SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Eisschnelllauf Europameisterschaft ohne Stephanie Beckert

Autor: Dirk Gundel Sunday, January 2nd, 2011 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf
DESGphoto Stephanie Beckert DESGphoto / L. Hagen

Der Neujahrslauf in Erfurt hatte in diesem Jahr auf Grund der EM-Ausscheidung eine besondere Bedeutung für die deutschen Allrounder. In zwei Testrennen über 500 und 1500 Meter zusammen in der Addition mit der besten Weltcupzeit über 3000 bzw. 5000 Meter wurden drei Damen und zwei Herren ermittelt, die bei den Europameisterschaften in Collalbo die DESG-Farben vertreten.

Die eigentlich vorqualifizierte Stephanie Beckert musste aus Verletzungsgründen ihren Start in Italien absagen. Nachdem die Erfurterin bereits zu Saisonbeginn mit Rückenproblemen zu kämpfen hatte und auch auf das Trainingslager in Südafrika verzichten musste, gab es nun bei der Ausscheidung in Erfurt erneut Rückenprobleme. “Sie hat es heute probiert, aber die Schmerzen sind nicht weniger geworden, deshalb müssen wir auf ihren Start in Collalbo verzichten”, erläuterte Bundestrainer Markus Eicher nach einem schwachen 1500 Meter Lauf (2.03,65min). Heimtrainer Stephan Gneupel ergänzte: “Ihre Spezialstrecke sind die 5000 Meter, da will sie in dieser Saison noch was reißen. Wir dürfen kein Risiko eingehen um einen Start in Inzell nicht zu gefährden.”

Und auch die zweite Teamolympiasiegerin Katrin Mattscherodt wird in Collalbo fehlen. Die Berlinerin hatte nach einer schwächeren 3000 Meter Vorleistung ohnehin schon einen Rückstand und konnte auch in Erfurt nicht überzeugen. Damit werden Isabell Ost aus Berlin, die in Erfurt mit 41,98 und 2.03,38 siegte, Jennifer Bay (Dresden) und Bente Kraus (Berlin) in Italien starten. Für Jennifer Bay und Bente Kraus ist es jeweils die erste internationale Meisterschaft bei den Senioren.

Die ohne eine 3000 Meter Weltcupvorleistung angereiste Alexandra Lipp überraschte in Erfurt und belegte in der Kombination 500/1500 Meter den dritten Platz hinter Isabell Ost und Jennifer Bay, aber noch vor Stephanie Beckert.

Auch bei den Herren gab es eine Überraschung, denn Patrick Beckert, der mit der besten 5000 Meter Vorleistung schon einen kleinen Vorsprung gegenüber der Konkurrenz hatte, ist ebenfalls nicht in Collalbo dabei.

Der Erfurter ist derzeit durch eine Erkältung gehandicapt und konnte mit 38,34 sec und 1.52,71 min seinen Vorsprung auf die Konkurrenz nicht halten. So qualifizierten sich mit dem Erfurter Robert Lehmann (37,33 und 1.51,57) und Tobias Schneider aus Berlin (37,63 und 1.52,46 min) zwei erfahrene Athleten für die Titelkämpfe am kommenden Wochenende.

Comments are closed.