SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürJanuary, 2005

WM-Pressedienst

Monday, January 31st, 2005 Under: Eisschnelllauf

WM-Pressedient von Cosmos pro-sport presseservice GmbH
Hammfelddamm 10, D-41460 Neuss, Tel. 02131-131213
Ansprechpartner WM Inzell: Nicola Schnitzler

Nichts los ohne Oranje-Fans: Eislauf-verrückte Niederländer sorgen für Stimmung

von Guus M a t e r

Amsterdam (pps) Eine Oranje-Invasion erwartet Inzell Anfang März. Mindestens 5000 Niederländer werden in voller orangefarbener Kriegsbemalung, mit Trommeln und Fahnen bewaffnet, laut singend in das Eisstadion am Fuße des Falkensteins ziehen. Sie bringen gute Laune und viel Sportbegeisterung mit. Die Eisovals der Welt kennen sie genauso gut wie die Eisschnellläufer selbst. Weltmeisterschaften in Europa verursachen besonders große Völkerwanderungen bei den eislauf-verrückten Niederländern. Titelkämpfe in der Thialf-Eishalle ... [mehr]

Aktuelle Splitter aus Baselga und Erfurt

Friday, January 28th, 2005 Under: Eisschnelllauf
Weltcup in Baselga, 1. Tag

Nachdem die Konkurrenz in der ersten Weltcupperiode sich bereits in überragender Form präsentierte, nähern sich nun vor den Saisonhöhepunkten auch die deutschen Starter ihrer Topform.

Mit den Plätzen 1,2,4 und 5 gelang den DESG-Damen über 1500 Meter eine triumphale Rückkehr an die Spitze.
Anni Friesinger blieb als erste Frau in Baselga und 2 Minuten und sicherte sich in 1.59,46 deutlich den Sieg. Immer besser auch Daniela Anschütz, die sich das Rennen klug einteilte und in 2.00,38 als Zweite ihr bisher bestes Weltcupergebnis feiern konnte.

Weltrekordlerin Cindy Klassen, nach Anni Friesinger laufend, hatte alles riskiert, ... [mehr]

DESG News vom 26. Januar 2005

Wednesday, January 26th, 2005 Under: Eisschnelllauf
Sabine Völker lief überraschend zu Bronze

Sabine Völker sorgte mit einer eher unerwarteten Medaille für Jubel im deutschen Sprinter-Team. Am zweiten Tag lief die Erfurterin die schnellsten 500 m und distanzierte über 1000 Meter in direkten Vergleich Chiara Simionato, die über die ersten 1000 Meter knapp am Weltrekord vorbeigeschrammt war. Am Ende trennten Völker und die neue Vizeweltmeisterin Anshelika Kotjuga (Russland) gar nur ein Hundertstel. Souverän Weltmeisterin wurde Jennifer Rodriguez (USA). Monique Garberecht musste mit Rang neun zufrieden sein, hatte aber am Ende als 1000-m-Vierte noch einen Hoffnung machenden Auftritt. Jenny Wolf wurde 18., Pamela Zoellner 19. Bei den ... [mehr]

Stenogramme aus Salt Lake City

Monday, January 24th, 2005 Under: Eisschnelllauf
Sprint-WM in Salt Lake City (Kearns), 1. Tag

Schnelles Eis und eine unglaublich eng beieinanderliegende Weltspitze resümierten die Beobachter nach dem ersten Tag der Sprint-WM. So blieb Chiara Simionata (Italien) in 1:13,89 min über 1000 m als dritte Frau der Welt (nach Chris Witty und Sabine Völker) unter 74 Sekunden und verfehlte Wittys Weltrekord um ganze sechs Hunderstel. Nach zwei Strecken liegen bei den Damen die fünf Erstplatzierten ganze 19 Hundertstel auseinander und könne alle fünf noch Aussichten auf dem Weltmeistertitel: Jennifer Rodriguez (USA) führt vor Anshelika Kotjuga (Russland), Sayuri Yoshii (Japan), Chiara Simionata und Sabine Völker.Die Erfurterin ... [mehr]

Mit Bronze glücklich und zufrieden

Monday, January 24th, 2005 Under: Eisschnelllauf

Die Sprint-WM-Dritte Sabine Völker (Erfurt) im desg.de-Gespräch

Riesen-Glückwunsch zur Bronzemedaille!

Danke, ich bin glücklich und zufrieden, zumal diese Medaille nicht unbedingt zu erwarten war.

Aber ein winziger Hunderstelpunkt trennt Sie von Silberplatz. Trauern sie diesem verlorenen Hunderstel nach?

Nein. Es wäre etwas anderes wenn ich dadurch eine Medaille verloren hätte, aber so bin ich alles andere als traurig. Vor ein paar Wochen war an so ein Ergebnis noch nicht zu denken, und auch nach Calgary war durchaus unklar, ob ich in die Medaillen laufen könnte. In der jetzigen Situation wäre auch ein fünfter oder sechster Platz keine Enttäuschung gewesen, obwohl ... [mehr]

DESG News vom 19. Januar 2005

Wednesday, January 19th, 2005 Under: Eisschnelllauf
Shorttrack-EM: Gold – Silber – Bronze für Nachbar & Co.

Die deutschen Shorttracker erlebten in Turin ihre bisher größten Erfolge. Nach mehreren Staffel-Bronzemedaillen holte das Herren-Quartett mit Arian Nachbar, Andre Hartwig (beide Rostock), Thomas Bauer (München) und Sebastian Praus (Mainz) erstmals einen Shorttrack-EM-Titel nach Deutschland. Nachbar steuerte zudem mit Mehrkampf-Silber die erste deutsche Einzelmedaille bei einer internationalen Meisterschaft bei. Dabei gewann er die Auftaktstrecke (1500 m) und wurde über 500 m Zweiter und über 1000 m Dritter. Auf Einzelstrecken kamen auch Praus (Zweiter 3000 m) und Kunze (Dritte 1000 m) unter die ersten drei, Praus kam ... [mehr]

Glückwunsch-SMS im Sekundentakt

Monday, January 17th, 2005 Under: Eisschnelllauf

Gespräch mit Arian Nachbar (ESV Turbine Rostock), Staffel-Europameister 2005 und Mehrkampf-Vize-Europameister 2005

Arian, Glückwunsch zu dieser riesigen EM und den Erfolgen mit der Staffel und im Mehrkampf. Wie fühlt man sich denn jetzt?

Einerseits sehr zufrieden, andererseits irgendwie sprachlos, denn das kommt doch alles nicht ganz erwartet. Ich glaube, ich brauche erst einmal eine Weile, um das alles zu verdauen.

Wird heute noch gefeiert?

Klar, es gibt ja das Abschlussbankett, da werden wir alle gemeinsam unseren Erfolg feiern.

Was genehmigen Sie sich zur Feier des Tages?

Mal sehen, was es gibt, allerdings keinen Alkohol. Ich kann aber auch ... [mehr]