Posts Tagged ‘Anton Hahn’

There is an athlete profile for Anton Hahn

Go to profile Show photos

Das Jahr 2010: Rückblick, Ausblick & Wünsche

Thursday, December 30th, 2010 Under: SpeedSkatingNews.info , SpeedSkatingNews.info

Vor ziemlich genau einem Jahr hatte SpeedSkatingNews.info seine Geburtsstunde. Zeit zurück zu blicken, aber auch nach vorne zu schauen.

Unser vorrangigstes Ziel war und ist neben dem bekannten Ergebnisdienst die aktuelle, unabhängige und umfassende Berichterstattung im Eisschnelllauf und Shorttrack.

Vor allem dem Shorttrack sollte mehr Platz auf unserer Seite gewidmet werden und so waren die Europameisterschaften in Dresden ein Höhepunkt unserer Arbeit. Wenn wir von einem Tag auf den anderen von einer uns völlig fremden Sportart berichten müssten, dann hätten wir naturgemäß das eine oder andere Problem. So ging es den meisten Journalisten in Dresden, die statt vom Fußball, ... [more]

Niemannhalle ab Montag für Eisschnelllauf-Profis und Hobbyläufer empfangsbereit

Thursday, July 15th, 2010 Under: Speed Skating
DESGphoto(Erfurt) Nach der Saison ist vor der Saison. Das ist der Grund, warum die Niemannhalle mitten im Sommer Eis bekommt, auf dem sich einheimische wie ausländische Eisschnelllauf-Asse bewegen. Aber auch Hobby-Läufer dürfen rein.

Es wird wieder heißer, über 30 Grad. Derweil bereiten die Eismeister in der Gunda-Niemann-Stirnemann-Halle das Eis für Sportler aus sieben Nationen, darunter die komplette deutsche Nationalmannschaft, die es ab Montag für drei Wochen zum Training nutzt. Devise: Draußen heiß −drinnen Eis. Den Erfurter Eisschnelllauf-Trainer Stephan Gneupel kann derlei Temperaturunterschied kaum schrecken. Den hatte er erst kürzlich, allerdings etwas anders verteilt: Unten heiß, oben Eis. „Beim Trainingslager... [more]

Sprinter ermitteln Meister in Berlin

Thursday, February 19th, 2009 Under: Speed Skating
DESGphotoDie DESG geht in dieser Saison neue Wege. Dazu gehört auch, dass die Deutschen Meisterschaften im Sprintvierkampf diesmal nicht gleichzeitig mit den Mehrkampfmeisterschaften stattfinden. Das gab es zuletzt in der Saison 1995/1996. Damals nahmen 30 Läufer an den Titelkämpfen teil, eine Zahl die später nicht wieder erreicht werden konnte. Auf Grund des engen Terminkalenders finden die Meisterschaften parallel zu den Juniorenweltmeisterschaften in Zakopane und der Universiade in Harbin statt.

Neben den besten deutschen Sprintern starten in Berlin auch die Junioren der Altersklasse 16-19 zu ihren Deutschen Einzelstreckenmeisterschaften und haben damit die Chance vor einem größeren Publikum auftreten zu können. Allein ... [more]

Gianni Romme: „Muss Anni bremsen“

Tuesday, August 19th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoLangsam wird es ernst mit der Vorbereitung auf den kommenden Winter. Kondition bolzen ist nicht (mehr) alles. „Es geht jetzt auch darum, die Belastung zu intensivieren, mehr von den Athleten zu fordern“, berichtet Trainer Gianni Romme. Er ist mit seiner Gruppe um Anni Friesinger für knapp zwei Wochen in die Bundespolizei-Sportschule Bad Endorf eingerückt, um die guten Bedingungen für Lauf-, Gleitbrett-, Inline- und Radeinheiten zu nützen. Neben der 15-maligen Weltmeisterin muss im Oberbayrischen auch Sprinter Anton Hahn einen Rückstand aufholen, den er einer Knieverletzung (Meniskus-Einriss) „verdankt“.... [more]

Männertagebuch – Kegel auf Japanisch?

Friday, March 7th, 2008 Under: Athlete Diary

Ein Mißgeschick Eingangs der zweiten Kurve verhinderte ein besseres Abschneiden und das Abrufen der optimalen Leistung von Nico Ihle über die 500m. „Ich habe mich gut gefühlt, bin locker ran gegangen und auch im Lauf merkte ich, das was geht. Doch dann bin ich in die Kurve und war im Kopf schon am Kegel vorbei. Dann merkte ich wie ich mit dem rechten Bein am Kegel einhakte und es zerrte mich aus der Bahn.“ Sehr Schade für Nico der aber bei seiner WM-Premiere wenigstens an Erfahrung sammeln konnte. „ Jetzt so einen Fehler machen und dann bei Olympia durch kommen! ... [more]

“Schützi”: Sekt für Bronze

Friday, March 7th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoWelch ein Tag für die „Ahornblätter“. Welch ein Tag für „Schützi“: Kristina Groves (3000 m) und Jeremy Wotherspoon (2×500 m) hießen die Tagessieger, doch mindestens so glücklich wie die zwei Kanadier strahlte Daniela Anschütz-Thoms. Die Erfurterin gewann am Freitag Bronze auf den siebeneinhalb Runden. Die erste WM-Einzelmedaille in ihrer langen Karriere. „Es war echt höchste Zeit dafür“, atmete die 33-Jährige überglücklich auf.

„Super, Daniela!“, skandierte die begeisterte Gunda Niemann-Stirnemann von der Zuschauertribüne, während Anschütz-Thoms vor Freude in die Arme von Physiotherapeut Paul Vodermair hüpfte. „Endlich hat sie den Lohn für ihre wirklich harte Arbeit geerntet“... [more]

Männertagebuch – Einzelstrecken WM in Nagano – Tag 1

Thursday, March 6th, 2008 Under: Athlete Diary

Nach genau einer Woche vor Ort eröffneten heute Tobias Schneider und Marco Weber über 5000m für uns die WM. Mit einem tollen 7. Platz bei schweren Eisbedingungen und leeren Zuschauerrängen konnte Marco über 5000m seine beste Saisonleistung abrufen. In einem spannenden Duell gegen Ivan Skobrev setzte er sich am Ende durch und erlief die erste Top-10-Platzierung für die Männer um Bart Schouten. Leider kam Tobias mit den Bedingungen nicht so gut zurecht. Die Kraft hat für die letzten Runden aufgrund des langen Trainingsausfalls im Herbst gefehlt. Er hat hinter den Lauf einen Haken gemacht und nun konzentriert er sich ... [more]

Konichiwa aus Nagano!

Wednesday, March 5th, 2008 Under: Speed Skating , Athlete Diary

Das Metropolitan Hotel, an der Nagano Train-Station ist für die nächsten Tage unsere neue Heimat. Die Reisestrapazen hat unser Rücken bereits überstanden, doch nun kommt auf ihn eine neue Belastungsprobe zu. Das ständige Verbeugen vor den sehr zuvorkommenden Japaner stellt unseren Physio Andreas Dannenberg vor neue Herausforderungen.

Die ersten Trainingseinheiten in der riesigen, 3 Grad kalten M-Wave-Halle erinnern an die vergangenen Freiluftweltcups. Je näher der Wettkampf rückt desto wärmer wird auch das M-Wave. Die Stimmung erinnert uns an die Trainingslager, da Deutschland das einzige Team in diesem Hotel ist, was den Vorteil hat, dass wir häufigen Kontakt mit den ... [more]

„Unsere Sportler sind gut drauf“

Tuesday, March 4th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoAm Sonntag krönt die Einzelstrecken-WM die Wettkampf-Saison der Eisschnellläufer. „Ich bin guter Dinge, dass wir erfolgreiche Tage in Nagano erleben“, glaubt Helge Jasch, Teamleader der deutschen Mannschaft, „dass unsere Sportler die guten Ergebnisse aus den Weltcups und der Sprint-Weltmeisterschaft bestätigen.“ Die DESG blickt laut Helge Jasch auf „eine sehr erfolgreiche Saison“ zurück. „Zuletzt in Inzell und in Heerenveen ging es weiter aufwärts. Unsere Sportler sind gut drauf und die Leistungsfähigkeit ist vorhanden. Jetzt haben alle die Möglichkeit, es beim wichtigsten Wettkampf der Saison zu beweisen.“

Im Rahmen seiner Sport-Berichterstattung zeigt das ZDF Zusammenfassungen. Das „Zweite“ beginnt am ... [more]

Speed-Festival mit Anni & Jenny

Wednesday, February 13th, 2008 Under: Speed Skating
DESGphotoDie Foto-Motive von Deutschlands Süden stimmen wieder. Bayerisch-blauer Himmel, strahlende Sonne. Das sind die besten Voraussetzungen für den Sprint-Weltcup in Inzell, eine der Wiegen des deutschen Eisschnelllaufens. „Die Nachfrage ist gut – über 400 holländische Fans haben im Vorverkauf Karten erworben“, freut sich Hubert Graf, der unermüdliche „Macher“ im Ludwig-Schwabl-Stadion. „Und es soll so schönes Wetter bleiben.“ Mit Lokalmatadorin Anni Friesinger und der aktuellen Sprint-Weltmeisterin Jenny Wolf kann Graf das Beste der Branche aufbieten. Insgesamt 43 Frauen und 62 Männer stehen auf der vorläufigen Starterliste.

Inzell verspricht ein Speed-Fest, bei dem die Rundenrekorde in Gefahr geraten. Aber ... [more]