SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Shorttrack Junioren-WM fest in koreanischer Hand

Autor: Redaktion Sunday, January 12th, 2003 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

Auch am letzten Tag der Juniorenweltmeisterschaften im Shorttrack in Budapest dominierten die Aktiven aus Korea, die alle Titel gewannen.

Aus deutscher Sicht gab es auch am letzten Tag nichts neues zu berichten. Tina Grassow und Christin Priebst scheiterten abermals im Viertelfinale und belegten die Ränge 12 und 15. Noch schlechter die Bilanz bei den Herren, Thomas Bauer auf Rang 17 war am Ende der beste der deutschen Junioren.

Damit konnte sich auch kein deutscher Athlet für den Finallauf über 1500 Meter qualifizieren. In der Gesamtwertung bei den Herren gab es einen dreifachen Erfolg für Korea, dahinter folgten die drei Kanadier.

In allen Wettkämpfen standen die drei koreanischen Damen und die Russin Tatjana Borodoulina im Finale. Diese vier Damen beherrschten die Konkurrenz nach belieben, wenngleich auch die Russin einen dreifachen Erfolg für Korea in der Gesamtwertung verhindern konnte.

Tina Grassow belegte in der Gesamtwertung Rang 12 und erfüllte die Erwartungen, ihre Dresdner Klubkameradin Christin Priebst hatte sicher mehr als Platz 13 in der Gesamtwertung erwartet, zumindest Plätze unter den Top 10 wären bei ihrem Leistungspotential möglich gewesen.

Die deutschen Herren belegten die Ränge 24,25 und 27 in der Gesamtwertung und sind von der Weltspitze noch ein ganzes Stück entfernt. Da auch die Herrenstaffel im Viertelfinale ausschied, kann das Ergebnis bei der Juniorenweltmeisterschaft nicht zufrieden stellen.

Die beiden Staffelwettbewerbe gewann Korea vor den USA und Kanada bei den Herren sowie vor Ruβland und Japan bei den Damen.

Comments are closed.