SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürNovember, 2004

Stenogramme vom 3. Shorttrack-Weltcup in Madison

Sunday, November 28th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Staffel Damen

Die deutsche Shorttrack-Staffel der Damen hat beim dritten von sechs Weltcups in Madison (USA) sensationell die Silbermedaille erlaufen. Zwar von China klar geschlagen, distanzierten sie ihrerseits Japan. Kanada war nach einem Sturz zurückgefallen und wurde zudem wegen Behinderung disqualifiziert. Dramatik pur gabs schon im Halbfinale: Bei ihrem zweiten Platz im Halbfinale liefen Aika Klein (Rostock), Yvonne Kunze, Christin Priebst und Tina Grassow (alle Dresden) in 4:19,281 Minuten neuen Deutschen Rekord und warfen um drei Tausendstelsekunden nach Zielfotoentscheid Gastgeber USA aus dem Rennen. Die alte nationale Bestmarke vom Oktober 2002 in Peking hatte bei 4:20,531 gestanden.

Das ... [mehr]

DESG-News vom 25. November 2004

Thursday, November 25th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Berlin erlebte Weltcup der Extraklasse

Nach dem Weltcup von Berlin mit zwei Weltrekorden in den Mannschaftsrennen, einem Junioren-Weltrekord (Sven Kramer/NED, 5000 m) sowie Bahnrekorden auf allen anderen Distanzen war klar: Nicht nur die Eisschnellläufer waren Extraklasse, sondern auch die Berliner Eismeister. Höhepunkt war die schnellste 5000-Meter-Konkurrenz aller Zeiten, in der Gianne Romme (NED) den Weltrekord, aufgestellt unter Höhenbedingungen in Salt Lake City, in 6:14,70 Minuten um ganze vier Hundertstel verfehlte. Mit ihm blieben fünf Läufer unter der magischen Marke von 6:20 Minuten, so viel wie in keinem anderen Rennen jemals zuvor.

Auch die deutschen ... [mehr]

Stimmen vom Weltcup in Berlin

Sunday, November 21st, 2004 Under: Eisschnelllauf

Stimmen vom 21.11.2004

Jörg Dallmann, 11. Platz 1500 Meter:
Ich bin mit meinem Saisoneinstieg in Hamar und Berlin sehr zufrieden, heute knapp die persönliche Bestzeit verfehlt, ich denke, das ist eine gute Basis für den weiteren Saisonverlauf. Das Mannschaftrennen war aber der Höhepunkt, wir haben gezeigt, was alles möglich ist.

Jan Friesinger, 8. Platz 1500 Meter, 2.Platz Mannschaft:
Jahr für Jahr, Schritt für Schritt ist bei mir und überhaupt bei uns Männern auf dieser Strecke eine Entwicklung zu sehen. Klar, die anderen schlafen auch nicht, aber wir sind auf dem richtigen Weg. Man sieht es auch am heutigen ... [mehr]

DESG-News vom 18.November 2004

Thursday, November 18th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Shorttrack: Starke deutsche Junioren in Bormio

Mit drei Deutschen Rekorden der Junioren und etlichen guten Platzierungen zeigte sich der deutsche Shorttrack-Nachwuchs bei der internationalen Alta-Valtellina-Trophy in Bormio (Italien) in starker Verfassung.

Fast alle europäischen Shorttrack-Nationen hatten ihre besten Junioren am Start, was diese Ergebnisse aufwertet. Zweite Plätze gelangen Robert Seifert (Dresden, B-Junioren) und Jonas Kaufmann-Ludwig (München; D), Dritte wurden Tina Grassow (Dresden, B), Dennis Walzer (Mannheim, C) und Nathalie Prescher (Rostock, D). Auch Torsten Kröger (Rostock, B) und Ulrike Wutzke (Mannheim, C) als Vierte sowie Selina Muxel (München, A) überzeugten.... [mehr]

News zum Weltcup in Berlin

Tuesday, November 16th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Nach Patzern in Hamar: Pechstein & Co. wollen Steigerung in Berlin

Einen Auftakt nach Maß konnte man den internationalen Saisoneinstand der erfolgsverwöhnten deutschen Eisschnellläuferinnen beim Weltcup in Hamar weißgott nicht nennen. Erstmals seit zehn Jahren blieben die DESG-Lang streckler beim Weltcup ohne Medaille. “Keine Frage, wir hatten uns das ein wenig anders vorgestellt”, meinte Cheftrainer Helmut Kraus (Unterföhring), “die Zeiten bis zu den DM in Berlin hatten uns eigentlich optimistisch gemacht. Nun gilt es aber, die Ruhe zu bewahren, denn die Saison ist noch lang. Wir werden das Ergebnis mit den Trainern analysieren und versuchen, die richtigen Schlussfolgerungen ziehen. Klar, ... [mehr]

Aktuelle Splitter und Stimmen aus Hamar und Bormio

Sunday, November 14th, 2004 Under: Eisschnelllauf
“Männer in starkem 1500-m-Feld ausgezeichnet mitgelaufen”

Gespräch mit Helmut Kraus, DESG-Cheftrainer Eisschnelllauf, nach dem ersten Tag des Eisschnelllauf-Weltcups in Hamar

Helmut Kraus, wie kommentieren Sie als Cheftrainer das Ergebnis der deutschen Damen?

(Lacht) Wollen wir nicht mit dem Positiven anfangen? Unsere Herren sind über 1500 Meter hervorragend gelaufen!

Stimmt, Jan Friesinger hatte sogar weniger Rückstand zum Sieger als seine Schwester Anni auf die Siegerin.

Naja, das sind Zahlenspielereien, es waren ja immerhin verschiedene Distanzen. Aber die Leistung von Jan, das steht außer Frage, war hervorragend, ebenso die von Jörg Dallmann und Christian Breuer, und das in einem ... [mehr]

Weltcup Presseinfo Berlin

Friday, November 12th, 2004 Under: Eisschnelllauf
DM als gelungene Generalprobe für Berliner Weltcup

Während Theaterleute glauben, dass einer misslungenen Generalprobe eine rauschende Premiere folgt, wollen die Berliner Eisschnelllauf-Organisatoren diese Weisheit bestenfalls auf die Zuschauerresonanz bezogen wissen. Von den Leistungen und der Organisation überzeugten die Deutschen Meisterschaften voll und ganz, und das soll auch beim Weltcup am 20. und 21. November in Berlin so sein. Wettkampfleiter Kurt Ney: “Das Eis, das im Vorfeld unsere größte Sorge war, haben die Eismeister hervorragend hinbekommen, wie die guten Zeiten beweisen. Vielleicht können wir beim Weltcup noch eins draufsetzen, so dass die Bahnrekorde wackeln.”

Nach den “Deutschen” gab Helmut Kraus, ... [mehr]