SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürFebruary, 2004

DESG-News vom 25.02.2004

Wednesday, February 25th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Rund um den Inzeller Weltcup: Vom rotem Himmel bis zum Rekord

Die vorletzte der acht Weltcupstationen der Saison 2003/04, einer von zweien unter freiem Himmel, ist Geschichte. Inzell erlebte bis auf Niederschlag innerhalb von drei Tagen fast alles, was Freiluftbahnen bieten können: Frost und Föhn, Böen und Windstille, Sonnenschein und (sogar rot) verhangenen Himmel. Am Ende auch noch sportliche Höchstleistungen, als Lokalmatadorin Anni Friesinger den 18 Jahre alten Freiluft-Weltrekord der Dresdnerin Karin Kania-Enke über 1500 m knackte.

* * * * * Inzeller Eiskristalle * * * * *

ABSAGE.
Nach Christian Breuer (Grefrath) hat mit Dino Gillarduzzi (... [mehr]

Weltcup Inzell 3.Tag

Sunday, February 22nd, 2004 Under: Eisschnelllauf

Der dritte Tag des Weltcups in Inzell begann mit einem neuen Deutschen Juniorenrekord. Der Erfurter Anton Hahn belegte in der B-Gruppe über 500 Meter einen respektablen 13.Rang und verbesserte dabei seinen eigenen Deutschen Rekord in der AK 18/19 auf 37,16. Damit war er zweitschnellster der DESG-Sprinter, nur Jan Waterstradt auf Rang 10 blieb noch vor ihm.

Einen guten dritten Platz sicherte sich Heike Hartmann in der B-Gruppe über 500 Meter.
Den anstrengenden 3000 Meter Lauf des Vortags hatte Katrin Mattscherodt noch nicht verkraftet und spielte in der B-Gruppe über 1500 Meter keine Rolle.

Die hervorragenden Bedingungen konnte am Nachmittag der ... [mehr]

Weltcup Inzell 2.Tag

Saturday, February 21st, 2004 Under: Eisschnelllauf

Auch am zweiten Tag sorgte der Wind in Inzell für einige Überraschungen. Über 500 Meter der Herren siegte der Niederländer Gerard van Velde vor dem Russen Dmitri Lobkow. Jeremy Wotherspoon musste sich dagegen mit dem 5.Rang zufrieden geben, steht aber am Sonntag bereits vor dem vorzeitigen Gesamtsieg.

Bei den Damen baute die im Weltcup führende Manli Wang mit ihrem Sieg in Inzell den Vorsprung aus, da die Weltcupzweite Marianne Timmer auf Rang 13 erneut enttäuschte. Dagegen überraschte die Niederländerin Frouke Oonk, die nur um 0,01 Sekunden am Sieg vorbeilief.

Monique Garbrecht-Enfeldt konnte sich als Drittplatzierte erneut ganz vorn platzieren, ... [mehr]

Weltcup in Inzell 1.Tag

Friday, February 20th, 2004 Under: Eisschnelllauf

Mit zwei deutschen Siegen in den B-Gruppen über 1000 Meter der Damen und den 5000 Meter der Herren begann der Weltcup in Inzell.

Tobias Schneider lief in 6.42,74 eine beachtliche Zeit und verwies den Kanadier Arne Dankers auf Rang 2. Der Chemnitzer Rayk Fritzsche belegte Rang 6.

Über 1000 Meter der Damen siegte Judith Hesse in 1.21,50 vor Linda Olsen aus Norwegen. Heike Hartmann kam auf Platz 7 und Anke Hartmann auf Platz 11.

In der ersten Entscheidung der A-Gruppe über 1000 Meter der Herren, zeigte sich das Freiluftrennen ihre eigenen Gesetze haben. Mit Takaharu Nakajima gab es einen ... [mehr]

DESG-News vom 18.Februar 2004

Wednesday, February 18th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Inzell bereit für Stelldichein der Weltspitze

Inzell ist bereit für das Stelldichein der Weltspitze beim vorletzten Weltcup der Saison. “Der Wetterbericht verheißt kaltes, klares Winterwetter”, sagte DESG-Präsident Gerd Zimmermann, “zwar nicht ganz ideal für sehr schnelle Zeiten, aber auf alle Fälle gute Bedingungen für Sportler, Zuschauer und Fernsehen.” Inzwischen liegen auch die namentlichen Teilnehmermeldungen vor. “Bei uns sind 134 Herren und 88 Damen aus 20 Nationen gemeldet”, so Hubert Graf, Chef des Organisationskomitees, “darunter sind die aktuellen Mehrkampf- Weltmeister Chad Hedrick (USA) und Renate Groenewold sowie die Sprint-Weltmeister Erben Wennemars und Marianne Timmer aus den Niederlanden.”

Das ... [mehr]

Aktuelles Wettkampfgeschehen

Friday, February 13th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Weltcupsieg für Monique Garbrecht-Enfeldt

Am zweiten Tag in Collalbo siegte Monique Garbrecht-Enfeldt über 500 Meter in 38,86 und sicherte sich damit ihren 36. Weltcupsieg. Zudem schob sie sich im Gesamtweltcup auf den vierten Rang nach vorn und das obwohl sie nur vier der acht Wettbewerbe bestritt.

Die Weltcupführung wechselte wieder an die Drittplatzierte Manli Wang, da Marianne Timmer nur den neunten Platz belegte und damit deutlich hinter Pamela Zoellner (Platz 5) und Jenny Wolf (Platz 7) einkam. Bei den Herren sorgte der Japaner Kobayashi über 500 Meter für seinen ersten Weltcupsieg.

Auch Dino Gillarduzzi auf Rang 15, Judith Hesse... [mehr]

DESG-News vom 11.Februar 2004

Wednesday, February 11th, 2004 Under: Eisschnelllauf
Jetzt sind nochmal die Sprinter am Zuge

Nachdem in Hamar die Mehrkämpfer ihren letzen Höhepunkt für sich hatten, kommen am Wochenende beim Weltcup im norditalienischen Klobenstein (Collalbo) auch die Sprinter noch einmal “unter sich” zum Zuge. Bei den anschließenden letzten beiden Weltcups in Inzell (20.-22. Februar) und Heerenveen/Niederlande (27. bis 29. Februar) sind ebenso wie bei den Einzelstrecken-WM in Seoul/Südkorea (12. bis 14. März) Sprinter und Langstreckler gemeinsam von der Partie.

Beim Sprint-Weltcup in Klobenstein wird die DESG von sechs Damen und fünf Herren vertreten. Angeführt wird das Aufgebot von Vorjahres-Weltcupsiegerin und 500-m-Weltmeisterin Monique Garbrecht-Enfeldt (Berlin). ... [mehr]