SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Koreanische Festspiele zum WM Auftakt

Autor: Redaktion Friday, March 21st, 2003 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

In einem dramatischen Halbfinallauf verpaßte die deutsche Damenstaffel nur knapp den Finaleinzug bei der Weltmeisterschaft.

Yvonne Kunze, Christin Priebst (beide Dresden), Ulrike Lehmann und Aika Klein (beide Rostock) hielten in einem schnellen Lauf bis zur Schlussrunde mit. Am Ende siegte die chinesische Staffel, vor den Bulgarinnen. Nur rund 0,3 Sekunden dahinter, und 0,002 Sekunden hinter Japan, kam das deutsche Team ins Ziel. Yvonne Kunze konnte nach langer Krankheit in der Schlussrunde nichts mehr zulegen, so dass es am Ende Rang Sieben in der WM Wertung steht.

Im ersten Halbfinallauf gab es eine Riesensensation, zogen doch Kanada und Italien ins Finale ein. Korea verpasste nach einem Sturz dagegen das Finale.

Über 1500 Meter bei den Damen und Herren dominierten die Athleten aus Südkorea dagegen nach Belieben.
Lediglich Titelverteidigerin Yang Yang A aus China konnte als Bronzemedaillengewinnerin den totalen Triumpf der Koreaner verhindern.

Bei den Damen siegte Eun-Kyung Choi vor Min-Jee Kim. Ha-Ri Cho wurde dagegen disqualifiziert. Yvonne Kunze hatte im Halbfinale keine Chance und belegte am Ende Rang 14. Für Christin Priebst kam bereits im Vorlauf das Aus, sie belegte zum Auftakt Platz 27.

Bei den Herren konnte der Viertplatzierte Olympiasieger Apolo Anton Ohno einen dreifachen Erfolg der Koreaner nicht verhindern. Hyun-Soo Ahn siegte vor Suk-Woo Song und Seung-Jae Lee. Andre Hartwig (der nun doch eingesetzt werden konnte) und Sebastian Praus erreichten das Viertelfinale, schieden dort aber aus und belegten am Ende die Ränge 23 und 25.

Der Rostocker Arian Nachbar konnte nach Materialproblemen leider nicht starten.

Morgen werden die Rennen über 500 Meter und das Staffelhalbfinale der Herren ausgetragen.

Für die deutschen Athleten war der erste Tag durchaus in Ordnung, es fehlte lediglich das Topresultat unter den ersten 10, dies ist in den weiteren Entscheidungen aber noch immer möglich.

Comments are closed.