SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

Archiv fürSeptember, 2003

Neuigkeiten vom 23.09.2003

Tuesday, September 23rd, 2003 Under: Eisschnelllauf

Dankschreiben des DESG Präsidenten Gerhard Zimmermann an die ehrenamtlich tätigen Kampfrichter und Competitors Stewards

Zahlreiche freiwillige Helfer sorgen Jahr für Jahr für einen reibungslosen Ablauf des Wettkampf- und Trainingsbetriebes. Der DESG Präsident Gerhard Zimmermann bedankte sich bei nachfolgenden Helfer mit einem Dankesschreiben.

SchiedsrichterStarterComp. StewartZeitnahme
Andrea PupkeTorsten RiedelAnja HartwigDieter Zimmermann
Henning HaffnerGerhard GerlachAnna ApelSabine Zimmermann
Nina HerzInes PrahlSiegfried Herz
Sabine ZimmermannIna Kaufmann
Harald BärrDr. Ch. Petzschke
Roland Ziller
Bernd Hemesath
Jens Klink
Herbert Hofmayer
Angela Siebert
Alexandra Hofmayer
Maria Henze
Swetlana Prislegina
Reinier Oostheim
Das Dankschreiben

Sehr geehrte ... [mehr]

Gunda Niemann: WM 2005 in Inzell im Visier

Friday, September 5th, 2003 Under: Eisschnelllauf , Nachrichten

Die dreifache Eisschnelllauf-Olympiasiegerin Gunda Niemann-Stirnemann hat die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften 2005 in Inzell im Visier. Das berichtet die Thüringische Landeszeitung (Freitagausgabe). Die Zeitung zitiert Gundas Ehemann und Manager Oliver Stirnemann mit den Worten “Gunda hat sich noch einmal die Einzestrecken-WM im März 2005 in Inzell zum Ziel gesetzt. […] Wir haben, ähnlich wie Rad-Ass Jan Ullrich, einen Zwei-Jahres-Plan.”

Gunda Niemann bestritt ihren letzten Wettkampf im März 2001 bei den WM in Salt Lake City, wo sie Titelträgerin über 3000 und 5000 Meter geworden war. Nach einer Babypause – Töchterchen Victoria erblickte im Mai 2002 das Licht der Welt – will die ... [mehr]

DESG-News vom 2. September 2003

Tuesday, September 2nd, 2003 Under: Eisschnelllauf
Font Romeu: Rollen, rollen, rollen und Shorttrack

Gute Nachricht aus Font Romeu: Nachdem es bei den Trainingslagern der Nationalmannschaft in Livigno (Italien) und Berlin etliche Ausfälle wegen Erkrankungen und Verletzungen gegeben hatte, lief bei dem noch bis Freitag andauernden Trainingslager in den französischen Pyrenäen bis jetzt alles ohne Ausfälle ab. “Das Wetter war bisher gut, wir konnten alle geplanten Maßnahmen durchführen, und es gab bei den Rollschuheinheiten keine Stürze”, sagt Cheftrainer Helmut Kraus. Im Hinblick auf die langfristige Vorbereitung auf Turin ist Kraus froh, dass sich mehrere starke Trainingsgruppen gebildet haben, die erfolgreich trainieren. “Es ist wichtig, dass jeder ... [mehr]