SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Mehrkampf-WM in Calgary

Autor: Gastauthor Saturday, February 12th, 2011 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf
DESGphoto Robert Lehmann DESGphoto / L. Hagen

Am Samstag und Sonntag findet in Calgary die Eisschnelllauf Weltmeisterschaft im Mehrkampf statt. Für die DESG gehen mit Isabell Ost, Stephanie Beckert und Robert Lehmann drei Athleten an den Start. Medaillenchancen haben die deutschen Läufer nicht, mit Ausnahme von Stephanie Beckert auch keine realistischen Aussichten auf einen Top-Ten Platz. Der Erfurter Robert Lehmann wird nach 2008 (Platz 16) und 2009 (Platz 13) zum dritten Mal die deutschen Farben vertreten. Den Startplatz sicherte sich der 27jährige bei den Europameisterschaften in Collalbo, wo es zu einer öffentlichen Auseinandersetzung zwischen Bundestrainer und dem Herren-Mehrkampfteam kam. Das die Auswirkungen dieser katastrophalen Außendarstellung noch immer nicht verwunden sind, zeigt die nachfolgende launige Vorschau des Erfurters auf die WM.

Text von Robert Lehmann:

WM Mehrkampf in Calgary,

was gibt es schöneres?

Eine Mehrkampf Europameisterschaft natürlich, hahahahaha!

Aber im ernst, die Chancen hier dieses Wochenende den kompletten Mehrkampf zu laufen und damit das Finale der Besten 12 zu erreichen, sind verschwindend gering.

Bei der EM in Collalbo sprang gerade noch Platz 14 heraus und zu den Europäern, gesellen sich nun auch noch die enorm starken Amerikaner.

Aufgrund meiner Vorleistungen in diesem Jahr starte ich sowohl auf 500m als auch auf 5.000m morgen in der schwächsten Startgruppe und damit den ersten vier Paaren der Herrenkonkurrenz.

Vor zwei Jahren in Hamar war ich noch unter den Besten und im finalen Paar gegen den 500m Sieger Denny Morrison.

So ändern sich die Zeiten und unter der neuen, Entschuldigung alten Trainingsstruktur läuft diese Saison noch nicht viel zusammen.

Nichts des so trotz bin ich hier in Calgary, als einziger Deutscher Starter bei den Herren, auf einer der schönsten und schnellsten Eisbahnen der Welt.

Mein Ziel dieses Wochenende muss es sein die Qualifikation für die Einzelstrecken Weltmeisterschaften in Inzell im März über 1.500m und 5.000m zu schaffen.

Derzeit liegt die Qualifikationszeit für Inzell bei etwa 6:33. Die 1.500m Zeiten werden sowohl dieses als auch kommendes Wochenende in Salt Lake City beim Weltcup neu geordnet. Ich hoffe ich kann auf beiden Strecken die Qualifikation schaffen und bei der wichtigen Heim WM in der neuen Halle in Inzell starten.

Was den Aufenthalt hier zusätzlich so angenehm macht ist die Universität, in welche das "Oval" der Olympischen Spiele 1988 integriert ist. Die Strukturen von Sport und Universität sind in einer unglaublich effizienten und angenehmen Art und Weise miteinander verbunden, dass man sich dort wunderbar angenehm die Zeit vertreiben kann, sofern man das möchte und in der Lage ist dies zu genießen. Das Klima und das Wetter in Calgary derzeit ist wunderbar. Die Sonne scheint und die Temperaturen sind knapp über null Grad.

Das kleine, aber gut funktionierende Team Deutschland ist bereit!

Ich freue mich auf die Wettkämpfe, welche Samstag und Sonntag jeweils um 12:30 Uhr Ortszeit (20:30 Uhr Deutsche Zeit) starten.

Gruß aus Calgary

Robert

Comments are closed.