SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Nico Ihle’

Es wurden 1 Sportler gefunden
Zu 'Nico Ihle' existiert ein Sportlerprofil Zum Profil Bilder anzeigen
Wettkämpfe
Keine Wettkämpfe zu 'Nico Ihle' gefunden Wettkämpfe suchen
Eisbahnen
Keine Eisbahnen zu 'Nico Ihle' gefunden Eisbahnen suchen

DESG nominiert Weltcup-Team

Montag, November 5th, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoNach den Deutschen Meisterschaften nominierte Bundestrainer Erik Bouwman für die bevorstehenden Wettkämpfe. Bouwman, als Coach für Perspektiv- und Nachwuchskader hat im Sommer zusätzlich auch die Koordination für den Olympiakader in Richtung kommender Wintersaison übernommen. In Abstimung mit Isolde Weidner, Leistungssportreferentin Eisschnelllauf, erfolgte parallel dazu eine Erarbeitung des Trainer-Teams für diesen Weltcup-Winter. Basis waren auch individuelle Gespräche mit den aktuellen Leistungsträgern. Die Weltcupsaison 2018/19 beginnt am 16. November in Japan.

Die Betreuung der Aktiven vor Ort werden Daan Rottier (Berlin) und Danny Leger (Inzell) übernehmen. Der 31-jährige Rottier arbeitet in enger Abstimmung mit Erik Bouwman zusammen und ... [mehr]

Nico & Denny mit „Riesen-Motivation“

Freitag, Juli 6th, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto„Riesen-Motivation“, ist der Begriff, der hängen bleibt, wenn man im sächsischen Sommer mit Nico Ihle (32) geredet hat. Der erfolgreiche Sprinter spricht auch Sätze wie „Ich fühle, da geht noch was“ oder „Das wird spannend, ich freue mich schon auf die neue Saison“ aus. Das ist typisch Nico, dessen Zukunft auf dem schnellen Eis manche nach nicht ganz berauschenden Olympia-Resultaten (jeweils Platz 8 über 500 und 1000 m) in Frage gestellt hatten. Das Gegenteil ist der Fall. „Die WM in Inzell (Anm. 7. bis 10. Februar 2019) ist ein großes Ziel. Und auch die anschließende Saison scheint interessant.“... [mehr]

Die Eiszeit ist vorbei

Dienstag, April 3rd, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto(Freie Presse / Thomas Treptow) Es bedurfte schon ein wenig Überredungskunst, um Klaus Ebert vom Treffen mit der „Freien Presse“ zu überzeugen. Das liegt womöglich daran, dass Rentner niemals Zeit haben. In Wirklichkeit mag er es einfach nicht, sich vorzudrängen. „Ich habe mich immer hinter meine Sportler gestellt“, sagt der Chemnitzer, der Weltklasse-Eisschnellläufer wie Nico Ihle, Frank Dittrich, Roland Freier, Jens Boden oder Gunda Niemann-Stirnemann geformt, trainiert und zu Erfolgen geführt hat.

Mit 66 Jahren ist jedoch Schluss. Die Zeit auf dem Eis ist vorbei. Gestern lief sein Vertrag mit der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) aus. „Anfragen oder ... [mehr]

Håvard Holmefjord Lorentzen ist Sprint-Weltmeister

Sonntag, März 4th, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoFavoritensieg – das kommt einem doch wirklich leicht über die Lippen, wenn der Olypiasieger über 500m und zweitplatzierter über die doppelte Distanz, nur eine Woche später im Vierkampf über diese Strecken bei der Sprint-Weltmeisterschaft gewinnt. Und doch so einfach ist es dann letztlich doch nicht. Auch der Håvard Holmefjord Lorentzen musste an zwei Tagen insgesamt 4x Topleistungen abrufen. Aber dies gelang dem Norweger und so errang er am Ende den begehrten obersten Podestplatz im chinisichen Changchun. Silber und Bronze gingen – man ahnt es schon – an zwei Niederländer. Kjeld Nuis und Kai Verbij sicherten sich die Plätze... [mehr]

Der deutsche Eisschnelllauf nach Pyoenchang

Sonntag, Februar 25th, 2018 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoNach den abschließenden Rennen im Massenstartrennen ist es nun an der Zeit ein obligatorisches Fazit zu ziehen. Obwohl die Hoffnungen und der Optimismus im Vorfeld der Spiele (berechtigt) groß waren, wurden es die zweiten olympischen Spiele in Folge, an denen die deutschen Eisschnellläufer keine Medaille holen konnten. Mehr noch – die Leistungen von Sotchi wurden abermals unterboten.

Waren bei den letzten Spielen mit Platz 4 und 5 für Claudia Pechstein, sowie Nico Ihle und Samuel Schwarz noch denkbar knapp an den Medaillenrängen dran, so verfehlte man in diesem Jahr mit 3x Platz 8 das Podium schon sehr deutlich. Die ... [mehr]

Kjeld Nuis mit der 1000m-Kür

Freitag, Februar 23rd, 2018 Under: Olympia
DESGphotoKjeld Nuis gewinnt die 1000m mit einem Wimpernschlagfinale gegen den Gewinner der 500m Harald Lorentzen. Der 23-jährige Koreaner Kim holt sich Bronze knapp vor dem Amerikaner Joey Mantia.

Für den Niederländer war es die zweite Goldmedaille bei diesen Olympischen Spielen. Im letzten Rennen des Wettkampfes an den Start gehend und nach einem Fehlstart seines direkten Kokurrenten Mika Poutala, überzeugte Nuis mit dem bis dato auch ästethisch schönsten Lauf.... [mehr]

Olympiasieg für Norwegen auf den 500m der Herren

Montag, Februar 19th, 2018 Under: Olympia
DESGphotoKaum eine Atempause blieb heute, um sich nach dem Viertelfinalaus der deutschen Damen wieder auf die Herren und die 500m zu konzentrieren.

Bis zum vorletzten Paar konnte sich der Koreaner Min Kyu Cha auf der Führungsposition behaupten, ehe die große Stunde des Norwegers Håvard Holmefjord Lorentzen schlug. Mit einer Hundertstelsekunde distanzierte er sich vom Koreaner. Lorentzen, der von ser Sprintlegende Jeremy Wotherspoon trainiert wird, gewann damit die erste olympische Goldmedaille für Norwegen im Eisschnelllauf seit dem legendären Johan Olav Koss. Dieser geann auf den Langstrecke bei den Olypischen Spielen in Hamar im Jahr 1994. Auf Platz 3 kam der junge ... [mehr]

Viertelfinale Teamlauf Damen & Ende der deutschen Medaillenhoffnung

Montag, Februar 19th, 2018 Under: Olympia
DESGphotoEine der letzten großen Hoffnungen der Deutschen, lag in der Teamverfolgung der Damen. Hierzu mussten sie jedoch im Viertelfinale der olypischen Teamverfolgung auf Platz 4 kommen. Am heutigen Tag war dies eine zu schwere Aufgabe für das gebeutelte deutsche Team. KOR – NED

Die Niederländerinnen zeigten von Anfang an, dass sie hochmotivert an die Aufgabe herangehen und führten schon zur Mitte des Rennens deutlich. Erst in Runde vier gingen die Rundenzeit deutlich nach oben. Sie beendeten den Lauf dennoch mit neuem Olympischen Rekord. Die Koreaner begannen schnell, konnten am Ende aber ihr Team nicht zusammen halten und kamen am Ende ... [mehr]

Halbzeit in Pyeonchang – Zwischen Hoffnung und Ernüchterung

Samstag, Februar 17th, 2018 Under: Olympia
Credit: Erik Pasman

Nach sieben von zwölf Entscheidungen im Eisschnelllauf ist es am Ruhetag der Eisschnellläufer an der Zeit eine kleine Zwischenbilanz zu ziehen.

Zunächst kann glasklar konstatiert werden – die Niederländer sind das Maß der Dinge und haben es nach dem Medaillenregen von Sotschi geschafft, auch bei diesen Olympischen Spielen in Pyeonchang ihre absolute Ausnahmestellung im Eisschnelllauf zu behaupten und weiter auszubauen.

Dabei ganlang dies nicht nur den erfahrenen Sportlern aus dem Nachbarland, wie Sven Kramer, Kjeld Njus oder Ireen Wüst, sondern vielmehr auch den Jungen, die sich überraschend in die Weltspitze schieben konnten. Der Lauf von Esmee Visser ist ... [mehr]

Wieviele Medaillen erringen die Niederlande?

Samstag, Februar 10th, 2018 Under: Olympia
DESGphotoIn Sotschi 2014 schrieb das niederländische Olympiateam Sportgeschichte. Im Eisschnelllauf eroberte es 23 von 36 möglichen Medaillen sowie eine im Shorttrack. „Wiederholung ausgeschlossen“ heißt es diesmal zwischen den Grachten. In Korea kalkuliert der niederländische Olympische Sportbund auf den langen Kufen mit 12 bis 15 Medaillen. Beruhigend für die Konkurrenz, auch die DESG-Skater?

Niemand in den Niederlanden war bei Olympischen Spielen (Sommer und Winter) erfolgreicher als Ireen Wüst. Seit 2006 gewann sie vier Gold-, drei Silber- und eine Bronzemedaille. “Ich will die Erste sein, die bei vier Teilnahmen mindestens einmal Gold gewann”, so Wüst. Vier Chancen bieten sich über ... [mehr]