SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürOctober, 2008

Berlin zum Ersten

Friday, October 31st, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoFachkundiges Publikum verfolgte den ersten Tag der „Deutschen“ in Berlin-Hohenschönhausen – und die Insider notierten auf schnellem Eis zahlreiche persönliche Bestzeiten. Keine Stürze und vier Siegerehrungen mit neuen Champions und erfolgreichen Titelverteidigern. Als auch die Zweiten strahlten. Wie Tobias Schneider, über 5000 m knapp geschlagen. „Ich bin baff. Aber das war der richtige Einstieg in die Saison, das habe ich gebraucht.“ Bundestrainer Bart Schouten setzte eine zufriedene Miene auf. „Jetzt müssen die Jungs bis zum Weltcup nur noch etwas zulegen…“ Also bitte! Statements der Sieger

Claudia Pechstein, 3000 m:

„Ich bin zufrieden, der Lauf war sehr konstant. Natürlich ... [mehr]

Dies und Das

Friday, October 31st, 2008 Under: Eisschnelllauf
Jenny und Marco: Flitzer gekürt DESGphoto„Das ist natürlich ein schöne Motivation für die kommende Saison“, kommentierte Jenny Wolf ihre erneute Wahl zur „Kufenflitzerin“ durch die Deutsche Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG). Die Berlinerin startet jetzt beim Heimspiel, den nationalen Titelkämpfen in Höhenschönhausen, ihr Unternehmen Olympia. „Das ist mein ganz großes Ziel. Doch zunächst denke ich von Wettkampf zu Wettkampf. Den Titel bei den Herren nahm erstmals Marco Weber, der Mann der „langen Kanten“, WM-Medaillengewinner im Pursuit, entgegen. Nach der Auszeichnung durch DESG-Präsident Gerd Heinze absolvierte der Chemnitzer einen Medien-Marathon der besonderen Art. Mehrere Dutzend Interview-Fragen rankten sich um... [mehr]

Schreibstoff aus Berlin

Friday, October 31st, 2008 Under: Nachrichten
DESGphotoIm Holiday Inn Hotel mussten zusätzliche Stühle her, der Konferenzraum war beinahe überfüllt. Journalisten aus allen Teilen Deutschlands kamen nach Berlin, um sich beim traditionellen Medienseminar fit zu machen für die Saison. Die schnellen Damen, aufstrebenden Männer und die bereits in den Weltcup gestarteten Shorttracker lockten.

Unter der Devise „Frauen-Power“ betraten die Hauptdarstellerinnen die Bühne und stellten sich den Fragen von Moderator Jens Zimmermann. Daniela Anschütz-Thoms blickte auf ein Jahr voller Höhen und Tiefen zurück. „Jetzt habe ich das Ziel, erneut eine Einzel-Medaille mit heim zu bringen.“ Auch Claudia Pechstein will in Vancouver erfolgreich sein – und ihre riesige WM-Medaillensammlung ... [mehr]

Berlin als Eislauf-„Touristin“

Wednesday, October 29th, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDer Schock war groß im Sommer, als sich Anni Friesinger beim Rad-Training am Knie verletzte und operiert werden musste. Inzwischen trainiert die 15-malige Weltmeisterin wieder auf dem Eis. Die Deutschen Meisterschaften und die ersten Weltcuprennen der neuen Saison aber kommen für die 31-jährige Bayerin noch zu früh. In Berlin ist sie deshalb als „Touristin“ dabei.

Was macht das Knie, inwiefern lässt es sich schon belasten?

Anni Friesinger: Mit dem Knie bin ich sehr zufrieden. Ich muss natürlich noch geduldig sein, aber es geht voran. Vor allem bei schnellen und dynamischen Bewegungen muss ich vorsichtig sein.

Wann nervte die Reha? ... [mehr]

Schwarz: Dank an Orthopäden

Tuesday, October 28th, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAlles paletti bei den Eisschnellläufern, Abteilung Männer, deren „Master Plan“ sie 2010 aufs olympische Treppchen führen soll…? Nach WM-Bronze in Nagano gab es Anerkennung, Muße für kurzes Luft holen, in Verbindung mit Radtraining auf Mallorca und einer konzentrierten Vorbereitung, wenn Bundestrainer Bart Schouten seine Schützlinge früh aus den Federn beorderte. Nur Sonnenschein, der nun über DM und Weltcup in Berlin gleich die neue Saison erhellen soll? Schön wär’s. Ein Sturz von Samuel Schwarz beim Short Track-Training, im Kurveneingang, wo der Abstand bis zur Bande nur fünf Meter beträgt, störte die Harmonie: Bänderriss.

Seither kämpft der 25-jährige Berliner, zweimaliger Titelträger ... [mehr]

Daniela Anschütz: Extra-Motivation

Tuesday, October 28th, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDaniela Anschütz-Thoms ist ein Routinier im Rundendreher-Zirkus. Erfahren, vielseitig, eine zuverlässige Größe. Weil sie seit vielen Jahren ohne Unterbrechung zur Weltspitze gehört – und trotzdem schon manche Enttäuschung erlebte. „Undankbare“ Platzierungen in den Einzeldisziplinen bei WM-Höhepunkten vor allem. Umso größer war ihr Jubel, als sie im letzten Winter in Nagano mit Bronze über 3000 m ein „Happy end“ erlebte. Belohnung für unermüdliche Anstrengungen. Dazu Platz 3 mit der Staffel. „Mit dieser Motivation einer Einzel-Medaille steigt man ganz anders in eine neue Saison ein“, weiß die Erfurterin nun. „Meine Zielsetzung kann deshalb nur sein, auch in diesem Jahr wieder aufs ... [mehr]

Platz 8 für Paul Herrmann

Monday, October 27th, 2008 Under: Short Track
DESGphotoDer Saisonstart verlief viel versprechend. Auch bei der zweiten Weltcupveranstaltung in Amerika innerhalb einer Woche platzierten sich deutsche Shorttracker in der erweiterten Weltspitze. In der künftigen Olympia-Stadt Vancouver lief Paul Herrmann auf Rang 8 über 1000 m. Der 22-jährige Dresdner schaffte mit der B-Final-Teilnahme zugleich die beste Saisonleistung für die DESG. Christin Priebst und Susanne Rudolph kamen als jeweils Zwölfte über 1000 bzw. 500 m ins Ziel.

Knapp 5000 Zuschauer erlebten im Pacific Coliseum, dem Schauplatz der Fünfringe-Entscheidungen im Februar 2010, Triumphe chinesischer, koreanischer (je vier Siege), kanadischer und US-amerikanischer Starter (je ein Sieg). Olympiasiegerin Wang Meng aus dem ... [mehr]