SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Beiträge zur Kategorie ‘Eisschnelllauf’

Mulder nach Vancouver, Timmer hofft, Shorttracker bleiben zu Hause

Monday, January 18th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoIn einem Artikel des “de Telegraaf” gab der niederländische Bondscoach Wopke de Vegt bekannt, dass Ronald Mulder nun doch für die Olympischen Spiele nominiert wird. Mittlerweile hat dies der niederländische Verband auch auf seiner Homepage bestätigt. Ronald Mulder zeigte sich erfreut, war aber gleichzeitig darüber verwundert, dass er diese Information nicht vom Verband sondern einer Zeitung erhält.

speedskatingnews.info hatte ausführlich über diesen Fall berichtet, der nun doch noch eine positive Wendung nimmt. Hinsichtlich der Nominierungsregeln herrschte offensichtlich auch beim KNSB Unklarheit. ... [mehr]

Master und U23 ermittelten ihre Meister

Monday, January 18th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoIhren bereits 10.Titel seit 1996 gewann die Chemnitzerin Ute Zillmann bei den Deutschen Meisterschaften der Master in München. Unter ihrem Mädchennamen Dix hatte die heute 54jährige an den Olympischen Spielen 1976 teilgenommen. Für die DDR startete sie auch bei Welt- und Europameisterschaften. Zwei Meistertitel stehen auf ihrer Vita. Von 1967 bis 1977 taucht sie in den Ergebnislisten auf, ehe die Karriere Anfang 1977 im Alter von 21 Jahren ein Ende fand.

Erst als ihre Kinder (Benjamin, Karoline und Stefanie) mit dem Eisschnelllaufen begannen, kehrte Ute Zillmann auf das Eis zurück und gewann bei den Meisterschaften der Master 1996 sofort ... [mehr]

Sprint-WM 2010: Bronze für Jenny Wolf, Titel gehen nach Korea

Sunday, January 17th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBronze für Jenny Wolf, Maßarbeit durch Heike Hartmann und drei Herren im Finale der besten 24, so kann man die positiven Aspekte der Asienreise vereinfachen. Ob sich der Start in Obihiro auch hinsichtlich Olympia rentiert hat, wird sich erst in Richmond zeigen.

Nach dem ersten Tag mit drei Podiumsplatzierungen durch Jenny Wolf (500 Meter), Monique Angermüller und Samuel Schwarz (1000 Meter) war die Stimmungslage im deutschen Team gut. Lediglich der Sturz von Monique Angermüller über 500 Meter trübte das insgesamt positive Bild.... [mehr]

Zu den Kufen hingezogen

Sunday, January 17th, 2010 Under: Eisschnelllauf

(Erfurt) Radsportler René Enders denkt ernsthaft über einen zeitweiligen Wechsel zu den Eisschnellläufern nach. Hinter seinem langjährigen Kumpel Patrick Gretsch wurde der Bahnsprinter bei der Thüringischen Sportlergala auf den zweiten Platz gewählt. "Ich bin überrascht, aber ich freue mich natürlich riesig", sagt der WM-Dritte im Teamsprint, "und ich freue mich auch für Patrick. Da er als Zeitfahrer anders trainiert, sind wir zwar nicht in einer Trainingsgruppe, aber wir kennen uns von der Sportschule und vom Internat. Wir hatten viel Spaß zusammen, sind ja auch ein Jahrgang."

Mit der Tatsache, dass Gretsch als Straßenfahrer andere Möglichkeiten hat, als er als Bahnfahrer, ... [mehr]

Sprint-WM 2010- Wolf auf Platz drei, Herren überraschen

Saturday, January 16th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDie Asiaten dominieren wie erwartet den ersten Tag der Sprint-Weltmeisterschaften. Für die DESG begann der Wettkampf mit einer großen Enttäuschung, die Berlinerin Monique Angermüller stürzte nach einem schnellen 100 Meter Angang in der ersten Kurve und schied so schon auf der ersten Strecke aus dem Medaillenkampf aus. Zudem verliert die DESG damit einen Startplatz für die nächste Sprint-WM. Erfreulich lediglich, dass Monique ohne Verletzung blieb. Überraschung auch an der Spitze, Jenny Wolf legte keinen perfekten 500 Meter Lauf hin, so dass sie der Südkoreanerin Sang-Hwa Lee deutlich unterlag. Nach den Vorleistungen auf der Bahn in Obihiro war die Siegerzeit von... [mehr]

Sprint WM 2010-Medaillenchancen bei den Damen

Friday, January 15th, 2010 Under: Eisschnelllauf

Nach der Einschätzung über die Chancen der Herren sind nun die Damen an der Reihe. Und dort scheint eine Medaille angesichts der Vorleistungen für die Deutschen durchaus realistisch. Jenny Wolf mit der viertbesten und Monique Angermüller mit der fünfbesten Vorleistung haben gute Chancen in den Kampf um Edelmetall einzugreifen. Für Judith Hesse und Heike Hartmann lautet das Ziel einen Platz unter den ersten 16 zu erringen. Nur Nationen, die mindestens drei Läuferinnen unter den Top 16 haben, können auch im nächsten Jahr vier Starter für die Sprint-Weltmeisterschaften stellen. Da Judith Hesse zu den Läuferinnen zählt, die kein 1000 Meter Rennen ... [mehr]

Sprint WM 2010- Erdbeben weckt die Sportler

Friday, January 15th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoJapan ist für viele schöne Dinge bekannt, weniger erfreulich sind die Erdbeben die das Land regelmäßig “heimsuchen”. So war das Beben der Stärke 2-3, das Obihiro in der vergangenen Nacht erschütterte, für manchen der Teilnehmer an der Sprint-WM die erste Erfahrung mit dieser Naturgewalt. Jörg “Hugo” Dallmann sagte dazu: “Einen kleinen Schock erlebten alle Teilnehmer gestern Nacht. Genau um 3:47 Uhr, der Doc hat es notiert, hat für 10sec die Erde gebebt und das Hotel zum Wackeln gebracht. Nach den Ereignissen in Haiti, die einen schon traurig machen, nicht gerade beruhigend. Wir haben den Schock aber gut verkraftet und alle... [mehr]

Tobias Schneider beendet Saison/Sprinter in Japan

Tuesday, January 12th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoNach der Enttäuschung über die überraschende Nichtnominierung für die Europameisterschaften hat Tobias Schneider seine Saison vorzeitig beendet. Der eigentlich für die WM im Mehrkampf vorgesehene Berliner äußerte gegenüber Speedskatingnews.info: “Ohne die Vorbereitungswettkämpfe wie z.B. eine Mehrkampf EM, ohne Trainer und Trainingspartner (die dann alle in Vancouver sind) kann kein akzeptables Ergebnis bei der Weltmeisterschaft heraus kommen. So habe ich die Saison beendet, genieße meine freie Zeit und kann mich bald, sehr gut auf die neue Saison vorbereiten!”

Dafür wird Robert Lehmann den selbst erkämpften Startplatz in Heerenveen wahrnehmen. Für den Erfurter besteht immer noch die Hoffnung, dass er auch für ... [mehr]

EM-Mehrkampf 10.000 Meter Herren: Historischer Triumph für Sven Kramer

Sunday, January 10th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoZum ersten Mal in der Geschichte des Eisschnelllaufens gelang es einem Läufer viermal in Folge den Titel bei den Europameisterschaften der Herren zu gewinnen. Der Niederländer Sven Kramer reiht sich sich damit bereits im Alter von 23 Jahren in die Liste der erfolgreichsten EM-Läufer ein. Lediglich Landsmann Rintje Rintsma gewann zwischen 1992 und 2003 mehr Europameistertiel (6), vier Titel gewannen Clas Thunberg (FIN), Ivar Ballangrud (NOR) sowie der Niederländer Ard Schenk.

Der Italiener Enrico Fabris hatte es mit seinem Sieg über 1500 Meter noch einmal spannend gemacht, über den langen Kanten konnte er Sven Kramer jedoch nicht folgen. Der ... [mehr]

EM-Mehrkampf 5000 Meter Damen: Zweiter Titel für Martina Sáblíková

Sunday, January 10th, 2010 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDrei Jahre nach ihrem eher überraschenden Triumph bei den Europameisterschaften 2007, siegte die Tschechin Martina Sablikova diesmal als Favoritin souverän. Die erfahrene Ireen Wüst versuchte zu Beginn des Rennens an der Tschechin dran zu bleiben, musste dem viel zu hohen Tempo aber bereits nach 2000 Metern Tribut zollen und nahm das Tempo dann deutlich heraus um einen Einbruch zu vermeiden. Sablikova blieb in 6.59,44 unter der Sieben-Minute-Marke während Wüst als Fünfte über 5000 Meter in 7.13,41 die Silbermedaille absicherte.

Daniela Anschütz-Thoms lief ein kontrolliertes 5000 Meter Rennen und lag im direkten Duell gegen die Viertplatzierte Jekaterina Lobysjeva von Beginn an ... [mehr]