SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürJuly, 2009

Eiszeit in Dresden

Thursday, July 23rd, 2009 Under: Short Track
DESGphotoWährend Deutschland ein wenig Sommer-Feeling inhaliert, denken die Short Track-Sportler der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft an den nächsten Winter. Die Weltcup-Saison beginnt in wenigen Wochen, und in der Dresdner Eislauf-Halle herrscht bereits die eiskalte Jahreszeit. Eindrücke aus „Elbflorenz“: Visite

DESG-Präsident Gerd Heinze, der Vizeprä­sident Shorttrack Miroslaw Kulik sowie der Präsident des Sächsischen Eissport-Ver­bands Rüdiger Pryssok (Chemnitz) statteten den Short Track-Sportlern einen Besuch beim Trai­ning ab. Danach trafen sich Athleten, Trainer und Funktionäre zum Rundtischgespräch, zum beiderseitigen Meinungsaustausch zu verschiedenen Themen. Bundestrainer Éric Bédard be­dankte sich namens der Mannschaft für die verbesserte personelle und materielle Ausstattung: „Nicht zuletzt ... [mehr]

Short Track: Dresdner Trainingsschmerzen

Friday, July 17th, 2009 Under: Short Track
DESGphotoFast 30 Grad zeigte das Thermometer zeitweise rund um den Quader im sonnigen Dresdner Ostragehege an. Doch in der Freiberger-Arena herrscht „Winter“: Das Eishockeyfeld in der Trainingshalle bietet Sahneeis. Unter den Anweisungen in Deutsch und Englisch von Bundestrainer Éric Bédard und Assistent Miroslav Boyadzhiev gehen die Short-Track-Asse nahe an ihre Grenzen. Es ist Olympia-Saison.

„Ich bin sehr froh, dass es unsere Partner möglich gemacht haben, dass wir fast den ganzen Sommer über auf Eis trainieren können“, sagt Bédard. „Ich hoffe, dass wir das mit guten Leistungen zurückzahlen können.“ Doch vor den Preis haben die Götter den Schweiß ... [mehr]

Einladung zum 7.Masterstreffen 2009

Tuesday, July 14th, 2009 Under: Nachrichten

Liebe Freunde des Eisschnelllaufsports, ehemalige Aktive, Trainer und Funktionäre,

in diesem Jahr laden Euch Jörg Lange & André Mammitzsch auf das Herzlichste zum 7. Masterstreffen 2009 nach Berlin ein!

2003 versuchten wir erstmalig ehemalige Aktive, Schul- und Trainingsgefährten an einen Tisch zu bekommen, um gemeinsam einen schönen, interessanten Abend zu verbringen, über Erlebtes und Gelebtes zu berichten, Fragen zu beantworten, alte Konkurrenzen in Freundschaften zu wandeln, Kontakte und Verbindungen untereinander herzustellen.

Die rege Teilnahme und der vielfache Wunsch aus dem 1. Seniorentreffen 2003 eine feste Größe und jährlich stattfinden zu lassen, soll auch in diesem Jahr in Erfüllung gehen. Wir ... [mehr]

Lob für Chemnitz

Tuesday, July 14th, 2009 Under: Eisschnelllauf

Sektkorken sind nicht gleich in den sächsischen Himmel geknallt. Aber die Freude beim Eisschnelllauf Club Chemnitz war dennoch immens: Auszeichnung mit dem „Grünen Band“ für vorbildliche Talentförderung, seit 1986 vom deutschen Sport vergeben. Das DESG-Präsidium schickte spontan seine Botschaft an den ECC. „Wir wünschen dem Verein weitere Erfolge bei seiner zielstrebigen Arbeit, den Kinder- und Jugendsport weiter zu entwickeln und erfolgreiche Spitzensportler aus ihren Reihen hervor zu bringen.“

„Man füllt ein Antragsformular mit allen Informationen, vom Kleinkind bis zum Erwachsenen aus“, beschreibt Ingrid Maeser, seit 1970 für den Nachwuchs zuständig, das Prozedere. Unter 200 Bewerbungen erhielten 50 Vereine den ... [mehr]

Claudia Pechstein im Interview: "Ich habe nicht gedopt"

Saturday, July 4th, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphoto(Morgenpost) Nur einen Tag, nachdem sie vom Eisschnelllauf-Weltverband ISU für zwei Jahre gesperrt wurde, geht die fünfmalige Olympiasiegerin Claudia Pechstein (37) im Gespräch mit Morgenpost Online in die Offensive. Sie bestreitet, jemals gedopt zu haben und kündigt eine Schadenersatzklage gegen die ISU an.

Morgenpost Online: Die Republik ist erschüttert: Sie als erfolgreichste Winter-Olympionikin waren gedopt.

Claudia Pechstein: Daran ist gar nichts wahr. Ich bin garantiert nicht gedopt gewesen.

Morgenpost Online: Ihr internationaler Verband ISU hat Sie aber für zwei Jahre gesperrt.

Pechstein: Ich werde dagegen Berufung einlegen und hoffe, dass das Weltschiedsgericht für Sport Cas als unabhängiges Gericht meinen Fall ... [mehr]

Wortlaut: “Ich werde als Präzedenzfall dargestellt”

Saturday, July 4th, 2009 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBerlin (dpa) – Die fünfmalige Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Claudia Pechstein hat am Tag nach der zweijährigen Sperre schwere Vorwürfe gegen die Internationale Eislauf-Union (ISU) erhoben.

Sie sei sauer, «weil man mir vonseiten der ISU die Pistole auf die Brust gesetzt hatte und mit mir einen Präzedenzfall statuieren» wolle, erklärte die 37 Jahre alte Berlinerin, die tags zuvor wegen auffälliger Retikulozytenwerte rückwirkend zum 9. Februar von einer dreiköpfigen Disziplinar-Kommission für zwei Jahre gesperrt worden war. Im Interview mit der Deutschen Presse-Agentur dpa räumt sie aber auch eigene Fehler ein.

Wie haben Sie vergangene Nacht geschlafen?

Pechstein: «Ich habe besser geschlafen als ... [mehr]