SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Heerenveen’

Internationaler Start in die Saison

Donnerstag, November 15th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoMorgen startet in Heerenveen (NED), dem Mekka des Eisschnelllauf, der erste Weltcup der Saison 2012/2013. Am ersten Tag laufen die Damen 500m und 3000m und die Herren laufen 5000m.

Für das deutsche Team werden über 500m Jenny Wolf, Jennifer Plate, Judith Hesse, Gabriele Hirschbichler und Denise Roth an den Start gehen. Aufgrund der bisherigen Saisonbestleistungen darf sich Jenny Wolf berechtigte Chancen auf einen Sieg machen. Sie belegt in der Saisonbestenliste zwar „nur“ den dritten Platz hinter Sang-Hwa Lee (KOR) und Nao Kodaira (JPN), allerdings sind diese Beiden ihre Zeiten auf der schnellen Bahn in Calgary gelaufen, während ... [mehr]

Einzelstrecken-WM, 3.Tag

Samstag, März 24th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAuch am dritten Tag der Einzelstrecken-WM in Heerenveen haben die deutschen Langstreckenspezialisten überzeugt.

Die ersten 3 Plätze bei den 5000m der Frauen waren identisch mit denen der Einzelstrecken-WM in der vergangenen Saison in Inzell. Es gewann die Tschechin Martina Sablikova deutlich (über 6 Sekunden Vorsprung) vor Stephanie Beckert und Claudia Pechstein. Der 4.Platz ging mit persönlicher Bestzeit überraschend an die 28jährige Russin Olga Graf. Die dritte deutsche Sportlerin, Bente Kraus, blieb bei ihrer ersten Weltmeisterschaft (bei den Senioren) deutlich hinter ihrer bisherigen Saisonleistung zurück und belegte mit 7.20,96 Minuten den 13. Platz. Vor 3 Wochen lief ... [mehr]

Einzelstrecken-WM, 1.Tag

Donnerstag, März 22nd, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAm ersten Tag der Einzelstrecken-WM in niederländischen Heerenveen standen die 1500m der Herren und die 3000m der Frauen auf dem Programm.

Bei den Herren siegte überraschend der Kanadier Denny Morrison vor Ivan Skobrev (RUS) und Havard Bokko (NOR). Shani Davis, der auf dieser Strecke bisher dominierte, erreichte einen undankbaren 4. Platz. Für Morrison ist es der 2. Sieg nach 2008. Der einzigste deutsche Läufer Patrick Beckert belegte mit gut 3 Sekunden Rückstand den 21. Platz.

Bei den Frauen siegte erwartungsgemäß Martina Sablikova (CZE) vor Stephanie Beckert und der Niederländerin Ireen Wüst. Claudia Pechstein schrammte nur knapp am Podium ... [mehr]

Weltcup-Finale, 3.Tag

Sonntag, März 11th, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBeim letzten Tag des Weltcup-Finales in Berlin erfolgten die Entscheidungen über die 1000m, den Team Pursuit und den Massenstart.

Die 1000m der Damen erfolgten ohne deutsche Beteiligung. Monique Angermüller ist seit einigen Wochen an Nesselfieber erkrankt und musste auch schon die in 2 Wochen stattfindene Einzelstrecken-WM (Heerenveen) absagen. Die letzte verbliebene deutsche Läuferin Judith Hesse musste sich dann unmittelbar vor Beginn des Wettkampfes abmelden. Der Sieg ging dann erwartungsgemäß deutlich an Christine Nesbitt (CAN). Sie verwies mit neuer Bahnrekord-Zeit (1.15,04 Min.) Heather Richardson (USA) auf Platz 2 und Hong Zhang (CHN) auf Platz 3. Auch wenn ... [mehr]

Spannende 10.000m

Samstag, März 3rd, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto

Beim 2. Weltcup-Tag in Heerenveen haben die Männer eindrucksvoll bewiesen, dass die 10.000m sehr spannend sein können. Die erste Überraschung hat es sicher schon bei der Auslosung gegeben – 4 von 12 Sportlern waren aus dem deutschen Team. Deutschland hatte damit mehr Sportler in der A-Gruppe als die Niederländer. In den ersten 4 Paaren haben dann Marco Weber, Patrick Beckert, Moritz Geisreiter und Alexej Baumgärtner eine solide Leistung gezeigt. Allerdings liegen immer noch gut 12 Sekunden zwischen dem besten Deutschen (Marco Weber) und einem Podiumsplatz (Havard Bokko – 13.11,95 Minuten). In einem packenden letzten Lauf ... [mehr]

News vom ersten Wettkampftag

Samstag, März 3rd, 2012 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto

An diesem Wochenende finden gleich 2 Großveranstaltungen im Eisschnelllaufen statt: die JWM in Obihiro (JPN) und der Weltcup in Heerenveen (NED).

Junioren-WM

Am ersten Tag liefen die norwegischen Junioren der Konkurrenz auf und davon. Sverre Lunde Pedersen gewann die 3000m in 3.46,70 Minuten und hatte mit dieser Zeit fast 5 Sekunden Vorsprung auf den zweitplatzierten Simen Spieler Nielsen (ebenfalls Norwegen). Im Zwischenklassement führen diese beiden vor dem 3. Norweger Kristian Reistad Fredriksen.

Bei den Mädchen führt Karolina Erbanova (CZE) vor Miho Takagi (JPN) und Antoinette de Jong (NED).

Die deutschen Junioren konnten am ersten Tag nicht überzeugen und ... [mehr]

Abschied mit einer Niederlage

Sonntag, April 3rd, 2011 Under: Eisschnelllauf
... [mehr]

Viking Race und Finale im Olympic Oval

Samstag, März 19th, 2011 Under: Eisschnelllauf
Für die europäische Jugend sind im Eisschnelllaufen das traditionelle Viking Race in Heerenveen gleichzeitig Höhepunkt und Abschluß einer Saison. Der seit 1989 ausgetragene Wettkampf erlebte zahlreiche spätere Weltklasseathleten, seit 1992 auch die besten Deutschen Läufer der jeweiligen Jahrgänge. Gleich bei ihrem Einstand im März 1992 konnten die Deutschen die Siege in sechs Altersklassen verbuchen, unter anderem waren Anni Friesinger und Jan Friesinger damals erfolgreich.  Bis zu Beginn des neuen Jahrtausend zählte Deutschland zu den Protagonisten dieses Wettkampfes, doch in den letzten Jahren liefen insbesondere die älteren Jahrgänge deutlich hinter der Spitze her. Der letzte Sieg in der AK 17 datiert... [mehr]

Splitter aus Inzell – WM kann beginnen

Mittwoch, März 9th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoMit einer Pressekonferenz des fast gesamten deutschen Teams startete heute die finale Phase vor dem Beginn der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft in Inzell. Das gesamte deutsche Team ist gesundheitlich auf dem Damm, auch bei Jörg Dallmann gab es Entwarnung. Der Erfurter wird morgen laufen können, sofern noch ein Starter aus dem Teilnehmerfeld absagt.

Das Programm des ersten Wettkampftages wurde kurzfristig geändert, so wird es um 15.30 Uhr mit den 3000 Meter der Damen losgehen. Für Deutschland sind Stephanie Beckert, Claudia Pechstein und Jennifer Bay am Start.

Die Erfurterin hat als Ziel eine Medaille ausgegeben und hofft darauf gegen Martina Sablikova... [mehr]

Weltcupsieg 58 für Jenny Wolf

Sonntag, März 6th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoEinen Tag nach dem vorzeitigen Gewinn des Gesamtweltcups über 500 Meter konnte Jenny Wolf beim Eisschnelllauf Weltcupfinale in Heerenveen ihren 58. Sieg im Weltcup feiern, konnte aber erneut nicht an ihre Topform vom Saisonbeginn anknüpfen. Im direkten Vergleich gegen Vortagessiegerin ging die Olympiazweite etwas schneller als am Vortag an und siegte in 38,37 sec knapp vor Olympiasiegerin Sang-Hwa Lee (38,48) und Annette Gerritsen (38,55). Die anderen Läuferinnen hat wie schon am Samstag einen größeren Rückstand. Immerhin zeigte Beixing Wang mit 38,77 eine aufsteigende Form, während die anderen chinesischen Topsprinterinnen um Ying Yu nicht am Start waren. Judith Hesse konnte mit... [mehr]