SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Junioren’

Mit berechtigtem Optimismus Turin anvisieren

Sunday, May 9th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Vorabdruck aus dem Kufenflitzer No. 25 (Mai 2004)

Von Günter Schumacher

Alle vier Jahre ist Olympia, immer ein absoluter Höhepunkt für die Sportler und für jeden olympischen Fachverband. Einfach “The same procedure” hieß es wieder nach Olympia in Salt Lake City, auf die Frage, wie der Weg nach Turin verlaufe, wieder ähnlich erfolgreich abschneiden zu können. Doch mit dieser einfachen Antwort ist es nicht getan, viele Situationen müssen gemeistert werden auf diesem zeitlich vier Jahre andauernden Weg. Erfahrung, gepaart mit Innovation und Kreativität, unterstützt durch einen optimal eingebundenem Betreuerstab sowie die Wissenschaft, das Ganze dem Sportler entsprechend einsichtig ... [mehr]

Rahmenwettkampfkalender 2004/2005

Friday, May 7th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Der Wettkampfkalender ist vorläufig. Die Termine und Wettkampforte für die Weltcups und einige Meisterschaften müssen noch bestätigt werden.

Eisschnelllaufen

24-25 Jul 2004Internationaler SommerwettkampfErfurt (GER)
5- 7 Nov 2004Deutsche Meisterschaften EinzelstreckenBerlin/Erfurt
13-14 Nov 20041. Weltcup (1500, 3000/5000, Team)Hamar (NOR)
20-21 Nov 20042. Weltcup (1500, 3000/5000, Team)Berlin (GER)
27-28 Nov 20043. Weltcup (1500, 5000/10000, Marathon)Heerenveen (NED)
4- 5 Dec 20044. Weltcup (100, 2×500, 1000)Nagano (JPN)
11-12 Dec 20045. Weltcup (2×500, 2×1000)Harbin (CHN)
29-30 Dec 2004Deutsche Meisterschaften Sprint-VK/MehrkampfInzell/Erfurt
7- 9 Jan 2005Europameisterschaften MehrkampfHeerenveen (NED)
... [mehr]

DESG-News vom 29.April 2004

Thursday, April 29th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Weichen für vorolympische Saison gestellt

Mit einer arbeitsreichen Klausurtagung auf Schloss Liebenberg (Brandenburg) bilanzierten die Trainer der Deutschen Eisschnellauf-Gemeinschaft die Saison 2003/2004 und stellten die Weichen für die vorolympische Saison 2004/2005. Höhepunkt dieser Saison werden die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften vom 4. bis 6. März 2005 in Inzell sein. Zudem wird Deutschland voraussichtlich zwei Weltcups (Berlin und Erfurt) erleben.

“Nach 14 Jahren in Inzell war es eine gute Idee, mit dem Trainerseminar einmal woandershin zu gehen”, sagt Sprint-Bundestrainer Stephan Gneupel (Erfurt), “wir waren auf Schloss Liebenberg sehr gut aufgehoben.” Der “Tapetenwechsel” war durch die gute Zusammenarbeit mit dem Verbandssponsor Deutsche Kreditbank möglich ... [mehr]

DESG-News vom 24.März 2004

Wednesday, March 24th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Shorttrack-WM in Göteborg: Bestes DESG-Ergebnis

Bei den Weltmeisterschaften der Shorttracker in Göteborg schafften die Vertreter der Deutschen Eisschnellauf-Gemeinschaft das bisher beste Abschneiden seit der ersten Teilnahme 1981. Die Staffel der Damen mit Aika Klein (Rostock), Yvonne Kunze, Christin Priebst und Tina Grassow (alle Dresden) belegte Platz fünf (Vorjahr: 7. Platz). Beste Einzelläuferin war Yvonne Kunze, die nach fünf Jahren, 1999 war sie schon einmal Mehrkampf-Achte, wieder in die Top-Ten vorstieß und auf den 8. Platz kam (Vorjahr: 16. Platz) und zudem als 500-m-Achte und 1000-m-Siebente auch auf zwei Einzelstrecken unter die ersten acht lief. Sebastian Praus... [mehr]

DESG-News vom 19.März 2004

Friday, March 19th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Einzelstrecken-WM in Seoul: DESG wieder sehr erfolgreich

Mit drei Weltmeistertiteln bei den Einzelstrecken-Weltmeisterschaften in Seoul (Südkorea) war die Deutsche Eisschnellauf-Gemeinschaft unter 18 teilnehmenden Ländern einer der erfolgreichsten Verbände.
Detaillierte Berichterstattung zu den Wettkämpfen siehe Nachrichtenagenturen; Hintergrundinformationen und Stimmen außerdem auf desg.de.

Shorttrack: 33 Länder bei WM in Göteborg

Shorttracker brauchen langen Atem: Ihre internationale Saison begann nicht nur drei Wochen vor jener ihrer 400-m-Bahn-Kollegen, sie dauert auch länger: Von Freitag bis Sonntag ermitteln sie in Göteborg ihre Weltmeister. Für die erstmals in Schweden stattfindenden Shorttrack-Welttitelkämpfe haben 150 Läufer aus 33 Nationen gemeldet.

Deutschland geht mit je zwei Einzelläufern sowie einer ... [mehr]

Grüße aus Seoul – Teil 2

Thursday, March 11th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Matthias Opatz berichtet für desg.de aus Seoul

WM-Tagebuch- Donnerstag

Die Taeneung-Eissporthalle wird jeden Tag ein Grad wärmer, und das Eis wird jeden Tag eine Winzigkeit besser. “Am Freitag wird sehr gutes Eis sein”, sagt Jörg Dallmann, der, obwohl er gerade ein paar Stunden koreanischen Boden unter den Füßen hat und nie zuvor hier war, aus Erfahrung spricht. Aus Sabine Völkers Erfahrung. “Sie war ja schon ein paarmal hier und hat erzählt, bisher sei es jedes Mal so gewesen, unmögliches Eis an den Trainingstagen, Sahne-Eis zum Wettkampf.”

Für ein paar Grad mehr in der Eishalle könnten auch volle Zuschauerränge sorgen. ... [mehr]

DESG-News vom 08.März 2004

Monday, March 8th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Einzelstrecken-WM in Seoul: Der Countdown läuft

Am Freitag beginnen in Seoul (Südkorea) die Einzelstrecken- Weltmeisterschaften, bei denen zehn Entscheidungen fallen, je fünf bei den Damen und Herren. Das deutsche Team ist seit Freitag (Ortszeit) in Seoul und hat sich mit den örtlichen Gegebenheiten arrangiert. “Nach anfänglichen kleinen logistischen Problemen der Organisatoren klappt jetzt alles soweit”, sagt der DESG-Eisschnelllauf-Cheftrainer Helmut Kraus (Unterföhring), “die Halle ist allerdings sehr kalt, um null Grad. Aber draußen wird es jetzt freundlicher mit Plusgraden, dann wird es hoffentlich auch an der Eisbahn etwas wärmer. Als wir ankamen, waren draußen bis minus acht Grad und ein hässlicher ... [mehr]

Deutsche Meisterschaft im Shorttrack in Rostock

Wednesday, March 3rd, 2004 Under: Eisschnelllauf

Zum vierten Mal finden Deutsche Meisterschaften im Shorttrack in Rostock statt (bisher 1996, 1999, 2001). Vergeben werden Meistertitel der Männer und Frauen auf den olympischen Einzelstrecken, im Mehrkampf sowie im Staffellauf. Gemeldet haben 16 Damen und 20 Herren aus sieben Vereinen (Stand: Mittwoch), darunter auch zahlreiche Junioren. Titelverteidiger im Mehrkampf sind Sebastian Praus (Mainz) und Christin Priebst (Dresden). Praus, der auch die 1500 Meter gewonnen hatte, verwies 2003 in Oberstdorf 500-m-Meister Arian Nachbar (Rostock) und Paul Herrmann (Dresden), der die 3000 m gewonnen hatte, auf die Medaillenplätze. 1000-m-Meister war Guido Hegener (Grafing). Bei den Damen ... [mehr]

DESG-News vom 02.03.2004

Tuesday, March 2nd, 2004 Under: Eisschnelllauf
Ein neuer Name auf dem Siegertreppchen: Jenny Wolf

Jenny Wolf setzte am Sonntagabend in Heerenveen den Punkt aufs i: Der erste deutsche Weltcupsieg in einem 100-m-Rennen war zugleich der erste für die 25jährige Berlinerin.

Zuvor hatte Anni Friesinger die 1500 Meter beim Weltcup-Finale und im Gesamt-Weltcup gewonnen, Claudia Pechstein die 3000 und 5000 Meter sowie den Weltcup auf den langen Strecken. Ambitionen auf eine WM-Medaille in Seoul unterstrichen auch die 5000-m-Zweite Gunda Niemann-Stirnemann sowie die 500-m-Dritte Monique Garbrecht-Enfeldt.

Nach dem Weltcup-Finale nominierte die Deutsche Eisschnellauf- Gemeinschaft elf Läufer für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften vom 12 bis 14. März ... [mehr]

DESG-News vom 25.02.2004

Wednesday, February 25th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Rund um den Inzeller Weltcup: Vom rotem Himmel bis zum Rekord

Die vorletzte der acht Weltcupstationen der Saison 2003/04, einer von zweien unter freiem Himmel, ist Geschichte. Inzell erlebte bis auf Niederschlag innerhalb von drei Tagen fast alles, was Freiluftbahnen bieten können: Frost und Föhn, Böen und Windstille, Sonnenschein und (sogar rot) verhangenen Himmel. Am Ende auch noch sportliche Höchstleistungen, als Lokalmatadorin Anni Friesinger den 18 Jahre alten Freiluft-Weltrekord der Dresdnerin Karin Kania-Enke über 1500 m knackte.

* * * * * Inzeller Eiskristalle * * * * *

ABSAGE.
Nach Christian Breuer (Grefrath) hat mit Dino Gillarduzzi (... [mehr]