SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zum Stichwort ‘Erhard Keller’

Es wurden 1 Sportler gefunden
Zu 'Erhard Keller' existiert ein Sportlerprofil Zum Profil
Wettkämpfe
Keine Wettkämpfe zu 'Erhard Keller' gefunden Wettkämpfe suchen
Eisbahnen
Keine Eisbahnen zu 'Erhard Keller' gefunden Eisbahnen suchen

Lea-Sophie Scholz und Pedro Beckert mit Medaillen

Saturday, December 2nd, 2017 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoVor einer gut gefüllten Haupttribüne und unter den Augen von Eisschnelllauf-Legende Dr. Erhard Keller (500-m-Doppelolympiasieger Grenoble/Sapporo) sorgte Lea-Sophie Scholz über 1000m für erste Freude im DESG-Team. Platz 4 für die 18-Jährige in persönlicher Bestzeit (1:18.99 Min). Sie schrammte nur um vier Zehntel am rein niederländisch besetzten Podest vorbei. „Super“, befand Junioren-Bundestrainer Erik Bouwman. Auch bei den Männern zeigte er sich zufrieden. Michael Roth und Paul Galczinsky warteten mit persönlichen Bestzeiten auf. „Etwas frustriert“, ist Bouwman über die Leistungen von Ole Jeske und Max Reder. „Die haben nicht gezeigt, was sie können…“

Bei den Neo-Senioren ... [mehr]

Sprint-WM ohne Titelverteidigerin

Thursday, January 20th, 2011 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBei der Sprint-Weltmeisterschaft im Eisschnelllauf am kommenden Wochenende in Heerenveen werden zum 42mal seit 1970 die Weltmeister im Sprintvierkampf ermittelt. Fehlen werden dabei gleich vier der sechs Medaillengewinner aus dem Vorjahr, darunter die Titelverteidigerin Sang-Hwa Lee aus Korea.  Während für die meisten Athleten die Weltmeisterschaft ein Saisonhöhepunkt ist,  verzichten viele asiatische Läufer auf einen Start um sich auf die Asienmeisterschaften ab dem 31.Januar in der neuen Eisschnelllaufhalle von Astana vorzubereiten. In Asien sind diese Titelkämpfe ein absolutes Highlight und die Sieger bekannter als die Weltmeister.

Sang-Hwa Lee hatte nach einer Trainingsverletzung allerdings derzeit wohl auch noch nicht die Form ... [mehr]

Erhard Keller wird 65

Wednesday, December 23rd, 2009 Under: Eisschnelllauf

Für Kinder ein Alptraum, für Erhard Keller schon Gewohnheit. Jedes Jahr zu Weihnachten feiert der Münchner seinen Geburtstag. In diesem Jahr ist es ein ganz Besonderer, wird der ehemalige Zahnarzt doch 65 Jahre alt und damit offiziell Rentner.

Erhard Keller gehörte Ende der 60er bis in die 70er Jahre zu den ganz Großen des Eisschnelllaufens. Seine Erfolgsliste ist lang und hätte sogar einmalig werden können, wenn er sich 1973 nicht entschlossen hätte, in die neue Profiliga einzusteigen. Die Liga um die damals besten Läufer der Welt (Ard Schenk, Roar Grønvold, Kees Verkerk, Gerhard Zimmermann) musste ... [mehr]

Zahlenspiele und Rekorde

Saturday, March 21st, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoCathrine Grage aus Dänemark hat Fahrt aufgenommen: Über 10.000 Meter stellte sie beim Oval Finale bereits ihren sechsten Landesrekord am dritten Tag auf und verbesserte ihre Bilanz auf insgesamt 59 Dänische Rekordzeiten. Damit kommt sie dem Argentinier José Ignacio Fazio langsam näher, denn der verpasste über 100 Meter einen möglich sechsten Rekord und bleibt bei 63 Nationalen Bestzeiten stehen. Beide haben in den letzten Jahren eine sensationelle Entwicklung genommen. José lief seine ersten Rekorde am 07.11.2005 in Heerenveen mit 56,95 sec über 500 Meter und 2.12,10 min über 1500 Meter. Heute stehen diese Bestmarken bei 37,15 sec und 1.52,60 min.... [mehr]

SLIC München stärkt Eisschnelllauf

Friday, June 6th, 2008 Under: Nachrichten

Interview mit Miroslaw Kulik

Miroslaw Kulik ist DESG-Vizepräsident (Short Track) und Vorsitzender des über 100 Mitglieder großen SLIC München. Der Verein wurde 1996 gegründet, um sich in der bayrischen Landeshauptstadt dem Eisschnelllauf- und Inlinesport zu widmen. Bekannt sind vor allem die Bemühungen um die Short Track-Kurvenkratzer, zuletzt richtete der Klub die deutschen Meisterschaft aus. Nun will der SLIC München wieder verstärkt auf die lange Bahn, der Eisschnelllauf soll zu einem weiteren kräftigen Standbein – mit Blick in die Zukunft – werden.

Wie kam es zur Idee, den Eisschnelllauf zu stärken?

Miroslaw Kulik: SLIC München e.V. ... [mehr]

Gedenken an DESG-Ehrenpräsident Ludwig Schwabl

Thursday, April 12th, 2007 Under: Eisschnelllauf
Förderer des Eisschnelllaufs in Inzell und Deutschland ist im Alter von 85 Jahren verstorben

DESG-Nachrichten vom 22. November 2006

Wednesday, November 22nd, 2006 Under: Eisschnelllauf
... [mehr]

Stimmen vom 4. WM-Tag

Sunday, March 6th, 2005 Under: Eisschnelllauf

WM-Splitter

Sicherheit:

Mit 20 Mitarbeitern sorgte die Firma “Undercover” bei der Einzelstrecken-WM in Inzell für die Sicherheit. Die Sicherheits-Leute halfen den Ordnern bei der Einlasskontrolle und schützten die zahlreichen VIP-Zelte, darunter auch das VIP-Zentrum der Deutschen Kredit Bank, Hauptsponsor der Deutschen Eisschnelllauf- Gemeinschaft (DESG). (pps)

Routine:

Keine besonderen Vorkommnisse meldete das Deutsche Rote Kreuz Inzell als Fazit der Einzelstrecken-WM. Insgesamt 25 Einsätze, meist “harmloser natur”, mussten die 21 Helfer insgesamt bewältigen. Schlimmste Verletzung war eine Schulter-Luxation, die eine Frau bei einem Sturz erlitt. Das Rote Kreuz war täglich von neun Uhr morgens bis eine Stunde vor Mitternacht im WM-Einsatz. (pps)... [mehr]

DESG-News vom 31.Dezember 2004

Friday, December 31st, 2004 Under: Eisschnelllauf
DM in Inzell: Ein Titel blieb im WM-Stadion

Bei den Deutschen Meisterschaften im Mehrkampf und Sprint in Inzell feierten die Gastgeber mit ihrer Doppel-Weltmeisterin Anni Friesinger eine souveräne Siegerin im Allround-Mehrkampf der Damen. Friesinger gewann drei Strecken, nur auf den 1500 Metern setzte sich etwas überraschend in einem Fotofinish im direkten Duell Mehrkampf-Vizemeisterin Daniela Anschütz (Erfurt) durch. Bei den Männern zeigte Marco Weber (Chemnitz) mit seinem Mehrkampfsieg, dass er sein Tief aus dem Vorjahr endgültig überwunden hat. Bei den Sprintern landete Christian Breuer (Grefrath) einen souveränen Vier-Strecken-Sieg, bei den Damen sicherte sich Sabine Völker (Erfurt), die beide 1000-m-Rennen ... [mehr]

Dies & Das

Sunday, December 26th, 2004 Under: Eisschnelllauf

MOTIVIERT.
Voll motiviert und mit hohen Zielen geht Anni Friesinger (Inzell) in die DM auf eigenem Eis. “Der Titel, nichts anderes als der Titel kommt für mich dabei in Frage. Bis auf die 5000 Meter will ich alle anderen Teil-Distanzen gewinnen. Und das alles zehn Tage später bei der Europameisterschaft wiederholen”, sagte Friesinger dem Fernsehsender DSF. In den Interview verriet die Olympiasiegerin auch einiges über ihre familiären Weihnachtsbräuche.
Zum DSF-Interview

GEBURTSTAG.
Der 500-m-Olympiasieger von 1968 und 1972, Erhard Keller, beging am Heiligabend seinen 60. Geburtstag. Abgesehen von einem Abstecher auf die Eisbahn hat Keller Geburtstag und ... [mehr]