. Die Deutschen kamen trotz teils starker Auftritte nicht über den Vorlauf hinaus. Kleine Überraschung im Staffel-Halbfinale Frauen: Europameister Holland ließ Japan und die ... [more]