SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Mika Poutala’

Es wurden 1 Sportler gefunden
Zu 'Mika Poutala' existiert ein Sportlerprofil Zum Profil Bilder anzeigen
Wettkämpfe
Keine Wettkämpfe zu 'Mika Poutala' gefunden Wettkämpfe suchen
Eisbahnen
Keine Eisbahnen zu 'Mika Poutala' gefunden Eisbahnen suchen

Kjeld Nuis mit der 1000m-Kür

Friday, February 23rd, 2018 Under: Olympia
DESGphotoKjeld Nuis gewinnt die 1000m mit einem Wimpernschlagfinale gegen den Gewinner der 500m Harald Lorentzen. Der 23-jährige Koreaner Kim holt sich Bronze knapp vor dem Amerikaner Joey Mantia.

Für den Niederländer war es die zweite Goldmedaille bei diesen Olympischen Spielen. Im letzten Rennen des Wettkampfes an den Start gehend und nach einem Fehlstart seines direkten Kokurrenten Mika Poutala, überzeugte Nuis mit dem bis dato auch ästethisch schönsten Lauf.... [mehr]

Olympiasieg für Norwegen auf den 500m der Herren

Monday, February 19th, 2018 Under: Olympia
DESGphotoKaum eine Atempause blieb heute, um sich nach dem Viertelfinalaus der deutschen Damen wieder auf die Herren und die 500m zu konzentrieren.

Bis zum vorletzten Paar konnte sich der Koreaner Min Kyu Cha auf der Führungsposition behaupten, ehe die große Stunde des Norwegers Håvard Holmefjord Lorentzen schlug. Mit einer Hundertstelsekunde distanzierte er sich vom Koreaner. Lorentzen, der von ser Sprintlegende Jeremy Wotherspoon trainiert wird, gewann damit die erste olympische Goldmedaille für Norwegen im Eisschnelllauf seit dem legendären Johan Olav Koss. Dieser geann auf den Langstrecke bei den Olypischen Spielen in Hamar im Jahr 1994. Auf Platz 3 kam der junge ... [mehr]

Sieg für Jenny Wolf, Pech für Stephanie Beckert

Friday, January 28th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoUnterschiedlicher hätte der erste Wettkampftag für die beiden Frontfrauen des deutschen Eisschnelllaufens nicht ausfallen können. Während Jenny Wolf eine Woche nach dem Einbruch im zweiten 1000 Meter Rennen die Konkurrenz in Grund und Boden lief, kam Stephanie Beckert mit Tränen in den Augen und defektem Schlittschuh ins Ziel.

Nach dem Anschlag auf den Moskauer Flughafen werden die Weltcupwettbewerbe von einem Großaufgebot an Sicherheitskräften beschützt, so dass sich die Athleten frei von Attentatsängsten ganz ihren Sport widmen können.

Über die 500 Meter der Frauen gab es nur 27 Meldungen, so dass alle Sportlerinnen in der A-Gruppe antraten. Aus dem asiatischen Raum ... [mehr]

Titel an Nesbitt und Lee, Skandal um Groothuis

Sunday, January 23rd, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBei der Eisschnelllauf-Sprintweltmeisterschaft in Heerenveen sicherten sich Titelverteidiger Kyu-Hyeok Lee aus Südkorea und erstmals Christine Nesbitt aus Kanada die Titel, während die deutschen Läufer ihre Top-Platzierungen nicht halten konnten.

Über die 500 Meter der Frauen traute der fachkundige Zuschauer seinen Augen nicht. Jenny Wolf legte in 10,53 sec die mit Abstand schwächste 100 Meter Startzeit der letzten Jahre hin. Hatte die Berlinerin in Glanzform an der 100 Meter Marke meist schon einen großen Vorsprung auf Konkurrenz, war es diesmal nur die fünftbeste Startzeit. Die Auswirkungen der Rückenverletzung aus dem Dezember und der damit verbundenen Trainingsreduzierung werden im Startbereich immer offensichtlicher. ... [mehr]

Sprint-WM ohne Titelverteidigerin

Thursday, January 20th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBei der Sprint-Weltmeisterschaft im Eisschnelllauf am kommenden Wochenende in Heerenveen werden zum 42mal seit 1970 die Weltmeister im Sprintvierkampf ermittelt. Fehlen werden dabei gleich vier der sechs Medaillengewinner aus dem Vorjahr, darunter die Titelverteidigerin Sang-Hwa Lee aus Korea.  Während für die meisten Athleten die Weltmeisterschaft ein Saisonhöhepunkt ist,  verzichten viele asiatische Läufer auf einen Start um sich auf die Asienmeisterschaften ab dem 31.Januar in der neuen Eisschnelllaufhalle von Astana vorzubereiten. In Asien sind diese Titelkämpfe ein absolutes Highlight und die Sieger bekannter als die Weltmeister.

Sang-Hwa Lee hatte nach einer Trainingsverletzung allerdings derzeit wohl auch noch nicht die Form ... [mehr]

2. Tag Weltcup-Finale: Sprinter(innen) überzeugen

Saturday, March 13th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoSchon auf dem Weg zur Eishalle konnte man sich davon überzeugen, dass die Thialf am heutigen zweiten Tag des Weltcupfinales wesentlich voller sein und eine ausgelassene Stimmung herrschen wird. Und so war es dann auch – die Fankurven waren voller gut gelaunter und zum Teil kreativ verkleideter Schaatsen-Fans. Zum Dank dafür wurden ihnen spannende Wettkämpfe mit sehr guten Leistungen geboten.

Über die 500m ließ Jenny Wolf keinen Zweifel aufkommen und holte sich neben ihren 50. Weltcupsieg auch zum fünften Mal in Folge den Gesamtweltcup. Dabei verwies sie – wiederum im direkten Duell – die Holländerin Margot Boer (im Gegensatz zum ... [mehr]

Erster Tag des Weltcup Finales

Friday, March 12th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoGroße Meisterschaften in Heerenveen bedeuten in der Regel tolle Stimmung im Thialf. Kein Wunder also, dass die Sportler gerne in die Niederlande reisen – und so sollte es auch an diesem Wochenende bei dem eigentlich recht überschaubaren Weltcup Finale sein.

Am ersten Tag standen der erste Lauf über 500m der Damen und Herren, die 3000m der Damen sowie die 1500m der Herren auf dem Programm.

Bei den Frauen stand Jenny Wolf bereits vor dem ersten Startschuss als Gesamtsiegerin fest, da ihre beiden stärksten Gegnerinnen Beixing Wang und Sang-Hwa Lee die Saison vorzeitig beendet haben und nicht am Start waren. ... [mehr]

Sprint WM 2010- Erdbeben weckt die Sportler

Friday, January 15th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoJapan ist für viele schöne Dinge bekannt, weniger erfreulich sind die Erdbeben die das Land regelmäßig “heimsuchen”. So war das Beben der Stärke 2-3, das Obihiro in der vergangenen Nacht erschütterte, für manchen der Teilnehmer an der Sprint-WM die erste Erfahrung mit dieser Naturgewalt. Jörg “Hugo” Dallmann sagte dazu: “Einen kleinen Schock erlebten alle Teilnehmer gestern Nacht. Genau um 3:47 Uhr, der Doc hat es notiert, hat für 10sec die Erde gebebt und das Hotel zum Wackeln gebracht. Nach den Ereignissen in Haiti, die einen schon traurig machen, nicht gerade beruhigend. Wir haben den Schock aber gut verkraftet und alle... [mehr]

Spektakulärer Saisonauftakt in Inzell

Sunday, October 12th, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDer Niederländer Sven Kramer stellte bei der Internationalen Saisoneröffnung in Inzell in 3.43,34 einen neuen Freiluftweltrekord über 3000 Meter auf. Am Tag zuvor hatte der Norweger Håvard Bøkko (3.44,91) noch um die Winzigkeit von 0,01 Sekunden die alte Bestmarke seines Landsmanns Eskil Ervik verfehlt.
Bei den Frauen blieb die Tschechin Martina Sablikova um fast drei Sekunden unter dem alten Bahnrekord von Claudia Pechstein und stellte in 4.06,55 eine neue Bestmarke auf. Am Samstag verfehlte die Niederländerin Renate Groenewold diese Zeit nur um 1,3 Sekunden.
Im direkten Vergleich mit den besten niederländischen Sprinterinnen musste sich Monique Angermüller nur knapp geschlagen geben,... [mehr]

Männertagebuch – Kegel auf Japanisch?

Friday, March 7th, 2008 Under: Sportler Tagebuch

Ein Mißgeschick Eingangs der zweiten Kurve verhinderte ein besseres Abschneiden und das Abrufen der optimalen Leistung von Nico Ihle über die 500m. „Ich habe mich gut gefühlt, bin locker ran gegangen und auch im Lauf merkte ich, das was geht. Doch dann bin ich in die Kurve und war im Kopf schon am Kegel vorbei. Dann merkte ich wie ich mit dem rechten Bein am Kegel einhakte und es zerrte mich aus der Bahn.“ Sehr Schade für Nico der aber bei seiner WM-Premiere wenigstens an Erfahrung sammeln konnte. „ Jetzt so einen Fehler machen und dann bei Olympia durch kommen! ... [mehr]