SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürMarch, 2006

Notizen aus Minneapolis

Friday, March 31st, 2006 Under: Eisschnelllauf

3. Tag: Ahn und Jin mit je drei Titeln / Durchwachsene DESG-Bilanz

Jin Sun-Yu und ihr südkoreanischer Landsmann Ahn Hyun-Soo haben ihren drei Shorttrack-Olympiasiegen von Turin noch jeweils drei WM-Goldmedaillen hinzugefügt. In Minneapolis (USA) gewann Ahn die Titel im Mehrkampf sowie über 1000 und 1500 Meter, dasselbe gelang Jin bei den Damen. Die Weltmeistertitel im Staffellauf gewannen Kanada (Männer) und China (Frauen). Hier gingen die Südkoreaner leer aus, die Damen stürzten, die Männer wurden disqualifiziert. Das beste deutsche Resultat blieb das der Männer-Staffel mit Platz sechs und einem neuen Deutschen Rekord. Am Schlusstag überstand ausgerechnet Junior Robert Seifert als einziger ... [mehr]

DESG-Pressemitteilung

Thursday, March 23rd, 2006 Under: Eisschnelllauf
“Konstruktive Aufbruchstimmung” bei DESG-Strukturgespräch

Eine “konstruktive Aufbruchstimmung” registrierte DESG-Präsident Gerd Heinze bei der Tagung zur künftigen Struktur des Verbandes bis zu den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver. An der langfristig geplanten Zusammenkunft nahmen alle Chef- und Bundestrainer des Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft sowie Vertreter vom Bundesausschuss Leistungssport des Deutschen Sportbunds (DSB), des künftigen Deutschen olympischen Sportbunds (DOSB) teil, um “eine erste schonungslose Analyse des Leistungsstands und eine Weichenstellung für die Zukunft vorzunehmen”, wie es DESG-Sportdirektor Günter Schumacher ausdrückte.

“Top-Team Vancouver” eingeläutet

Nach einer allgemeinen Einführung von Wolfgang Kindinger, Ressortchef Wintersport im Leistungssport-Ausschuss des DSB (DOSB), und ... [mehr]

Der Traum ist anders wirklich geworden

Wednesday, March 22nd, 2006 Under: Eisschnelllauf

Wie Ex-Eisschnellläufer Dirk Schreiter doch noch zu Olympia kam

Den Siegern und den Enttäuschten hautnah ins Gesicht und damit “ein bisschen in die Seele schauen zu können”, sei ein einmaliges Erlebnis für ihn gewesen, sagt Dirk Schreiter. Der Berliner war einer der deutschen Teilnehmer der Winterspiele, die in keiner Startliste standen. Das galt für 20 000 freiwillige Helfer, inklusive der folgenden Paralympics, aus aller Welt. Sein Status als “Technical Volunteer” (Freiwilliger) hob ihn aber aus der Heerschar der normalen freiwilligen Helfer heraus. Während jene als Platzanweiser, Boten und für ähnliche Dienste eingesetzt waren, war er als Mitglied der “Competition ... [mehr]

Gespräch mit Tobias Schneider (BSC)

Monday, March 20th, 2006 Under: Eisschnelllauf

“Habe einen großen Schritt nach vorn gemacht”

Drei neue persönliche Bestleistungen in Calgary, ein wahrhaft gelungener Saisonabschluss, oder?

Das kann man wohl sagen, auch wenn es natürlich sehr schade ist, dass es trotzdem nicht für die 10’000 Meter gereicht hat. Viel hat aber nicht gefehlt. Meine 500-m-Leistung hat mich selbst überrascht. Ich habe ja allerhand ehrgeizige Ziel, aber 500 Meter unter 37 Sekunden gehörten, offen gestanden, nicht dazu. Aber um so mehr freue ich mich.

War es für sie eine insgesamt gelungene Saison?

Einerseits ja, denn alles, was ich mir als Ziel gesteckt hatte, habe ich erreicht. Andererseits: Mit ... [mehr]

Notizen vom Wochenende: WM Calgary, DJM Berlin

Sunday, March 19th, 2006 Under: Eisschnelllauf

Silberne Pechstein-Maßarbeit bei Rekord-Wochenende in Calgary

2.Tag

Auch am zweiten Tag purzelten in Calgary noch einmal Weltrekorde. Zwar verfehlte Cindy Klassen (Kanada) ihren eigenen 1500-m-Weltrekord um wenige Hundertstel, doch im Mehrkampf kam sie am Ende auf vorher kaum für möglich gehaltene 154,580 Punkte und unterbot damit ihren erst acht Wochen alten Weltrekord um zweieinhalb Punkte. Silber gewann Claudia Pechstein mit einer unglaublichen letzten 5000-m-Runde, mit der sie die Kanadierin Kristina Groves noch um drei Hundertstel auf den Bronzerang verdrängen konnte. Pechsteins 158,265 Punkte sind zudem Deutscher Rekord, womit sie die letzte von Gunda Niemann-Stirnemann gehaltene Bestmarke klar unterbot. ... [mehr]

DESG-News vom 14.März 2006

Tuesday, March 14th, 2006 Under: Eisschnelllauf
... [mehr]

Notizen von den Junioren-WM 2006 in Erfurt

Friday, March 10th, 2006 Under: Eisschnelllauf
3. Tag: Südkoreanerin Kim, Norweger Bökko und Hollands Teams holen WM-Titel / Stephanie Beckert Zweite über 3000 m

Stephanie Beckert rettete die Eisschnelllauf-Ehre der Gastgeber bei den 33. Junioren-Weltmeisterschaften in der Erfurter Gunß­da-Niemann-Stirnemann-Halle. Die 17jährige vom einheimischen ESC Erfurt belegte gestern über 3000 m, die letzte und längste Mehrkampf-Distanz bei den Juniorinnen, Platz zwei und wurde nur von der 5000-m-Olympiaß­vierten Martina Sablikova geschlagen. In der Gesamtwertung musste sich die JWM-Favoritin aus Tschechien jedoch knapp der Südkoreanerin Kim Yoo Rim geschlagen geben, Bronze ging ihre Teamkollegin Lee Joo-Jeon. Bei den Männern gewann erwartungsgemäß der Team-Olympiavierte Havard Bökko ... [mehr]