Posts Tagged ‘Rintje Ritsma’

There is an athlete profile for Rintje Ritsma

Go to profile Show photos

Ted-Jan Bloemen (TJ) – der neue Langstrecken-King

Sunday, November 29th, 2015 Under: Speed Skating
DESGphotoDer kanadische Nationaltrainer Bart Schouten war nicht wirklich über­rascht, als sein Schützling Ted-Jan Bloemen Sven Kramers acht Jahre alten 10.000-m-Weltrekord knackte. “In den letzten vier Monaten war Ted-Jan schon im Training sehr stark”, sagte der ehemalige deutsche Bundestrainer niederländischen Medien. “Ich war überrascht, dass Kramer und Jorrit Bergsma seine Zeit nicht mehr verbessern konnten. Eigentlich haben sie das auch in ihren Beinen, aber Ted-Jan war von sei­nem Können am meisten überzeugt”, meinte Schouten.

Einfach war der Weg zum Weltrekord in 12:36,30 Minuten nicht. “Wir haben fast alles bei ihm verändern müssen. Nicht nur seine Trainings­moral, mental, physisch, technisch, seine ... [more]

Blick in die Historie der Europameisterschaft

Tuesday, January 4th, 2011 Under: Speed Skating

Wenn am Freitag die Europameisterschaft im Eisschnelllauf im italienischen Collalbo (Bild) startet, blickt dieser Titelkampf auf eine bereits 120jährige Historie zurück. Einen langen Weg gingen die Herren allein, die Wettkämpfe der Damen kamen erst in den 1970er Jahren dazu.

Der erste Titelkampf fand in Hamburg, einer der Eislaufhochburgen Europas, statt. Auf der noch heute vorhandenen Freifläche „Heiligengeistfeld“ wurden bereits seit den 1870er Jahren so genannte Spritzeisbahnen angelegt. Dazu wurde Wasser auf die Flächen gespritzt und nach dem Anfrieren die nächste Wasserschicht aufgetragen. Anstatt der Kühlanlage vertraute man auf die damals recht häufig vorkommenden eiskalten Winter.

Am 23. und ... [more]

Alles in Kürze

Friday, October 19th, 2007 Under: Speed Skating

Outdoor-Weltrekord
Die Berlinerin Jenny Wolf egalisierte zum Saisonauftakt in Inzell den Freiluftweltrekord der Japanerin Shihomi Shinya über 500 Meter. Mit 38,25 Sekunden blieb sie zugleich um 0,04 Sekunden unter der alten Bahnrekordmarke der Chinesin Wang.

Siegesserie
Bei den norwegischen Meisterschaften dominierte der 20jährige Havard Bökko nach Belieben. Auf allen vier Strecken holte sich die norwegische Zukunftshoffnung den Titel. Bei den Damen überraschte Mari Hemmer mit dem 3000 Meter Sieg. Außer Konkurrenz laufend war die Berlinerin Claudia Pechstein über 1500 und 3000 Meter deutlich schneller als die norwegischen Meister.

Gescheitert
Der mittlerweile 37 jährige Rintje Ritsma konnte sich bei den ... [more]

DESG-News vom 20. April 2005

Wednesday, April 20th, 2005 Under: Speed Skating
Kader für Olympiasaison benannt

Für den olympischen Winter 2005/2006 wurden 11 Eisschnellläufer und 6 Shorttracker als A-Kader bestätigt und erhalten damit die höchste Förderung. Die Einstufungen erfolgte nach dem Leistungsprinzip und möglicher Perspektive, wobei bei Krankheit oder Verletzung Sonderregelungen möglich waren (z. B. Gunda Niemann-Stirnemann).

Kaderstatus im Eisschnelllauf
A-Kader: Anni Friesinger, Jan Friesinger (Inzell), Claudia Pechstein, Monique Garbrecht-Enfeldt, Jenny Wolf (alle Berlin), Sabine Völker, Daniela Anschütz, Jörg Dallmann, Gunda Niemann-Stirnemann (alle Erfurt), Marco Weber (Chemnitz), Stefan Heythausen (Grefrath).

B-Kader:
Perspektivkader Kateg. 1: Robert Lehmann, Judith Hesse (beide Erfurt), Monique Angermüller (Berlin).
Perspektivkader ... [more]

Zwei Podestplätze für Monique Garbrecht-Enfeldt

Saturday, January 24th, 2004 Under: Speed Skating
00397Chinesen überraschen vor heimischen Publikum

Im chinesischen Harbin sorgten die Gastgeber für einige Überraschungen. Über 500 Meter der Damen war nach den Absagen einiger Mitfavoritinnen Manli Wang ohnehin schon Favoritin. Dieser Rolle wurde sie vollauf gerecht und siegte in 38,76 vor ihrer Landsfrau Hui Ren 38,87.

Hinter der neuen Sprintweltmeisterin Marianne Timmer belegte Moniqe Garbrecht-Enfeldt den vierten Rang. Jenny Wolf (39,52) und Pamela Zoellner (39,64) auf den Rängen Sieben und Neun konnten ebenfalls zufrieden sein. Nicht so gut lief es dagegen für Sabine Völker (40,13) und Judith Hesse (40,40) auf den Rängen 18 und 21.

Bei den Herren ging der ... [more]

Qualifikationsstand für die WM in Berlin – Männer

Monday, February 17th, 2003 Under: Speed Skating

Anmerkungen: Es werden nur die Zeiten die bei den Weltmeisterschaften und den Weltcups erzielt werden berücksichtigt. Qualifiziert sind die besten 14 des Weltcups und die 10 Zeitschnellsten, maximal aber drei Athleten pro Nation. Auf den langen Strecken über 5000 Meter der Damen und 10000 Meter der Herren sind die besten Acht des Weltcups und die Acht Zeitschnellsten qualifiziert

Es finden noch zwei Weltcups statt (Inzell und Heerenveen) die in die Wertung einfliessen sowie die Junioren-WM am kommenden Wochenende.

Die Abkürzungen bedeuten:
Pl. = Platzierung in der Zeitrangliste
Pkt. = Weltcuppunktzahl
WC-Pl. = Weltcupplatzierung
WC = Qualifikation über ... [more]

Claudia Pechstein in Göteborg auf Silberkurs

Saturday, February 8th, 2003 Under: Speed Skating

Die groβe Favoritin aus Kanada, Cindy Klassen, liegt nach dem ersten Wettkampftag in Göteborg souverän in Führung. Mit jeweils zweiten Plätzen über 500 und 3000 Meter hat sie bereits 0,825 Punkte Vorsprung auf die Zweitplatzierte.

Diesen zweiten Rang nimmt ebenso souverän die Berlinerin Claudia Pechstein ein. Nach Rang 5 über 500 Meter (41,20) siegte sie in 4.19,99 über 3000 Meter.

Wesentlich offener dagegen der Kampf um Rang drei. Die favorisierte Jennifer Rodriguez hat vor ihrem schwächeren zweiten Tag einen nur geringen Vorsprung auf die Konkurrenz.

In Lauerstellung dahinter liegt die Erfurterin Daniela Anschütz die in 41,40 und 4.24,46 jeweils ... [more]

Trainingslager in Collalbo ist gut angelaufen

Tuesday, January 14th, 2003 Under: Speed Skating
00215-1

Zur Zeit befindet sich ein Teil der deutschen Kufenflitzer im Trainingslager in Collalbo. Die Trainingsgruppen von Klaus Ebert, Thomas Schubert und Jan Coopmans bereiten sich dort auf die 2.Weltcupperiode und die Weltmeisterschaften vor.

Ab 18.Janar stöβt auch die Trainingsgruppe von Markus Eicher hinzu, die gegenwärtig in Davos trainiert.
Die atemberaubende Umgebung (siehe Bild) und der Sonnenschein machen das Training in etwa 1200 Meter Höhe recht angenehm. Bei Temperaturen zwischen -5 und +5 Grad Celsius herrschen optimale Bedingungen für das Eistraining. Lediglich das Radtraining ist nicht immer einfach bei der Kälte, wie der Olympiadritte von Salt Lake City Jens ... [more]

Überragender Erfolg für das deutsche Damenquartett

Sunday, January 5th, 2003 Under: Speed Skating
00200

Auch auf der Schluβstrecke liess Anni Friesinger nichts mehr anbrennen und sicherte sich souverän den Europameistertitel. Über 5000 Meter lief sie in 7.08,45 die zweitbeste Zeit. Schnellste war Claudia Pechstein (Bild) in 7.05,23 die auf ihrer Spezialstrecke einen Vierfachtriumph von Anni Friesinger verhinderte. Damit gewann sie souverän die Silbermedaille.
Die deutschen Damen konnten damit einmal mehr alle vier Strecken für sich entscheiden.

Daniela Anschütz verpaβte als Vierte nur ganz knapp den ersten Podestplatz ihrer Karriere, lief aber insgesamt eine glänzende Europameisterschaft. Zum Abschluss lief sie hervorragende 7.12,93 und verfehlte ihre persönliche Bestzeit über 5000 Meter nur knapp.

Katrin Kalex... [more]

Anni Friesinger nach 500 Meter Sieg auf Goldkurs

Friday, January 3rd, 2003 Under: Speed Skating

Anni Friesinger lieβ der Konkurrenz über 500 Meter nicht den Hauch einer Chance. In 39,39 sec hatte sie am Ende knapp 0,6 Sekunden Vorsprung vor Annamarie Thomas. Claudia Pechstein (40,27) auf Rang Vier und Daniela Anschütz (40,68) auf Rang Sechs konnten ebenfalls Saisonbestzeiten erzielen. Katrin Kalex (40,86) blieb sogar nur knapp hinter ihrer persönlichen Bestzeit zurück und schaffte sich mit Rang Neun eine überraschend gute Ausgangsposition. Für Barbara de Loor sind nach schwachen 41,49 die Medaillenchancen so gut wie dahin. Dagegen konnte Renate Groenevold (40,33) ihre Anwartschaft auf eine Medaille untermauern.

Die deutschen Herren erwischten über 500 Meter in ... [more]

  • Page 1 of 2
  • 1
  • 2