SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürSeptember, 2008

„Hochzeitsreise“ nach Marokko

Wednesday, September 24th, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoDeutschlands erfolgreichste Wintersportlerin Claudia Pechstein liegt in Marokko in der Sonne. „Marco und ich sind auf Hochzeitsreise“, lacht die Eisschnellläuferin. Der Hinweis stimmt nur bedingt. Die fünfmalige Olympiasiegerin reiste mit anderen „Champions“ in einen Robinson Club. „Hochzeitsreise ist es trotzdem“, besteht Claudia auf ihre Aussage. Wo sie Recht hat, hat sie Recht. Claudia und ihr Mann Markus Buglisch feierten vorige Woche immerhin mit der Rosenhochzeit ihre zehnjährige Ehe. „Da kommt so eine Reise gerade zur richtigen Zeit“, sagte die Rosenbraut. Das Paar hatte sich bei der Bundespolizei in Bad Endorf 1996 kennen und lieben gelernt.

Viel Zeit ... [mehr]

Crimmitschauer Urgestein im Gespräch

Wednesday, September 17th, 2008 Under: Eisschnelllauf , Historie

Eine DDR-Meisterschaft, die letztlich gar nicht stattfand, sollte für den kleinen sächsischen Ort Crimmitschau große Bedeutung erlangen. Die besten Berliner Eisschnellläufer um Trainer Helmut Haase absolvierten im Januar 1952 ein achttägiges Trainingslager auf dem Hofteich in Crimmitschau-Frankenhausen. Einige heimische Leichtathleten ließen sich bei dieser Gelegenheit in die Geheimnisse des Schnelllaufens einweihen. Unter ihnen war der 17jährige Heinz Wolfram. Mit dem späteren Olympiateilnehmer sprach desg.de.

Herr Wolfram, welche Erinnerung haben Sie noch an die damaligen Ereignisse?

Für die erste DDR-Meisterschaft war auf dem Hofteich eine 333m-Doppelbahn präpariert worden. Unmittelbar vor dem Wettkampftermin setzte jedoch ein Föhn ein, der die Meisterschaft ... [mehr]

Verbandsversammlung bestätigt Präsidium

Wednesday, September 17th, 2008 Under: Nachrichten

Es wurde geredet, diskutiert, gelacht. Die 24. Ordentliche Verbandsversammlung der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) in Mannheim – unter der organisatorischen Federführung des Baden-Württembergischen Eislaufverbands – verlief harmonisch und manchmal durchaus lebhaft. Mit großer Mehrheit wurde das DESG-Präsidium von den Delegierten der Landesverbände und Vereine bestätigt. Vorsitzender bleibt Gerd Heinze, als Stellvertreter fungieren weiterhin Stefanie Teeuwen (1. Vizepräsidentin Eisschnelllauf) und Miroslaw Kulik (Vizepräsident Short Track). Kurt Hertel wacht auch künftig als Schatzmeister über die Kassen. Dass der Vorstand für vier, statt wie bislang zwei Jahre wieder gewählt wurde, ist in einer von mehreren Satzungsänderungen begründet, die in der Quadrate-Stadt an ... [mehr]

Aus dem Short-Track-Tagebuch

Friday, September 12th, 2008 Under: Short Track
DESGphotoDas Eis in Dresden ist bereitet, und mit der Verpflichtung von Eric Bédard als Short-Track-Bundestrainer hat die DESG einen weiteren Schritt getan, um den „Kurvenkratzern“ optimale Bedingungen zu bieten. Auf dass sie schon bald wieder angreifen. Noch zwei weitere Trainingswochen in „Elbflorenz“ – und dann „geht es endlich los“, freut sich nicht nur Paul Herrmann auf neue Herausforderungen. Beim International Invitation Cup in Den Haag sind für Frauen und Männer noch je drei Weltcup-Startplätze zu vergeben. Ihr Ticket nach Salt Lake City (17.-19. Oktober) haben Christin Priebst, Susanne Rudolph, Tyson Heung und Paul Herrmann seit... [mehr]

Goldene Kuriosität

Thursday, September 11th, 2008 Under: Nachrichten

Wenn ein Präsidium ohne das Wissen und Beisein seines Präsidenten tagt und etwas beschließt, dann ist das schon ziemlich kurios – in diesem Falle aber durchaus angebracht und unumgänglich. Schließlich sollte die Überreichung der Goldenen Ehrennadel der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft eine Überraschung für Gerd Heinze, den „Chef“, werden.

Im Rahmen der Verabschiedung in seinen wohlverdienten (Un-)Ruhestand durch den Berliner Landessportbund, in dessen Leistungssportreferat Gerd Heinze arbeitete, gelang diese Überraschung. Nach dem sehr besinnlichen Lied „Lebe wohl“, inszeniert durch den LSB, überbrachte DESG-Sportdirektor Günter Schumacher dem Eisschnelllauf-Chef neben der Auszeichnung die Grüße des gesamten Verbands. Mit den Worten „Lieber ... [mehr]

DKB-Flitzer für Jenny Wolf

Tuesday, September 9th, 2008 Under: Eisschnelllauf
DESGphotoWenn sie mal nur nicht so rasant durch Berlin flitzt wie auf ihren Kufen… Jenny Wolf, Weltmeisterin im Sprint-Vierkampf und über 500 Meter, fährt jetzt Auto. Die Deutsche Kreditbank AG (DKB) stellte der Eisschnellläuferin einen schwarzen BMW-Mini One zur Verfügung, mit dem die schnelle Blonde aus Hohenschönhausen künftig von A nach B düst. Auch fünf weitere Spitzenathleten der DESG – Daniela Anschütz-Thoms, Marco Weber, Tobias Schneider, Stefan Heythausen und Jörg Dallmann – werden individuell durch die Bank unterstützt und erhalten als DKB-TEAM-Athleten ebenfalls fesche Minis mit den leicht erkennbaren Kennzeichen auf den Nummernschildern: D-KB…

„Das Auto ... [mehr]