SpeedSkatingNews [.info]

All about ice speed skating - news, results and statistics

   
 

Posts Tagged ‘Einzelstrecken-WM’

Einzelstrecken-WM, 4.Tag

Michel MulderDer letzte Tag der Einzelstrecken-WM im Eisschnelllauf wurde zur Enttäuschung für das deutsche Team.

Über 2x500m gewann die Koreanerin Sang-Hwa Lee vor Jing Yu (CHN) und  Thijsje Oenema (NED). Lee konnte beide Läufe mit deutlichem Vorsprung für sich entscheiden. Jenny Wolf wurde nach einem verpatzen ersten Lauf insgesamt 5. und Judith Hesse belegt Platz 11.

Bei den Herren erreichte der einzigste deutsche  Läufer Denny Ihle nur den vorletzten Platz. Der Sieg ging mit neuem Bahnrekord an Tae-Beom Mo (KOR), Platz 2 an Michel Mulder (NED) und Platz 3 an den Finnen Pekka Koskela.

Auch beim abschließenden Team Pursuit gingen ... [more]

Logo für die Eisschnelllauf-Einzelstrecken-Weltmeisterschaft 2011 vorgestellt

Monday, February 8th, 2010 No Commented Under: Ice Speed Skating
Tags : , , ,

Thomas Paschen (Creativcenter Inzell), Tom Katholnigg, Maria Fembacher (Beide Cream & Cilli), Landrat Hermann Steinmassl, Bürgermeister Martin Hobmaier und Stadionchef Hubert Graf(Inzell / Siegi Huber) Das Logo für die Eisschnelllauf-Einzelstrecken-Weltmeisterschaft 2011 in Inzell ist nun offiziell vorgestellt worden. Aus fünf Bewerbern hatte das Organisationskomitee den Entwurf der Traunsteiner Agentur Cream & Chilli ausgewählt. "Da ist alles drinnen was Inzell und die WM ausmacht", freute sich Bürgermeister und OK-Chef Martin Hobmaier und verwies auf die Dynamik, die neue Eishalle, den Eisschnellläufer und den beiden Inzeller Hausbergen Falkenstein und Kienberg und auch darauf, dass sich das Logo von anderen ähnlichen Entwürfen deutlich abheben würde. "Das Logo ist toll, mir gefällt es und es gehört dazu. Wichtig ist aber letztendlich ... [more]

„Das Ziel liegt am Ende der Saison“

Bart SchoutenEs lief nicht optimal für die DESG-Männer beim zweiten Weltcup der Saison in Heerenveen. Keine Top-10-Platzierung für Marco Weber & Co., und dann stürzte Jörg Dallmann in der finalen Runde der Teamverfolgung. Blech statt Edelmetall. Bundestrainer Bart Schouten zieht vor der dritten Station in Moskau am nächsten Wochenende eine Zwischenbilanz.

In Heerenveen hatten sich alle Geister gegen das DESG-Team verschworen. Samuel Schwarz noch nicht im Vollbesitz seiner Kräfte, Pech mit beschlagenem Eis, der Sturz im Team Pursuit. Wie analysiert der Trainer mit einer gewissen Distanz die Ereignisse?

Bart Schouten: „Man erkennt, dass wir zwar nicht ... [more]

Fingerzeige für den Weltcup

Robert LehmannEin Hagel an persönlichen Bestzeiten, ein stattliches Medien-Aufkommen (inklusive ARD und ZDF) – und ein hoffnungsvoller Auftakt im Hinblick auf den Weltcup nächste Woche an gleicher Stätte waren die Accessoires des zweiten Tages der „Deutschen“ in Hohenschönhausen. Kombiniert mit ordentlichen Zeiten, dem gewohnt guten Eis sowieso. Aber kein Grund, in Euphorie zu verfallen. Verbandscoach Stephan Gneupel gegenüber TV-Interviewer Hermann Valkyser: „Das ist hier das Vorgeplänkel. Wirklich ernst wird es beim Weltcup. Dort werden wir international gemessen.“

Draußen ein bisschen wärmende Früh-November-Sonne, drinnen eiskalte Überraschungen. Zum Beispiel, dass Tobias Schneider über 1500 Meter den den Titel holte. Und strahlte. „Jetzt ... [more]

Page 1 of 612345Last »