SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

DESG-News 3-2003 vom 22. Januar 2003

Autor: Redaktion Wednesday, January 22nd, 2003 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

Monique Garbrecht-Enfeldt zum 5. Mal Sprint-Weltmeisterin

Dass Favoriten sich in einem Wettkampf durchsetzen, ist nicht neu. Doch wie Monique Garbrecht-Enfeldt diese Rolle bei den Sprint-Weltmeisterschaften am vergangenen Wochenende (18./19.1.) im kanadischen Calgary ausfüllte, ist schon bewundernswert. Die 34-Jährige Berlinerin hat mit Siegen auf allen vier Strecken zum fünften Mal den WM-Titel im Sprint gewonnen. Es war die insgesamt achte WM-Krone für Monique. Damit ist sie in der Statistik der deutschen Eisschnelllauf-Weltmeister an die hinter Gunda Niemann-Stirnemann (19 WM-Titel) zweitplatzierte Karin Kania-Enke (11/5x Mehrkampf, 6x Sprint) wieder ein Stück näher herangerückt. Nun ist die Berlinerin, die seit Sommer vorigen Jahres beim Niederländer Bart Schouten in Salt Lake City trainiert, nicht nur die Top-Favoritin auf den Gewinn beider Weltcups über 500 und 1000 m, sondern auch die heiβeste Titel-Anwärterin auf beiden Distanzen beim Saisonhöhepunkt Einzelstrecken-Weltmeisterschaften (14.-16. März) auf ihrer Hausbahn im Sportforum Berlin. Sehr gut hielten sich in Calgary auch die beiden WM-Debütantinnen Pamela Zoellner (Berlin) und Heike Hartmann (Erfurt) auf den Gesamtplätzen 11 bzw. 22 sowie die Berlinerin Jenny Wolf (u.a. Vierte über 500 m am Sonntag) , die als 17. ihr bislang bestes WM-Resultat schaffte. Nicht unter den besten 20 Läufern waren die deutschen Herren. Der Grefrather Christian Breuer belegte Platz 23 und der Erfurter Andreas Behr wurde 25.

Short-Track: Deutsche Starter mit sehr gutem EM-Auftritt

Die DESG-Short-Tracker haben sich bei den Europameisterschaften am vergangenen Wochenende (17.-19.1.) im russischen St. Petersburg mit sehr guten Einzel-Platzierungen in der europäischen Spitze etabliert. Siebenmal standen DESG-Läufer in den Finals; wobei Yvonne Kunze als Dritte im Mehrkampffinale über 3000 m das beste Resultat verbuchte und somit Gesamtsechste wurde. Zudem wurde die Dresdnerin Vierte über 1500 m, Fünfte über 1000 m ud Sechste über 500 m. Im Mehrkampffinale standen auch der für Mainz laufende Dresdner Sebastian Praus (4. – zudem jeweils 5. über 1000 und 1500 m), was insgesamt Rang 5 im Mehrkampf ergab, und der Rostocker Arian Nachbar (5. – zudem 4. über 1500 m und 6. über 500 m), der damit auf Gesamtrang 6 landete. Gesamtzehnter wurde der Rostocker André Hartwig (beste Einzelplatzierung Rang 8 über 1500 m); Gesamt-13. die Dresdnerin Christin Priebst (6. über 1000 m). Die Damen-Staffel hat als Fünfte eine Medaille knapp verpasst. Die Herren-Staffel kam nach einer umstrittenen Disqualifikation im Viertelfinale, das sie klar beherrscht hatte, auf Rang 10

Joachim Franke zum Berliner Trainer des Jahres 2002 gewählt

Bundestrainer Joachim Franke ist am Montag (20.1.) zum Berliner Trainer des Jahres 2002 gewählt worden. Der Coach von Deutschlands erfolgreichster Winterolympionikin Claudia Pechstein setzte sich vor Pierre Pagé (Eishockey) vom DEL-Team EHC Eisbären Berlin und Dieter Hoeneβ, Manager des Fuβballbundesligisten Hertha BSC, durch. Frankes Schützling Claudia Pechstein, die am kommenden Samstag (25.1.) ebenso wie ihr Trainer mit dem “Goldenen Band” der Berliner Sportpresse (der ältesten deutschen Sportauszeichnung) geehrt wird, landete wie bei der Umfrage nach Deutschlands Sportlern des Jahres auf dem zweiten Platz hinter der Schwimmerin Franziska van Almsick.

DESG-Nachwuchs mit guten Ergebnissen in Hamar und Collalbo

Mit guten bis sehr guten Ergebnisse hat der DESG-Nachwuchs bei zwei internationalen Junioren-Wettkämpfen am vergangenen Wochenende (18./19.1.) aufgewartet. Bei den Nordic Junior Games im norwegischen Hamar gab es einen Sieg, drei zweite und vier dritte Plätze. Beim 21. Internationalen Wettkampf im italienischen Collalbo holten DESG-Sportler drei Siege, zwei zweite und zwei dritte Ränge (jeweils im Mehrkampf).

Mit freundlichen Grüβen
Roland Hanke (Pressereferent)
Roland-Hanke-Berlin@t-online.de

Comments are closed.