Beiträge zum Stichwort ‘Ivanie Blondin’

Zu Ivanie Blondin existiert ein Sportlerprofil

Zum Profil Bilder anzeigen

Medaillen für deutsche Läufer in Korea

Samstag, Februar 11th, 2017Under: Eisschnelllauf
DESGphotoAm dritten Tag der Einzelstrecken-Weltmeisterschaft in Gangneung gab es die dritte Medaille für das DESG-Team. Nachdem 500 m-Mann Nico Ihle mit Silber am Freitag die medaillenlose Zeit der DESG beendet hatte, holten Claudia Pechstein mit Silber über 5000 m und Patrick Beckert mit Bronze das nächste Edelmetall.

Claudia Pechstein machte das fast Unmögliche wahr: Mit knapp 45 Jahren gewann die Berlinerin über 5000 m in der Superzeit von 6:53,73 Minuten Silber hinter Serien-Weltmeisterin Martina Sáblíková (29) aus Tschechien, die nur 1,55 Sekunden schneller war. Dritte wurde die Kanadierin Ivanie Blondin (6:57,15). Sablikova stellte mit ihrem neunten Sieg in Folge ... [mehr]

Einzelstrecken Weltmeisterschaft in Kolomna

Sonntag, Februar 14th, 2016Under: Eisschnelllauf
DESGphotoMit dem Massenstart der Frauen ging heute die Eisschnelllauf Einzelstrecken-WM in russischen Kolomna zu Ende. 500m

Bei den Frauen gewann mit neuen Bahnrekord für die Einzelstrecke als auch für den Mehrkampf die Koreanerin Sang-Hwa Lee deutlich vor Brittany Bowe (USA) und Hong Zhang (CHN).

Auch bei den Männern war es ein Favoritensieg. Während Lee jedoch beide Läufe deutlich für sich entscheiden konnte, musste der Russe Pavel Kulisjznikov im ersten Lauf noch seinem Landmann Ruslan Murasjov den Vortritt lassen. Mit einem deutlich schnelleren zweiten Lauf konnte er dann jedoch den Sieg (inklusive Bahnrekord) für sich verbuchen und verwies Murasjov auf ... [mehr]

Weltcup-Finale in Heerenveen

Freitag, März 14th, 2014Under: Eisschnelllauf

An diesem Wochenende findet tradinonell das Weltcup-Finale in Heerenveen (Niederlande) statt. Startberechtigt sind die besten 24 (bzw. 20) Läufer im aktuellen Weltcup und der Gewinner der B-Gruppe beim letzten Weltcup.

Am ersten Tag gab es mit Ausnahme des Massenstarts der Frauen keine großen Überraschungen. Die 1500m gewann Ireen Wüst (NED) vor Lotte van Beek (NED) und Julija Skokova (RUS). Wüst sicherte sich damit auch den Gesamtweltcup über diese Distanz. Lotte van Beek konnte mit dem zweiten Platz am heutigen Tag die US-Amerikanerin Brittany Bowe noch auf den dritten Platz im Gesamtweltcup verdrängen. Die einzige deutsche Läuferin Monique Angermüller... [mehr]

Weltcup in Kolomna

Sonntag, November 25th, 2012Under: Eisschnelllauf
DESGphotoBeim Weltcup an diesem Wochenende konnte die deutsche Mannschaft größtenteils mit guten Leistungen überzeugen.

Die beste Leistung im russischen Kolomna zeigte Claudia Pechstein mit einem Sieg über 3000m. Nachdem sie letztes Wochenende nur Platz 11 belegte, verwies sie heute die Tschechin Martina Sablikova und die Niederländerin Marije Joling auf die Plätze 2 und 3. Die Erfurterin Stephanie Beckert belegte nach ihrem Sieg in der letzten Woche den undankbaren vierten Platz. Isabell Ost und Bente Kraus erreichten in der B-Gruppe mit persönlichen Saisonbestzeiten die Plätze 8 und 13.

Einen Tag zuvor gewann Marrit Leenstra (NED) die 1500m vor Jekaterina Sjikhova (RUS) ... [mehr]

Christine Nesbitt nicht zu stoppen

Freitag, Januar 7th, 2011Under: Eisschnelllauf
DESGphotoWährend in Europa die besten Eisschnellläufer im Mehrkampf ermittelt werden, findet auf der schnellen Bahn in Calgary derzeit die Kanadische Meisterschaft auf den Einzelstrecken statt.

Dabei sorgt die bisher überragende Läuferin der Saison erneut für Glanzlichter. Christine Nesbitt siegte am Donnerstag über 3000 Meter in der neuen persönlichen Bestzeit von 4.03,49 mit deutlichem Vorsprung vor Brittany Schussler (4.07,10) und Cindy Klassen (4.08,38). Nur ganz knapp am Podium vorbei lief die 22jährige Nicole Garrido (4.08,50).

Nach dem Rennen sagte Nesbitt: “Ich bin wirklich glücklich mit diesem Lauf, ich bin die ersten Runden sehr schnell angegangen, die ersten drei Runden um die ... [mehr]

Chicoutimi: Shorttrack-Weltcup 3/6

Sonntag, Dezember 3rd, 2006Under: Eisschnelllauf
Deutsche überzeugen in Qualifikation

Die deutschen Shorttracker sind erfolgreich in den dritten von sechs Weltcups in Saguenay-Chicoutimi (Kanada) gestartet. In den Vorläufen am Freitag konnten sich die Vertreter der Deutschen Eisschnelllauf-Gemeinschaft (DESG) auf direktem Weg 11 Startplätze für die Entscheidungen am Sonnabend und Sonntag sichern. Das ist das beste Auftakt-Ergebnis seit Einführung des neuen Weltcup-Modus zu Saisonbeginn. Bei den ersten beiden Weltcups in Changchun (China) und Jeonju (Südkorea) waren auf diesem Wege 9 bzw. 7 Qualifikationen gelungen.

Beim ersten Kanada-Weltcup (ein zweiter folgt die Woche darauf in Montreal) haben sich die DESG-Staffelteams der Damen und Herren, der Mainzer ... [mehr]