Posts Tagged ‘Clara Hughes’

There is an athlete profile for Clara Hughes

Go to profile Show photos

Favoritensieg, Silber für Steffi und wieder ein Platz 4

Thursday, February 25th, 2010 Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoGestern Abend sahen die zahlreichen Zuschauern im Richmond Olympic Oval bei den 5000m der Damen einen Favoritensieg der Tschechin Martina Sablikova. Mit einer Zeit von 6.50,91 und neuem Bahnrekord gewann die Weltrekordlerin Gold bei den Olympischen Spielen. Für Sablikova ist es, nach ihrem Sieg über die 3000m, bereits die zweite “Goldene” in Vancouver. Somit ist sie auch die erste Läuferin seit Claudia Pechstein (Salt Lake-City 2002) der ein Sieg auf beiden Langstrecken gelang.

Stephanie Beckert, die im vorletzten Paar und somit auch vor Martina gestartet war, gewann in 6:51,39 die Silbermedaille und lag mit ihrer Zeit nur ... [more]

Vorolympische Notizen

Monday, February 8th, 2010 Under: Speed Skating , Olympics
DESGphotoSpätestens seit den olympischen Spielen in Calgary wissen die deutschen Zuschauer, dass die Kanadier ein sportbegeistertes Volk sind. Dies und die Tatsache, dass es den Kanadier weder bei den Spielen in Montreal noch in Calgary gelang Goldmedaillen im eigenen Land zu gewinnen, lässt den Druck erahnen unter dem die Sportlerinnen und Sportler unter dem Ahornblatt derzeit stehen.

Daher ist es auch nicht verwunderlich, dass die kanadische Teamleitung ihren Sportlern jetzt einen “medialen Maulkorb” verpasst hat. Ab sofort darf keiner der Athleten im Anschluss an die Trainingseinheiten im Richmond Olympic Oval mit Medienvertretern mehr sprechen. Der kanadische Nationaltrainer Marcel Lacroix sagte ... [more]

Mit der Auslosung beginnt der WM-Countdown

Friday, February 6th, 2009 Under: Speed Skating
DESGphotoDie Auslosung am heutigen Abend im Rathaus von Hamar brachte einige freudige Gesichter bei den deutschen Teilnehmern zum Vorschein. Während die Paarungen des zweiten Wettkampftages nach den Ergebnissen des Vortages gesetzt werden, entscheidet am ersten Tag, neben der Gruppeneinteilung (erfolgt nach bisheriger Saisonleistung) auch das Losglück. Dieses war heute fast allen deutschen Läufern durch gute Gegner und/oder die bevorzugte Bahn wohl gesonnen.

Einzig Robert Lehmann grämte sich ein wenig, da er die 500m im letzten Lauf nach vorangegangenen 23 Paaren absolvieren muss. “Ich befürchte, dass das Eis dann schon zu sehr gelitten hat” kommentierte er seine Auslosung. Keine Sorgen über ... [more]

Pechstein „erleichtert“: Platz 2

Saturday, January 26th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoDer Bann ist gebrochen: Nach sieben Mal Platz 4 gelang Claudia Pechstein beim Weltcup in Hamar als Zweite über 5000 m das beste Saisonergebnis und es scheint, als sollte die 35-jährige Berlinerin auch dieses Mal in der zweiten Saisonhälfte ihre Bestform erreichen. Dann, wenn es drauf ankommt. „Denn die wichtigen Wettbewerbe stehen ja erst bevor“, blickte Pechstein nach ihrem starken Lauf in 6:56,57 min der Mehrkampf-WM in ihrer Heimatstadt (9./10.2.) und der Einzelstrecken-WM in Nagano (6.-9.3.) „mit wachsendem Optimismus“ entgegen. Die Tschechin Martina Sablikova war auch in Norwegen auf der langen Distanz Spitze und gewann mit Bahnrekord (6:51,83... [more]

Vorschau Eisschnelllauf-Weltcup Erfurt

Thursday, February 15th, 2007 Under: Speed Skating
Asse aus 20 Ländern beim Weltcup in Erfurt

In Erfurt trifft sich ein Großteil der Eisschnelllauf-Weltelite, und im Mannschaftslauf fällt bereits die Entscheidung im Gesamt-Weltcup. Zudem ist es auf den Langstrecken (5000 m Damen, 10’000 m Herren) die letzte Chance, sich in die für die Einzelstrecken-Weltmeisterschaften wichtige Zeitrangliste zu laufen – beim Weltcup-Finale in Calgary stehen die Distanzen nicht auf dem Programm.

Für Mannschafts-Olympiasiegerin und Sprint-Weltmeisterin Anni Friesinger (Inzell) ist der bevorstehende Weltcup in Erfurt fast schon ein Heimspiel – und das will sie nutzen, um vielleicht eine Vorentscheidung im 1500-m-Weltcup zu erzielen, in ... [more]

ESL-Weltcup 2/9 in Berlin

Sunday, November 19th, 2006 Under: Speed Skating
Doppelsiege für Wolf und Friesinger / Turbo-Zeiten vor vollen Rängen

In Topform befindliche Athleten und ausgezeichnete Eisbedingungen sorgten beim Weltcup der Eisschnellläufer in Berlin für Weltklassezeiten. Für inoffzielle Weltbestzeiten auf Tieflandbahnen sorgten Lokalmatadorin Jenny Wolf mit 37,77 Sekunden beim ersten ihrer beiden 500-m-Siege sowie der Niederländer Sven Kramer mit 6:09,76 Minuten über 5000 Meter – außerhalb von Calgary und Kearns war noch niemand schneller; Kramer verpasste gar den Weltrekord um weniger als eine Sekunde. Auch Hollands Männermannschaft lief in 3:40,79 Minuten nur um eine Sekunde am Weltrekord vorbei. Anni Friesinger (Inzell) gewann souverän die 1500 und 1000 Meter ... [more]

DESG-News vom 02.März 2006

Thursday, March 2nd, 2006 Under: Speed Skating
Mit Gold, Silber, Bronze und mehr zurück aus Turin

Auch wenn nicht alle Hoffnungen aufgingen: Mit Gold im neuen Mannschaftswettbewerb (Da­niela Anschütz-Thoms, Anni Friesiniger, Claudia Pechstein, Sabine Völker, Lucille Opitz), 5000-m-Silber für Claudia Pechstein sowie 1000-m-Bronze für Anni Friesinger (ganze sechs Hundert­stel fehlten an Gold) hat die DESG-Mannschaft ein starkes Ergebnis erzielt, vor allem, wenn man die folgenden Plätze mit einbezieht: zwei vierte, zwei fünfte und zwei sechste Plätze. Die Short­tracker blieben mit einem sechsten und zwei siebenten Plätzen gleich dreimal unter dem bisher besten Olympia-Abschneiden (Platz acht). Hier nützliche Verweise für den Rückblick:

Resultate Eisschnelllauf ... [more]

DESG-Olympia-Notizen vom 25. und 26. Februar 2006

Sunday, February 26th, 2006 Under: Speed Skating

Pechstein: “Mit Silber glücklich” / Anschütz-Thoms verpasst Medaille knapp / Platz sieben für Shorttrackerin Kunze / Schlussfeier tolles Erlebnis

Einen versöhnlichen Abschluss nahmen die Eisschnelllauf- und Shorttrackwettbewerbe der Olympischen Winterspiele in Turin: Während nach einer spannenden 5000-m-Entscheidung Claudia Pechstein ihrem Mannschafts-Gold noch eine Silbermedaillehinzufügen konnte und Daniela Anschütz-Thoms als Fünfte trotz einer Weltklassezeit eine Medaille knapp verpasste, erlief am Abend Yvonne Kunze mit Platz sieben über 1000 Meter das beste deutsche Shorttrack-Einzelergebnis bisher bei Olympischen Spielen.

Die 5000 Meter der Damen boten an Spannung fast alles, was im Eisschnelllauf möglich ist. Schon Lucille Opitz als erste deutsche Starterin lieferte sich ... [more]

DESG-Olympia-Notizen vom 23. und 24. Februar 2006

Friday, February 24th, 2006 Under: Speed Skating

Friesinger sagt 5000-m-Start ab / Shorttracker kämpfen um ihr Prestige / Besuch und Unterhaltung im Olympischen Dorf

Großer Andrang am Donnerstag bei der täglichen Pressekonferenz des Nationalen Olympischen Komitees für Deutschland. Der Grund: Anni Friesinger stellte sich nach ihrem letzten Wettkampf – sie verzichtete auf ihren 5000-Meter-Start – den Medien. Und das, ohne die Enttäuschung zu verbergen, erhobenen Haupts. Zuvor hatte Friesinger als Vierte eine Medaille knapp verpasst, der Mannschaft mit zu Gold verholfen, über 1000 Meter Bronze gewonnen (sechs Hundertstel an Gold vorbei) und schließlich über 1500 m nochmals den undankbaren vierten Platz belegt.

“Meine Akkus sind leer, ein ... [more]

Eisschnellauf-Weltcup Heerenveen

Saturday, December 3rd, 2005 Under: Speed Skating
2. Tag: Friesinger schlägt Klassen mit Klassezeit

1500 m Damen
Auch dem zweiten deutsch-kanadischen Weltcup-Duell von Heerenveen mangelte nicht an Spannung. Kristina Groves hatte 1:56,28 min vorlegte, doch Friesinger konterte atemberaubend und lief mit 1:54,66 eine Weltklasssezeit – die schnellste je im Flachland gelaufene Zeit. Doch WR-halterin Cindy Klassen blies im letzten Paar zum Angriff, lag auch nach 1100 Meter vorn, doch konnte das Tempo nicht halten – die Uhr blieb bei 1:54,72 stehen. Claudia Pechstein wurde 5., Daniela Anschütz und Savine Völker kamen auf die Plätze 10 und 12. Nicht in die Weltcuppunkte lief Katrin Kalex (12. der ... [more]