Posts Tagged ‘Jann-Luca Zinser’

There is an athlete profile for Jann-Luca Zinser

Go to profile Show photos

Moskau, Moskau!!!

Wednesday, March 10th, 2010 Under: Speed Skating

Die Juniorenweltmeisterschaften stehen am kommenden Wochenende auf dem Wettkampfprogramm in Moskau. Die deutsche Delegation ist schon angekommen und Jonas Pflug hat seine ersten Eindrücke niedergeschrieben:

Endlich ist es soweit. Die Junioren-WM beginnt! Mit dabei 9 Sportler der DESG: Vivien Fischer, Michele Metz, Roxanne Dufter, Jennifer Bay, Hubert Hirschbichler, Felix Rijhnen, Simon Moor, Jann-Luca Zinser & Jonas Pflug.

Unser Team ist am Dienstag auf dem Moskauer Flughafen angekommen, anschließend ging es direkt in das Hotel "Aquarium". Die gesamte Truppe hatte nur noch ein Ziel: Essen! :) Doch leider hieß es warten, ... [more]

Auf den Spuren der Senioren

Sunday, March 7th, 2010 Under: News
DESGphotoMit einem Paukenschlag endete das Finale des Juniorenweltcups in Berlin. Im abschließenden Teampursuit der Männer stellte das norwegische Team (Sverre Lunde Pedersen, Havard Holmefjord Lorentzen und Simen Spieler Nilsen) im direkten Duell mit der deutschen Mannschaft (Hubert Hirschbichler, Jonas Pflug und Jann-Luca Zinser) vorletzten Lauf in 3.54,68 Minuten einen neuen Juniorenweltrekord auf. Der neue Rekord konnte im letzten Lauf nun noch von den Niederländern (Maurice Vriend, Lucas van Alphen und Frank Hermans) oder den Russen (Aleksey Belyakov, Pavel Kulizhnikov und Yaroslav Vikulin) unterboten werden. Bis zur fünften Runde lagen beide Teams... [more]

Junioren am ersten Tag in Berlin

Friday, March 5th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoDer erste Tag des  Juniorenweltcups war geprägt von persönlichen (Saison)Bestzeiten. So wurden 42 Bestzeiten aufgestellt, dazu gesellten sich ein nationaler Rekord von Mart Markus (EST) über 3000m und ein neuer deutscher Altersklassenrekord von Jonas Pflug (ebenfalls über 3000m). Die bemerkenswertesten Leistungen stellten jedoch 2 andere Sportler auf: So gewann der Pole Artur Nogal die 500m in 36.04 Sekunden und über 3000m siegte der  17jährige Norweger Sverre Lunde Pedersen in 3.48,48 Minuten. Zum Vergleich der Bahnrekord, der in diesem Jahr von Bob de Jong neu aufgestellt wurde, liegt bei 3.45,79 Minuten.

Die deutschen Junioren konnten leider nicht ganz vorn mitlaufen: ... [more]

Berlin in Erwartung des Junioren Weltcup Finales

Thursday, March 4th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoAm 05. und 06. März werden im Sportforum Berlin-Hohenschönhausen die Junioren das Finale ihres Weltcups bestreiten. Im abschließenden Wettkampf der Serie, die über 4 Stationen lief, werden Sportler aus 15 Ländern am Start sein.

Leider werden jedoch die Südkoreaner und die USA nicht daran teilnehmen. Etwas tragisch, da vermeidbar, ist das Fehlen der Amerikaner in den kommenden Tagen. Zu spät haben die Verantwortlichen realisiert, dass nicht nur für die noch kommende Juniorenweltmeisterschaft in Moskau ein Visum notwendig ist, sondern auch für Deutschland. So liegen die Pässe noch immer in der Botschaft und ob ein Start nächste Woche in Moskau möglich ... [more]

Junioren-DM: Drei Rekorde für Jonas Pflug

Monday, February 22nd, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoSpannender geht es nimmer, gleich sechs Junioren kämpften in der AK 18/19 um den zweiten Platz im Vierkampf. An der Spitze zog dagegen Hubert Hirschbichler einsam seine Kreise. Nach einem guten ersten Tag gelangen dem Inzeller auch am Sonntag zwei neue persönliche Bestzeiten. Jann-Luca Zinser aus der jüngeren Altersklasse zeigte auch am Sonntag eine starke Leistung, der Berliner eigentlich noch B-Junior überraschte als Zweiter über 1500 und Vierter über 5000 Meter.

Trotzdem reichte diese Leistung nur zu Rang sechs im Vierkampf. Wäre er über 5000 Meter 2,4 Sekunden schneller gelaufen, hätte Jann-Luca die Silbermedaille gewonnen. Immerhin blieb der 17jährige unter ... [more]

Ab in den Süden

Monday, February 1st, 2010 Under: Speed Skating , Athlete Diary
DESGphoto(von Felix Rockstroh) Am Donnerstag, den 21.01.2010 sind wir – der Rest des deutschen Teams – nach Klobenstein gefahren um am 2. Junioren-Weltcup teilzunehmen. Im Vergleich zu den anderen Junioren-Weltcups waren dieses Mal viele deutsche Sportler am Start, neben den alten Hasen (Simon Moor und Hubert Hirschbichler) auch einige junge Küken (Lukas Tauchmann, Philipp Steinert, Jann-Luca Zinser und Franz Weickert). Leider waren bei den Sportlerinnen nur Jennifer Bay und Roxanne Dufter fit und hatten somit die Möglichkeit in Klobenstein an den Start zu gehen. Jonas Pflug und Michelle Metz konnten... [more]

Bestzeiten in Collalbo

Tuesday, January 26th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoAm Wochenende stand für die Junioren der 2. Weltcup in Klobenstein (Collalbo/Italien) auf dem Programm – und Collalbo zeigte sich bei Sonnenschein von seiner schönsten Seite. So wurden dann auch gleich 93 persönliche Bestzeiten und zwei Landesrekorde von den Läufern und Läuferinnen aufgestellt.

Ein Teil der deutschen Mannschaft war erst kurz zuvor aus dem Erfurter Trainingslager angereist und einige Sportler kämpften anfänglich noch mit der ungewohnten Höhe. So haderte auch Jennifer Bay zu Beginn etwas mit sich: “Wir hatten auch ein wenig mit den Bedingungen zu kämpfen, das Eis sah zwar toll aus, die Sonne schien auch, aber ... [more]

Zusammenfassung: Neuseeländer narrt die Nordamerikaner

Monday, January 25th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoSeit Jahren ist es in den Amerikanisch-Ozeanischen Ausscheidungen Usus, dass die Startplätze für die Allround-WM an Kanada und die USA gehen. In diesem Jahr konnte sich nicht ganz unerwartet der Neuseeländer Shane Dobbin in die Phalanx der Nordamerikaner schieben. Mit zwei neuen Landesrekorden am zweiten Tag und dem Streckensieg über 10000 Meter schob sich Dobbin auf den sechsten Rang der Gesamtwertung vor. Der bis dahin überragende Kanadier Denny Morrison verzichtete nach drei Streckensiegen auf einen Start über 10000 Meter, so dass die beiden US-Amerikaner Trevor Marsicano und Jonathan Kuck den Sieger in einem spannenden Finale unter sich ausmachten. Am Ende... [more]

Master und U23 ermittelten ihre Meister

Monday, January 18th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphotoIhren bereits 10.Titel seit 1996 gewann die Chemnitzerin Ute Zillmann bei den Deutschen Meisterschaften der Master in München. Unter ihrem Mädchennamen Dix hatte die heute 54jährige an den Olympischen Spielen 1976 teilgenommen. Für die DDR startete sie auch bei Welt- und Europameisterschaften. Zwei Meistertitel stehen auf ihrer Vita. Von 1967 bis 1977 taucht sie in den Ergebnislisten auf, ehe die Karriere Anfang 1977 im Alter von 21 Jahren ein Ende fand.

Erst als ihre Kinder (Benjamin, Karoline und Stefanie) mit dem Eisschnelllaufen begannen, kehrte Ute Zillmann auf das Eis zurück und gewann bei den Meisterschaften der Master 1996 sofort ... [more]