SpeedSkatingNews [.info]

Alles zum Eisschnelllauf - Neuigkeiten und Ergebnisse

   
 

Posts Tagged ‘Seung-Hoon Lee’

Japaner scheitern in der WM-Qualifikation

Mittwoch, Dezember 29th, 2010 No Commented Under: Eisschnelllauf
Tags : , , , , ,

Seung-Hoon LeeMit einigen Überraschungen gingen am Mittwoch die Eisschnelllauf-Wettkämpfe der WM-Qualifikation sowie der Einzelstreckenmeisterschaften Asiens in Harbin, und die Meisterschaften der japanischen Sprinter in Morioka zu Ende.

In Harbin wurden zwei Teilnehmer für die Mehrkampf-Weltmeisterschaften bei den Herren, sowie drei Teilnehmerinnen bei den Damen ermittelt. Nach den schlechten Ergebnissen bei der letzten WM stehen Asien nur diese fünf Startplätze zu.

Bei den Herren gab es den klaren Favoritensieg des koreanischen Olympiasiegers Seung-Hoon Lee, der sich am Ende mit knapp drei Punkten Vorsprung vor dem Kasachen Dmitrij Babenko durchsetzte. Der Sieg von Seung-Hoon Lee war nach Platz … [mehr]

Lee gewinnt die Olympischen 10.000m

Dienstag, Februar 23rd, 2010 No Commented Under: Eisschnelllauf, Olympia
Tags : , , , , , ,

Seung-Hoon LeeNach der Silbermedaille über 5000m gewinnt der Koreaner Seung-Hoon Lee seine zweite Medaille bei den Olympischen Spielen in Vancouver. Mit olympischer Rekordzeit und koreanischem Nationalrekord von 12.58,55 verwies er den Russen Ivan Skobrev (13:02,07) auf Rang 2. Rang 3 belegt der Olympiasieger von Turin, Bob de Jong (13.06,73).

Dabei war das 10.000m Rennen an Dramatik nicht zu übertreffen. Der haushohe Favorit Sven Kramer, der bis zum Schluss auf Siegkurs und abermals olympischer Rekordzeit lag, verpatzte bei 6600m einen Bahnwechsel und wurde disqualifiziert. Trainer Gerard Kemkers konnte es nicht glauben und schüttelte immer wieder fassungslos den Kopf. Offenbar hatte … [mehr]

WM-Qualifikation Asien: Seung-Hoon Lee dominiert die Konkurrenz

Sonntag, Januar 10th, 2010 No Commented Under: Eisschnelllauf
Tags : , , , ,

Masako HozumiDie ersten Startplätze für die Mehrkampfweltmeisterschaften Ende März in Heerenveen wurden in Asien vergeben und gehen an Japan und Korea. Bei den Herren hat Asien zwei Startplätze, je einer geht nach Korea und Japan. Bei den Damen gibt es vier Startplätze drei gehen an Japan und einer an Korea. China und Kasachstan gingen somit leer aus. Der Wettkampf im japanischen Obihiro galt zugleich als Generalprobe für die Weltmeisterschaften im Sprint in der kommenden Woche.

Überragender Akteur bei den Herren war der früherer Shorttracker Seung-Hoon Lee aus Korea, der drei der vier Strecken gewann und im Mehrkampf mit großem Vorsprung … [mehr]