SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

   
 

Trotz Sturz: Bonus für Jenny

Autor: Gastautor Montag, Dezember 15th, 2008 No Commented
Unter: Eisschnelllauf

Jenny Wolf
Jenny Wolf
DESGphoto / L. Hagen

Nach dem ersten Lauf über 500 m beim Weltcup in Nagano, als sie ihren eigenen Bahnrekord weiter drückte, stellte sich einmal mehr die Frage: Wer kann Jenny Wolf auf dieser Distanz besiegen? Die Antwort lieferte die Berlinerin im zweiten Durchgang am Sonntag: nur sie selbst kann sich einen Strich durch die Rechnung machen. Gut, dass ihr Sturz in der ersten Kurve für die 29-Jährige ohne Folgen blieb. Weder körperlich noch mental. „Das kann schon mal passieren“, meinte sie locker nach dem Missgeschick fünf Wochen vor der Sprint-Weltmeisterschaft in Moskau (17./18.1.09), wo die Titelverteidigerin wieder angreifen wird.

Allerdings fehlte – wie zuvor schon in China – mit Beixing Wang ausgerechnet die größte Rivalin um den Titel bei den Asien-Weltcups. Da auch Anni Friesinger nach ihrer langwierigen Knieverletzung erst am Sonntag in Berlin wieder in die Wettkampfpraxis einsteigt, bleibt die Frage nach der Top-Favoritin im Sprint-Vierkampf weiterhin offen. Bonus für Jenny: Platz 1 in der B-Gruppe über 1000 m mit einer starken Zeit (1:17,57 min, hätte in der A-Gruppe aufs Treppchen gereicht) ist eine Kampfansage. Dazu brachte sie ihren 34. Weltcupsieg mit dem Triumph über 100 m (10,34 sec) nach Hause.

Nicht ganz so stark wie vor einer Woche in Changchun lief Monique Angermüller. Aber mit den Plätzen 10 und 7 über 1000 m erweiterte sie ihre Top-10-Sammlung und belegt in der Gesamtwertung nach 5 von 10 Rennen Platz 5. Zumindest der Sonntag verlief für Samuel Schwarz ordentlich. Der 1000-m-Läufer belegte in 1:10,94 min den 11. Platz beim (Doppel-)Sieg von Shani Davis (USA).

Leave a Reply