SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Teams auf dem Treppchen

Autor: SSN Sunday, March 1st, 2009 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf
DESGphoto Roxanne Dufter DESGphoto / L. Hagen

Das Weltcupfinale der Junioren im holländischen Groningen endete heute aus deutscher Sicht sehr positiv. Im Team Pursuit belegten die Mädchen mit Jennifer Bay, Karolin Siebert und Roxanne Dufter einen 3.Platz hinter Russland und den Niederlanden und verfehlten damit denkbar knapp und einem Unterschied von nur 5 Punkten in der Gesamtwertung den ersten Platz. Sie kamen hinter den Niederlanden und vor Russland auf Rang 2.

Nun lag es an den Männern mit Patrick Beckert, Niclas Kleyling und Hubert Hirschbichler den ersten Gesamtsieg zu erlaufen – und das taten sie. Nach einem spannenden Rennen gegen Norwegen belegten sie am Ende Rang 2 hinter den Niederlanden. Mit ihrem Lauf gelang es ihnen aber ihre erste Position im Gesamtweltcup zu behaupten, so dass sie bei der Siegerehrung ganz oben auf dem Treppchen standen.

Nicht ganz so optimal sah es hingegen bei den Sprintern aus. Nachdem es ihnen am gestrigen Tag besonders über die 500m leider nicht gelungen war die vorderen Platzierungen zu behaupten, waren die Erwartungen und Ansprüche heute entsprechend groß. Aber es sollte nicht sein. Katja Franzen verpasste mit nur einem Punkt Differenz zur Japanerin Yukana Nishina den Sprung auf das Treppchen und belegt somit in der Gesamtwertung den 4. Rang. Auch Sebastian Richter fehlten heute am Ende nur 0,25sec und die daher fehlenden Punkte um auf das Podium in der Einzel- bzw. in der Gesamtwertung zu kommen: “Das ist natürlich ärgerlich. Ich habe den Kurveneingang verpasst – und dann hat es am Ende leider gefehlt”, stellte er im Anschluss an sein Rennen fest.

Dennoch zieht der Bundestrainer der Junioren, Peter Wild, ein positives Fazit der Weltcupserie: “Wir waren uns von Anfang an bewusst, dass eine Einzelmediale zu erringen sehr schwierig sein würde. Daher haben wir die gesamte Saison auf den Team Pursuit bei den Weltcups und der JWM ausgerichtet und das heutige Ergebnis gibt uns Recht. Ich bin sehr zufrieden!”

Comments are closed.