SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürNovember, 2003

Junioren in Rekordlaune

Sunday, November 30th, 2003 Under: Eisschnelllauf

Beim Shorttrack Weltcup in Jeonju konnten die deutschen Damen noch nicht auf die Erfolgsspur zurückkehren. Nach zumindest ordentlichen Leistungen an den ersten beiden Tagen, blieben alle drei Starterinnen über 1000 Meter in den Vorläufen hängen.

“Zuviel Respekt” hielt Jürgen Dennhardt, Shorttrack-Cheftrainer in der DESG, den deutschen Damen vor. “Vom läuferischen Vermögen konnte ich gegenüber den Japanern und Kanadiern kaum Nachteile ausmachen, aber etliche Rennen wurden praktisch im Kopf verloren. Ich hoffe, dass der Knoten kommende Woche im Peking platzt.” Auf der vierten Weltcup-Station messen sich mit Sebastian Praus (Mainz), Andre Hartwig und Arian Nachbar (beide Rostock) auch wieder deutsche ... [mehr]

DESG-News vom 27.November 2003

Thursday, November 27th, 2003 Under: Eisschnelllauf
Shorttrack: Dresden und Rostock überraschen bei Vereins-Weltcup

Mannheim erlebte mit rund 600 Rennen an drei Tagen den größten Shorttrack-Wettkampf der Welt. 45 Klubs aus 16 Nationen (darunter aus Australien, Südafrika, den USA) hatten Läufer zum Vereins-Weltcup geschickt (offiziell “Global Club Competition” genannt), die Organisation lief perfekt – bis zur Siegerehrung.

Die begann verspätet, weil eine zweite deutsche Fahne fehlte. Mit zwei deutschen Teams auf dem Treppchen hatte keiner gerechnet. Dann wurden sie hochgezogen: Die italienische Trikolore für Sieger Bormio Ghiaccio – und schwarzrotgold für den den Dritten Turbine Rostock und den Zweiten EV Dresden. Damit wurde ... [mehr]

Anni Friesinger siegt über 1500 Meter

Sunday, November 23rd, 2003 Under: Eisschnelllauf

Zum Abschluss des ersten anstrengenden Weltcupblocks, sorgte Anni Friesinger für einen versöhnliches Ende und siegte erstmals in dieser Saison auf ihrer Spezialstrecke. In 1.58,34 gewann sie vor Renate Groenevold (die wieder eine starke Schlussrunde hinlegte) und der Weltcupführenden Jennifer Rodriguez. Die Amerikanerin musste diesmal in der Schlussrunde den bisherigen Anstrengungen Tribut zollen. Hinter diesen drei Damen klaffte eine erhebliche Lücke bis zur Japanerin Maki Tabata (2.00,31).

Claudia Pechstein lief in etwa die gleiche Zeit wie in Hamar und Erfurt, die 2.00,60 reichten diesmal allerdings nur zu Rang Sieben.

Die Erfurterin Daniela Anschütz lief 2.01,76 und belegte Rang 13. Dagegen ... [mehr]

Zwei Podiumsplätze für die deutschen Damen

Saturday, November 22nd, 2003 Under: Eisschnelllauf

Die Niederländerin Gretha Smit durchbrach am zweiten Tag über 5000 Meter die deutsche Erfolgsserie. In 7.05,11 siegte die Olympiazweite vor der Berlinerin Claudia Pechstein, die in 7.05,77 die Vorgabe knapp verfehlte. Erstmals nach ihrem Comeback stand Gunda Niemann-Stirnemann wieder auf dem Podest. In 7.06,90 verwies sie Renate Groenevold auf Rang vier, gefolgt von Anni Friesinger die mit 7.09,83 ebenfalls noch eine Weltklassezeit erzielte.
Zufriedenheit auch bei der Berlinerin Lucille Opitz, die ihre persönliche Bestzeit um cirka vier Sekunden auf 7.20,50 steigern konnte und damit auf einen guten 12.Rang einkam.

Da Daniela Anschütz nach ihrer Erkrankung zu Saisonbeginn die ... [mehr]

Niederländer dominieren über 5000 Meter

Friday, November 21st, 2003 Under: Eisschnelllauf

Der erste Tag des dritten Weltcups in Heerenveen verlief ohne große Überraschungen. Die niederländischen Herren feierten über 5000 Meter einen Vierfachtriumpf und dabei fehlte noch der erkrankte Gianni Romme. Dafür nutzte der junge Tom Prinsen seine unerwartete Einsatzchance und lief in hervorragenden 6.31,00 auf Rang vier. Doch gegen seine Landsleute Jochem Uytdehaage (6.30,27), Carl Verheijen (6.29,19) und dem erneuten Sieger Bob de Jong (6.28,01) konnte auch er nichts ausrichten.

Der Amerikaner KC Boutiette war in 6.34,20 deutlich dahinter der Beste vom “Rest des Feldes”. Nach der Verletzung von Lasse Saetre nutze Oystein Grödum erneut seine Chance und war in ... [mehr]

Aktuelle Informationen

Thursday, November 20th, 2003 Under: Eisschnelllauf
Shorttrack: Weltcupstarter benannt / Verletzungsmeldung

Der Shorttrack-Cheftrainer der DESG, Jürgen Dennhardt (Dresden), hat für den dritten von sechs Weltcups vom 28. bis 30. November 2003 in Dschondschu (Südkorea) vier Läuferinnen benannt. Yvonne Kunze (Dresden) und Aika Klein (Rostock) sollen auf den Einzelstrecken punkten, zum Staffelaufgebot gehören außerdem Christin Priebst (Dresden) und Ulrike Lehmann (Rostock).

Beim Weltcup eine Woche später in Peking (China) sollen auch zwei Herren antreten, die letzte Qualifikation dafür findet am Wochenende im Rahmen des Vereins-Weltcups in Mannheim statt. Die besten Karten für eine Nominierung hat Dennhardt zufolge Arian Nachbar (Rostock), weitere ... [mehr]

M. Garbrecht-Enfeldt sagt erste Sprint-Weltcups ab

Wednesday, November 19th, 2003 Under: Eisschnelllauf

Harter Rückschlag für Eisschnelllauf-Weltmeisterin Monique Garbrecht-Enfeldt: Wegen anhaltender Knieprobleme muss die 34-jährige die ersten Sprint-Weltcups dieser Saison absagen. Die Entscheidung, vor Weihnachten keinen Weltcup zu laufen, ist nach einer Untersuchung vor gut einer Woche bei Verbandsarzt Dr. Smasal gefallen. Jetzt muss die Berlinerin die Saisonplanung komplett umstellen und ihre Ziele neu definieren.

Bereits seit Wochen hat die neunfache Weltmeisterin Probleme mit ihrem rechten Knie. Ende Oktober diagnostizierte Verbandsarzt Dr. Smasal eine Überbelastung des Kniegelenkes auf Grund eines leichten Knorpelschadens der Kniescheibe. “Die bisherige konservative ambulante Behandlung in Berlin hat keine nachhaltige Besserung gebracht”, erklärt der Mediziner. “Deshalb wird Monique jetzt ... [mehr]