SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Cindy Klassen pulveresiert Weltrekord

Autor: Redaktion Sunday, January 26th, 2003 Nicht kommentiert Unter: Eisschnelllauf

Nur eine Woche nach der überraschenden Vizeweltmeisterschaft im Sprintvierkampf, sorgte Cindy Klassen mit einem Fabelrekord im traditionellen Vierkampf der Frauen weiter für Aufsehen.

Die Vizeweltmeisterin des vergangenen Jahres unterbot bei den Nordamerikanischen und ozeanischen WM Ausscheidungen in Salt Lake City den Weltrekord, den Gunda Niemann-Stirnemann 1999 in Hamar aufstellte, um 1,756 Punkte.

Herausragend dabei ihre 1500 Meter Zeit mit 1.54,63. Aber auch über 500 Meter (38,84) und 3000 Meter (4.02,37- Jahresweltbestzeit) war sie klare Siegerin. Lediglich über 5000 Meter muβte sie sich trotz der starken Zeit von 7.02,78 geschlagen geben. Hier war die Weltjahresbeste Clara Hughes in 6.56, 05 einmal mehr eine Klasse für sich.

Da Jennifer Rodriguez nicht am Start war, dominierten die Kanadierinnen den Wettbewerb deutlich. Rodriguez wird vermutlich den zweiten Startplatz der USA von Katie Krall übernehmen.

Bei den Herren hatte der Topfavorit Derek Parra den Wettbewerb abgesagt. Das kostete der USA den vierten Startplatz. Zwar waren am Ende drei Amerikaner vorn, die anderen vier Startplätze sicherte sich jedoch Kanada. Vermutlich wird Parra bei der WM anstelle von Boutiette an den Start gehen.

Der letztjährige Junior Shani Davis rückt dagegen mehr und mehr in den Mittelpunkt und siegte am Ende vor Chris Callis und KC Boutiette. Steve Elm war bester Kanadier mit allerdings schon deutlichem Rückstand auf den Sieger.

Demnach werden bei der WM starten:

Männer: 7 Startplätze
USA: Davis, Callis, Parra oder Boutiette
CAN: Elm, Marshall, Molicki, Knoll

Damen: 6 Startplätze
CAN: Klassen, Hughes, Groves, Risling
USA: Raney, Rodriguez oder Krall

Comments are closed.