SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Zweiter Rekord für Nico Ihle

Autor: Dirk Gundel Sunday, March 22nd, 2009 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf
DESGphoto Nico Ihle DESGphoto / L. Hagen

Der Chemnitzer Nico Ihle hatte sein Ziel für das “Oval Finale” in Calgary überraschend deutlich formuliert. Der Deutsche Rekord über 500 Meter sollte fallen. Und das gelang am Samstag eindrucksvoll, in 35,04 sec verbesserte er die alte Bestmarke gleich um 0,26 Sekunden. Und das obwohl er in der zweiten Kurve etwas “mehr Weg” nehmen musste, da der innen laufende Ronald Mulder gefährlich weit nach Außen getragen wurde. Dank einer überraschend starken 1000 Meter Zeit (1.09,11) war Nico Ihle nach dem ersten Tag auch auf Kurs Vierkampf-Rekord. Mit einem weiteren starken 500 Meter Lauf (35,35) war diese Chance auch noch vor dem letzten 1000 Meter Lauf gegeben.

Und Nico Ihle nutzte diese Möglichkeit eindrucksvoll. Nach einem erneut sehr schnellen Angang blieb Nico in 1.08,75 als zweiter Deutscher unter der 1.09 min Grenze und verbesserte den Deutschen Rekord im Sprintvierkampf um 0,465 Punkte deutlich. Die alte Bestmarke stammte aus dem Jahr 2001 und wurde von Michael Künzel in Salt Lake City aufgestellt. Keine Rekordanerkennung findet dagegen die Leistung über 2×500 Meter, da Rekorde in dieser Disziplin nur noch anerkannt werden, wenn beide Läufe an einem Tag stattfinden. Den Sieg im Sprintvierkampf sicherte sich der Kanadische 500 Meter Meister Jamie Gregg vor Michel Mulder und Nico Ihle. Für die beste Leistung sorgte “Altmeister” Jan Bos aus den Niederlanden, der am zweiten Tag in 1.07,20 über die 1000 Meter siegte.

In der Länderwertung der meisten Nationalen Rekorde behauptet am Ende Australien Rang Eins. Sophie Muir (drei), Daniel Grieg (drei) und Joshua Lose (vier) stellten insgesamt 10 Landesrekorde auf. Die erfolgreichsten Läufer in dieser Wertung waren Cathrine Grage mit sieben und Galbaatar Uuganbaatar mit sechs neuen Landesrekorden.

Comments are closed.